Angebote zu "Schulze" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Schulze-Seeger, Jürgen: Der schwarze Gürtel: So...
38,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.01.2014, Medium: DVD, Titel: Der schwarze Gürtel: Souverän in schwierigen Situationen, Titelzusatz: Videovorlesung: Wie Sie mit schwierigen Situationen im Seminar umgehen, Autor: Schulze-Seeger, Jürgen, Verlag: managerSeminare Verl.GmbH // managerSeminare Verlags GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Moderation // Seminar, Rubrik: Wirtschaft // Sonstiges, Laufzeit: 60 Minuten, Reihe: Academy Edition, Informationen: Inkl. Online-Ressourcen, Gewicht: 85 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Sejkora, Klaus: Die Kunst der starken Führung
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10/2016, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Die Kunst der starken Führung, Titelzusatz: Persönliche Potenziale kraftvoll nutzen - Ressourcen der Mitarbeiter stärken, Autor: Sejkora, Klaus // Schulze, Henning, Verlag: Fischer & Gann, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Management // Strategisches Management // Unternehmensstrategie // Innovationsmanagement // Ethik // Unternehmensethik // Führung // Unternehmensführung // Motiv // psychologisch // Motivation // Führungskraft // Manager // Mitarbeiterführung // Management: Innovation // Unternehmensethik und soziale Verantwortung // CSR // Unternehmensgründung // Ratgeber: Karriere und Erfolg, Rubrik: Briefe, Bewerbungen, Wiss. Arbeiten, Rhetorik, Seiten: 450, Gewicht: 756 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
ECHT STARK! Kinder psychisch kranker/suchtkrank...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07/2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: ECHT STARK! Kinder psychisch kranker und suchtkranker Eltern entdecken ihre Ressourcen, Titelzusatz: Manual zur Durchführung eines therapeutischen Gruppenangebotes, Autor: Schulze, Ulrike // Kliegl, Katrin // Mauser, Christine // Rapp, Marianne // Allroggen, Marc // Fegert, Jörg M., Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Psychiatrie // Psychiater // Psychologie // Kinder // Jugendliche // Psychotherapie // Psychotherapeut // Therapie // Medizin // Allgemeines // Einführung // Lexikon // Entwicklungspsychologie // Entwicklung // Innere Medizin // Kinderpsychotherapie // Jugendpsychotherapie // MEDICAL // Psychiatry // General // PSYCHOLOGY // Developmental // Child // Psychotherapy // allgemein // Klinische und Innere Medizin, Rubrik: Medizin // Andere Fachgebiete, Seiten: 250, Informationen: Book with CD-ROM,CD-ROM, Gewicht: 425 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Können Sie Hirnverführung?
30,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Jede Information, die Sie abgeben und jede Kommunikation, die Sie führen, ist absichtsvoll und erwartet Folgen. Absichtslose und folgenlose Information und Kommunikation gibt es nicht:In der Mitarbeiter- oder Teamführung,im Mitarbeiter- oder Führungsgespräch,im Kollegen- oder Beratungsgesprächim Gespräch mit Ihrem Kunden oder Lieferanten,als Trainer oder Lehrer,als Moderator oder Supervisor,als Freund oder Bekannter,als Elternteil oder Geschwisterund, und, und ...Wenn Sie Jemanden informieren oder mit Menschen kommunizieren, wo, wann und mit jedwedem Anlass, geschieht dies immer in Wahrheit 'von Hirn zu Hirn'.Im Hirn fallen die Entscheidungen von Akzeptanz und Veränderung - im 'anderen' wie in 'Ihrem'. Im Hirn entsteht seine individuelle Zukunft, mit der sich das Hirn wohlfühlt. Lösen Sie im Hirn des Anderen und in Ihrem psychobiologisches Wohlbefinden - also Motivation aus!Im Buch lesen Sie von erfahrenen Fachleuten beschrieben: Wie 'tickt' das Hirn?Im Buch erhalten Sie praktische Hinweise, Anleitungen und wirksame Rezepte zu den Fragen:Warum lässt sich ein Hirn zwar verführen aber nicht 'vergewaltigen'?Wann hört das Hirn Ihnen zu?Was und wie müssen Sie dem Hirn etwas anbieten, damit es Ihr Angebot versteht?Was bieten Sie dem Hirn, dass es sich freiwillig für seine Veränderung entscheidet?Wie erkennt und warum nutzt das Hirn seine eigenen Ressourcen für eine erfolgreiche Veränderung?Das Buch bietet einen spannenden Mix aus theoretischen Hintergrundinformationen (H. Schulze/S. Kurt, H. Siebert und J. Egle) und konkreten, praxistauglichen (Reflexions-)Aufgaben, die sich sehr gut für die Bewältigung des Alltags eignen, da sie klug aus den neurowissenschaftlichen Grundlagen extrahiert wurden. Es geht also um die Kunst der Übersetzung: Von der Wissenschaft in den praktischen Alltag.Im Buch werden die Expertentexte in praktisches und erfolgswirksames Handlungswissen für Ihre Handlungskompetenz transferiert.Fazit: Lernen Sie Ihre Kommunikation empfängerorientiert zu strukturieren: Sie beherrschen dann die gehirngerechte Verführung durch gelingende Kommunikation.

Anbieter: buecher
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Können Sie Hirnverführung?
29,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Jede Information, die Sie abgeben und jede Kommunikation, die Sie führen, ist absichtsvoll und erwartet Folgen. Absichtslose und folgenlose Information und Kommunikation gibt es nicht:In der Mitarbeiter- oder Teamführung,im Mitarbeiter- oder Führungsgespräch,im Kollegen- oder Beratungsgesprächim Gespräch mit Ihrem Kunden oder Lieferanten,als Trainer oder Lehrer,als Moderator oder Supervisor,als Freund oder Bekannter,als Elternteil oder Geschwisterund, und, und ...Wenn Sie Jemanden informieren oder mit Menschen kommunizieren, wo, wann und mit jedwedem Anlass, geschieht dies immer in Wahrheit 'von Hirn zu Hirn'.Im Hirn fallen die Entscheidungen von Akzeptanz und Veränderung - im 'anderen' wie in 'Ihrem'. Im Hirn entsteht seine individuelle Zukunft, mit der sich das Hirn wohlfühlt. Lösen Sie im Hirn des Anderen und in Ihrem psychobiologisches Wohlbefinden - also Motivation aus!Im Buch lesen Sie von erfahrenen Fachleuten beschrieben: Wie 'tickt' das Hirn?Im Buch erhalten Sie praktische Hinweise, Anleitungen und wirksame Rezepte zu den Fragen:Warum lässt sich ein Hirn zwar verführen aber nicht 'vergewaltigen'?Wann hört das Hirn Ihnen zu?Was und wie müssen Sie dem Hirn etwas anbieten, damit es Ihr Angebot versteht?Was bieten Sie dem Hirn, dass es sich freiwillig für seine Veränderung entscheidet?Wie erkennt und warum nutzt das Hirn seine eigenen Ressourcen für eine erfolgreiche Veränderung?Das Buch bietet einen spannenden Mix aus theoretischen Hintergrundinformationen (H. Schulze/S. Kurt, H. Siebert und J. Egle) und konkreten, praxistauglichen (Reflexions-)Aufgaben, die sich sehr gut für die Bewältigung des Alltags eignen, da sie klug aus den neurowissenschaftlichen Grundlagen extrahiert wurden. Es geht also um die Kunst der Übersetzung: Von der Wissenschaft in den praktischen Alltag.Im Buch werden die Expertentexte in praktisches und erfolgswirksames Handlungswissen für Ihre Handlungskompetenz transferiert.Fazit: Lernen Sie Ihre Kommunikation empfängerorientiert zu strukturieren: Sie beherrschen dann die gehirngerechte Verführung durch gelingende Kommunikation.

Anbieter: buecher
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Bildungskontexte
49,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Gemäss dem meritokratischen Prinzip sollte alleine die Leistung eines Schülers, gemessen u.a. durch Schulnoten oder Bildungsempfehlungen, dessen Bildungschancen bestimmen. Jedoch weist die empirische Bildungsforschung darauf hin, dass das deutsche Bildungssystem diesem Anspruch bei weitem und bis heute nicht gerecht wird. So belegen zahlreiche Studien ausgeprägte Ungleichheiten der Bildungschancen nach sozialer und ethnischer Herkunft sowie nach Geschlecht und Region. Dabei gehen die angesprochenen empirischen Analysen (und die jeweils zugrunde liegenden theoretischen Konzepte) jedoch implizit häufig davon aus, dass alleine individuelle Determinanten und Ressourcen des Elternhauses für die festgestellten Bildungsungleichheiten ursächlich sind und es somit für die Bildungschancen vernachlässigbar ist, in welchen Bildungskontexten – wie etwa Schule, Schulklasse, Wohngegend, Region oder soziales Netzwerk – sich eine Schülerin oder ein Schüler befindet. Neuere Untersuchungen auf Basis von Mehrebenen- und Längsschnittanalysen zeigen allerdings, dass neben dem Wandel gesellschaftlicher Kontexte und der Expansion von Bildungsgelegenheiten auch die Bedingungen in den Schulen, Klassen und Regionen sowie die Lehrkräfte und die Zusammensetzung des Freundeskreises der Schülerinnen und Schüler einen erheblichen Einfluss auf den individuellen Bildungserfolg haben.   Der Inhalt Mit Beiträgen von Michael Windzio, Hans-Peter Blossfeld, Wilfried Bos, C. Katharina Spiess, Hartmut Ditton, Isabell van Ackeren, Dominik Becker, Volker Stocké, Petra Stanat, Michaela Sixt, Günter Faber, Cornelia Kristen, David Reimer, Martin Neugebauer, Horst Weishaupt, Rolf Becker und Jürgen Schiener   Die Zielgruppen Bildungssoziologinnen und -soziologen, Migrationssoziologen und -soziologinnen, Sozialforscherinnen und -forscher, Erziehungswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler   Die Herausgeber Prof. Dr. Rolf Becker ist Direktor und Professor für Bildungssoziologie am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Bern. Dr. Alexander Schulze ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Mainz.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Bildungskontexte
51,39 € *
ggf. zzgl. Versand

Gemäß dem meritokratischen Prinzip sollte alleine die Leistung eines Schülers, gemessen u.a. durch Schulnoten oder Bildungsempfehlungen, dessen Bildungschancen bestimmen. Jedoch weist die empirische Bildungsforschung darauf hin, dass das deutsche Bildungssystem diesem Anspruch bei weitem und bis heute nicht gerecht wird. So belegen zahlreiche Studien ausgeprägte Ungleichheiten der Bildungschancen nach sozialer und ethnischer Herkunft sowie nach Geschlecht und Region. Dabei gehen die angesprochenen empirischen Analysen (und die jeweils zugrunde liegenden theoretischen Konzepte) jedoch implizit häufig davon aus, dass alleine individuelle Determinanten und Ressourcen des Elternhauses für die festgestellten Bildungsungleichheiten ursächlich sind und es somit für die Bildungschancen vernachlässigbar ist, in welchen Bildungskontexten – wie etwa Schule, Schulklasse, Wohngegend, Region oder soziales Netzwerk – sich eine Schülerin oder ein Schüler befindet. Neuere Untersuchungen auf Basis von Mehrebenen- und Längsschnittanalysen zeigen allerdings, dass neben dem Wandel gesellschaftlicher Kontexte und der Expansion von Bildungsgelegenheiten auch die Bedingungen in den Schulen, Klassen und Regionen sowie die Lehrkräfte und die Zusammensetzung des Freundeskreises der Schülerinnen und Schüler einen erheblichen Einfluss auf den individuellen Bildungserfolg haben.   Der Inhalt Mit Beiträgen von Michael Windzio, Hans-Peter Blossfeld, Wilfried Bos, C. Katharina Spieß, Hartmut Ditton, Isabell van Ackeren, Dominik Becker, Volker Stocké, Petra Stanat, Michaela Sixt, Günter Faber, Cornelia Kristen, David Reimer, Martin Neugebauer, Horst Weishaupt, Rolf Becker und Jürgen Schiener   Die Zielgruppen Bildungssoziologinnen und -soziologen, Migrationssoziologen und -soziologinnen, Sozialforscherinnen und -forscher, Erziehungswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler   Die Herausgeber Prof. Dr. Rolf Becker ist Direktor und Professor für Bildungssoziologie am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Bern. Dr. Alexander Schulze ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Mainz.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot