Angebote zu "Timm" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Figurationen des Laien zwischen Forschung, Leid...
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band vertritt keine vereinfachende Position für oder gegen partizipative Verfahren in der Forschung und Wissenschaftsvermittlung. Stattdessen will er für den Argumentationshorizont der Volkskunde, Europäischen Ethnologie und Kulturanthropologie einen historisch weiten und analytisch vertieften Blick auf das Gefüge von Laienforschung und Fachlichkeit werfen.Die Beiträge setzen historisch bei der Figur des Amateurs im späten 19. Jahrhundert und dessen Professionalisierung in wissenschaftlichen Sammelprojekten des 20. Jahrhunderts an, thematisieren die Situation im Kontext der Neuen Sozialen und Ökologischen Bewegungen ab den 1960er Jahren und behandeln auch aktuelle, unterschiedliche Erscheinungsformen von Partizipation, die mit öffentlichen Ressourcen des Staates und mit Unternehmen neu verknüpft werden.Mit Beiträgen von: Günter Achterkamp, Beate Bollmann, Christiane Cantauw, Andreas Eiynck, Walter Hauser, Brigitte Heck, Sabine Imeri, Jutta Jäger-Schenk, Kirsten John-Stucke, Michael Kamp, Bärbel Kleindorfer-Marx, Ralf Klötzer, Carolin Krämer, Claudia Peschel-Wacha, Thomas Naumann, Elisabeth Timm, Christiane Torzewski, Elke Ungeheuer und Siegfried Zengerle.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Figurationen des Laien zwischen Forschung, Leid...
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band vertritt keine vereinfachende Position für oder gegen partizipative Verfahren in der Forschung und Wissenschaftsvermittlung. Stattdessen will er für den Argumentationshorizont der Volkskunde, Europäischen Ethnologie und Kulturanthropologie einen historisch weiten und analytisch vertieften Blick auf das Gefüge von Laienforschung und Fachlichkeit werfen.Die Beiträge setzen historisch bei der Figur des Amateurs im späten 19. Jahrhundert und dessen Professionalisierung in wissenschaftlichen Sammelprojekten des 20. Jahrhunderts an, thematisieren die Situation im Kontext der Neuen Sozialen und Ökologischen Bewegungen ab den 1960er Jahren und behandeln auch aktuelle, unterschiedliche Erscheinungsformen von Partizipation, die mit öffentlichen Ressourcen des Staates und mit Unternehmen neu verknüpft werden.Mit Beiträgen von: Günter Achterkamp, Beate Bollmann, Christiane Cantauw, Andreas Eiynck, Walter Hauser, Brigitte Heck, Sabine Imeri, Jutta Jäger-Schenk, Kirsten John-Stucke, Michael Kamp, Bärbel Kleindorfer-Marx, Ralf Klötzer, Carolin Krämer, Claudia Peschel-Wacha, Thomas Naumann, Elisabeth Timm, Christiane Torzewski, Elke Ungeheuer und Siegfried Zengerle.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Inklusion bewegt
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Thema Inklusion zählt zu den größten aktuellen bildungspolitischen Herausforderungen. Auch der 8. Osnabrücker Kongress Bewegte Kindheit im März 2013 befasste sich mit der Frage, wie Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungsvoraussetzungen von Anfang an zusammen aufwachsen, wie sie von- und miteinander lernen können und welchen Beitrag Bewegung, Spiel und Sport leisten können, damit sich ihre individuellen Potenziale entfalten und ihre Ressourcen entdecktwerden können.Ein Anliegen des Kongresses war, die Chancen einer physischen Dimension der Bildung (Nida-Rümelin) aufzuzeigen und die Bedeutung der Körperlichkeit des Kindes für Bildungsprozesse bewusst zu machen. Dies geschah aus unterschiedlichen Perspektiven der Philosophie, Pädagogik, Psychologie, Sportwissenschaft. In über 150 Einzelveranstaltungen wurden neue wissenschaftliche Erkenntnisse über die Entwicklung, Bildung und Erziehung von Kindern vorgestellt, diskutiert und kreative Anregungen für die Umsetzung in die Praxis gegeben. Der Band beinhaltet einen großen Teil der Vorträge, Seminare und Workshops.Zu den Autorinnen und Autoren gehören u. a. Timm Albers, Ursula Carle, Klaus Fischer, Gabriele Haug-Schnabel, Reiner Hildebrandt-Stramann, Simon Hundmeyer, Ina Hunger, Julius Kuhl, Bernhard Müßgens, Julian Nida-Rümelin, Klaus Roth, Mathias von Saldern, Claudia Solzbacher, Ilse Wehrmann und Renate Zimmer.Die Hauptvorträge des Kongresses sind in diesem Band in ungekürzter Fassung wiedergegeben. Zusammen mit einer Vielzahl praxisrelevanter Beiträge ist ein Buch entstanden, das das Thema Inklusion aus ganz unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und dabei sowohl theoretische Grundlagen als auch kreative Beispiele für eine bewegte inklusive pädagogische Praxis vermittelt.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Gut starten
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In Bildungsinstitutionen und im Alltag begegnen uns ganz verschiedene Kinder. Sie sind unterschiedlich, auf ihre Herkunft, ihre Erfahrungen und ihren Entwicklungsstand bezogen. Sie sind verschieden, in dem was sie können und wollen. Sie sind heterogen bezüglich ihrer Sorgen, Ängste und Hoffnungen.Der Umgang mit dieser Diversität stellt pädagogische Fachkräfte vor Herausforderungen. Diversität kann als Chance oder als Bürde empfunden werden, sie kann den Alltag bereichern oder ihn belasten.Bewegung, Spiel und Sport schaffen in diesem Kontext besondere Möglichkeiten, um mit unterschiedlichen Voraussetzungen umzugehen, um die individuellen Talente und Ressourcen der Kinder zu entdecken und ihre Entwicklung zu fördern.Der 10. Kongress "Bewegte Kindheit" befasste sich mit diesen aktuellen gesellschaftlichen und bildungspolitischen Herausforderungen. Er fragte nach sozialen Ungleichheiten und deren Ursachen sowie nach bildungsbezogenen Chancen von Kindern aus verschiedenen Milieus und Kulturen. Er zeigte aber auch in mehr als 150 Vorträgen, Workshops und Seminaren Möglichkeiten auf, wie durch handlungs- und bewegungsorientierte Zugänge Kinder in ihrer ganzheitlichen Entwicklung begleitet, gestützt und gefördert und so ihre Chancen auf soziale Teilhabe gestärkt werden können.Die vorliegende Dokumentation des 10. Osnabrücker Kongresses "Bewegte Kindheit" gibt einen großen Teil der hier gehaltenen Vorträge, Seminare und Workshops wieder.Zu den Autorinnen und Autoren gehören u. a. Timm Albers, Klaus Bös, Joachim Bauer, Ursula Carle, Klaus Fischer, Wassilios E. Fthenakis, Christine Graf, Gabriele Haug-Schnabel, Ina Hunger, Astrid Kaiser, Astrid Krus, Gisela Lück, Nils Neuber, Ilse Wehrmann, Christian Wulff, Renate Zimmer.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Inklusion bewegt
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Thema Inklusion zählt zu den größten aktuellen bildungspolitischen Herausforderungen. Auch der 8. Osnabrücker Kongress Bewegte Kindheit im März 2013 befasste sich mit der Frage, wie Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungsvoraussetzungen von Anfang an zusammen aufwachsen, wie sie von- und miteinander lernen können und welchen Beitrag Bewegung, Spiel und Sport leisten können, damit sich ihre individuellen Potenziale entfalten und ihre Ressourcen entdecktwerden können.Ein Anliegen des Kongresses war, die Chancen einer physischen Dimension der Bildung (Nida-Rümelin) aufzuzeigen und die Bedeutung der Körperlichkeit des Kindes für Bildungsprozesse bewusst zu machen. Dies geschah aus unterschiedlichen Perspektiven der Philosophie, Pädagogik, Psychologie, Sportwissenschaft. In über 150 Einzelveranstaltungen wurden neue wissenschaftliche Erkenntnisse über die Entwicklung, Bildung und Erziehung von Kindern vorgestellt, diskutiert und kreative Anregungen für die Umsetzung in die Praxis gegeben. Der Band beinhaltet einen großen Teil der Vorträge, Seminare und Workshops.Zu den Autorinnen und Autoren gehören u. a. Timm Albers, Ursula Carle, Klaus Fischer, Gabriele Haug-Schnabel, Reiner Hildebrandt-Stramann, Simon Hundmeyer, Ina Hunger, Julius Kuhl, Bernhard Müßgens, Julian Nida-Rümelin, Klaus Roth, Mathias von Saldern, Claudia Solzbacher, Ilse Wehrmann und Renate Zimmer.Die Hauptvorträge des Kongresses sind in diesem Band in ungekürzter Fassung wiedergegeben. Zusammen mit einer Vielzahl praxisrelevanter Beiträge ist ein Buch entstanden, das das Thema Inklusion aus ganz unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und dabei sowohl theoretische Grundlagen als auch kreative Beispiele für eine bewegte inklusive pädagogische Praxis vermittelt.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Gut starten
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In Bildungsinstitutionen und im Alltag begegnen uns ganz verschiedene Kinder. Sie sind unterschiedlich, auf ihre Herkunft, ihre Erfahrungen und ihren Entwicklungsstand bezogen. Sie sind verschieden, in dem was sie können und wollen. Sie sind heterogen bezüglich ihrer Sorgen, Ängste und Hoffnungen.Der Umgang mit dieser Diversität stellt pädagogische Fachkräfte vor Herausforderungen. Diversität kann als Chance oder als Bürde empfunden werden, sie kann den Alltag bereichern oder ihn belasten.Bewegung, Spiel und Sport schaffen in diesem Kontext besondere Möglichkeiten, um mit unterschiedlichen Voraussetzungen umzugehen, um die individuellen Talente und Ressourcen der Kinder zu entdecken und ihre Entwicklung zu fördern.Der 10. Kongress "Bewegte Kindheit" befasste sich mit diesen aktuellen gesellschaftlichen und bildungspolitischen Herausforderungen. Er fragte nach sozialen Ungleichheiten und deren Ursachen sowie nach bildungsbezogenen Chancen von Kindern aus verschiedenen Milieus und Kulturen. Er zeigte aber auch in mehr als 150 Vorträgen, Workshops und Seminaren Möglichkeiten auf, wie durch handlungs- und bewegungsorientierte Zugänge Kinder in ihrer ganzheitlichen Entwicklung begleitet, gestützt und gefördert und so ihre Chancen auf soziale Teilhabe gestärkt werden können.Die vorliegende Dokumentation des 10. Osnabrücker Kongresses "Bewegte Kindheit" gibt einen großen Teil der hier gehaltenen Vorträge, Seminare und Workshops wieder.Zu den Autorinnen und Autoren gehören u. a. Timm Albers, Klaus Bös, Joachim Bauer, Ursula Carle, Klaus Fischer, Wassilios E. Fthenakis, Christine Graf, Gabriele Haug-Schnabel, Ina Hunger, Astrid Kaiser, Astrid Krus, Gisela Lück, Nils Neuber, Ilse Wehrmann, Christian Wulff, Renate Zimmer.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Figurationen des Laien zwischen Forschung, Leid...
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band vertritt keine vereinfachende Position für oder gegen partizipative Verfahren in der Forschung und Wissenschaftsvermittlung. Stattdessen will er für den Argumentationshorizont der Volkskunde, Europäischen Ethnologie und Kulturanthropologie einen historisch weiten und analytisch vertieften Blick auf das Gefüge von Laienforschung und Fachlichkeit werfen.Die Beiträge setzen historisch bei der Figur des Amateurs im späten 19. Jahrhundert und dessen Professionalisierung in wissenschaftlichen Sammelprojekten des 20. Jahrhunderts an, thematisieren die Situation im Kontext der Neuen Sozialen und Ökologischen Bewegungen ab den 1960er Jahren und behandeln auch aktuelle, unterschiedliche Erscheinungsformen von Partizipation, die mit öffentlichen Ressourcen des Staates und mit Unternehmen neu verknüpft werden.Mit Beiträgen von: Günter Achterkamp, Beate Bollmann, Christiane Cantauw, Andreas Eiynck, Walter Hauser, Brigitte Heck, Sabine Imeri, Jutta Jäger-Schenk, Kirsten John-Stucke, Michael Kamp, Bärbel Kleindorfer-Marx, Ralf Klötzer, Carolin Krämer, Claudia Peschel-Wacha, Thomas Naumann, Elisabeth Timm, Christiane Torzewski, Elke Ungeheuer und Siegfried Zengerle.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Gut starten
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In Bildungsinstitutionen und im Alltag begegnen uns ganz verschiedene Kinder. Sie sind unterschiedlich, auf ihre Herkunft, ihre Erfahrungen und ihren Entwicklungsstand bezogen. Sie sind verschieden, in dem was sie können und wollen. Sie sind heterogen bezüglich ihrer Sorgen, Ängste und Hoffnungen.Der Umgang mit dieser Diversität stellt pädagogische Fachkräfte vor Herausforderungen. Diversität kann als Chance oder als Bürde empfunden werden, sie kann den Alltag bereichern oder ihn belasten.Bewegung, Spiel und Sport schaffen in diesem Kontext besondere Möglichkeiten, um mit unterschiedlichen Voraussetzungen umzugehen, um die individuellen Talente und Ressourcen der Kinder zu entdecken und ihre Entwicklung zu fördern.Der 10. Kongress "Bewegte Kindheit" befasste sich mit diesen aktuellen gesellschaftlichen und bildungspolitischen Herausforderungen. Er fragte nach sozialen Ungleichheiten und deren Ursachen sowie nach bildungsbezogenen Chancen von Kindern aus verschiedenen Milieus und Kulturen. Er zeigte aber auch in mehr als 150 Vorträgen, Workshops und Seminaren Möglichkeiten auf, wie durch handlungs- und bewegungsorientierte Zugänge Kinder in ihrer ganzheitlichen Entwicklung begleitet, gestützt und gefördert und so ihre Chancen auf soziale Teilhabe gestärkt werden können.Die vorliegende Dokumentation des 10. Osnabrücker Kongresses "Bewegte Kindheit" gibt einen großen Teil der hier gehaltenen Vorträge, Seminare und Workshops wieder.Zu den Autorinnen und Autoren gehören u. a. Timm Albers, Klaus Bös, Joachim Bauer, Ursula Carle, Klaus Fischer, Wassilios E. Fthenakis, Christine Graf, Gabriele Haug-Schnabel, Ina Hunger, Astrid Kaiser, Astrid Krus, Gisela Lück, Nils Neuber, Ilse Wehrmann, Christian Wulff, Renate Zimmer.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Inklusion bewegt
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Thema Inklusion zählt zu den größten aktuellen bildungspolitischen Herausforderungen. Auch der 8. Osnabrücker Kongress Bewegte Kindheit im März 2013 befasste sich mit der Frage, wie Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungsvoraussetzungen von Anfang an zusammen aufwachsen, wie sie von- und miteinander lernen können und welchen Beitrag Bewegung, Spiel und Sport leisten können, damit sich ihre individuellen Potenziale entfalten und ihre Ressourcen entdecktwerden können.Ein Anliegen des Kongresses war, die Chancen einer physischen Dimension der Bildung (Nida-Rümelin) aufzuzeigen und die Bedeutung der Körperlichkeit des Kindes für Bildungsprozesse bewusst zu machen. Dies geschah aus unterschiedlichen Perspektiven der Philosophie, Pädagogik, Psychologie, Sportwissenschaft. In über 150 Einzelveranstaltungen wurden neue wissenschaftliche Erkenntnisse über die Entwicklung, Bildung und Erziehung von Kindern vorgestellt, diskutiert und kreative Anregungen für die Umsetzung in die Praxis gegeben. Der Band beinhaltet einen großen Teil der Vorträge, Seminare und Workshops.Zu den Autorinnen und Autoren gehören u. a. Timm Albers, Ursula Carle, Klaus Fischer, Gabriele Haug-Schnabel, Reiner Hildebrandt-Stramann, Simon Hundmeyer, Ina Hunger, Julius Kuhl, Bernhard Müßgens, Julian Nida-Rümelin, Klaus Roth, Mathias von Saldern, Claudia Solzbacher, Ilse Wehrmann und Renate Zimmer.Die Hauptvorträge des Kongresses sind in diesem Band in ungekürzter Fassung wiedergegeben. Zusammen mit einer Vielzahl praxisrelevanter Beiträge ist ein Buch entstanden, das das Thema Inklusion aus ganz unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und dabei sowohl theoretische Grundlagen als auch kreative Beispiele für eine bewegte inklusive pädagogische Praxis vermittelt.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot