Angebote zu "Prozessor" (414 Treffer)

Kategorien

Shops

Adaptive Computing
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adaptive Computing ist ein Konzept zur flexiblen Zuordnung von Ressourcen (Prozessor, Hauptspeicher, Sekundärspeicher) an Dienste und Applikationen in Rechenzentrumsumgebungen. Ziel ist es vorhandene Hardware-Ressourcen bedarfsgerecht einzusetzen und auf diese Weise Kosten zu senken. Auch das Management von IT-Infrastrukturen soll sich auf diese Weise vereinfachen. Größere Unternehmen betreiben in der Regel mehrere Server, auf denen unterschiedliche Systeme die betrieblichen Prozesse des Unternehmens unterstützen. Dazu gehören ERP-Systeme zur Integration von Produktion, Finanzwesen etc, Planungssystem oder Data Warehouse-Systeme. Im Umfeld des Application Service Providing, in großen oder global agierenden Unternehmen oder in Zusammenhang von Entwicklungsinfrastrukturen werden oft mehr als jeweils ein System betrieben.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Eine konfigurierbare RISC/Coprozessor-Architekt...
45,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Bisherige Prozessor-Ansätze zur echtzeitfähigen Verarbeitung komplexer Objekterkennungsanwendungen in eingebetteten Systemen bieten häufig nicht ausreichend Rechenleistung. Bei moderatem Ressourcen- und Energieaufwand ist es nicht möglich, Bildmaterial in Full-HD-Auflösung in Echtzeit mit 25 Bildern pro Sekunde zu verarbeiten. Diese Arbeit zeigt die Konzeption einer konfigurierbaren RISC/Coprozessor-Architektur. Diese ist aus einem Standard-RISC-Prozessor zur Applikationsausführung und Steuerung sowie einem für Objekterkennungsanwendungen optimierten Coprozessor zusammengesetzt. Der Coprozessor ist modular aufgebaut und besteht aus konfigurierbaren dedizierten Recheneinheiten. Rechenintensive Teilverfahren der Objekterkennung können dadurch beschleunigt prozessiert werden. Die Recheneinheiten sind mit internen und externen Speichern an einem gemeinsamen Multi-Layer-Systembus angeschlossen. Die Architektur erhält ihre Flexibilität durch die Programmierbarkeit des RISC-Prozessors und das Baukastenprinzip des Coprozessors, welches während des Entwurfs ein einfaches Hinzufügen und Austauschen von Recheneinheiten und Speicherschnittstellen zulässt. Ein spezieller RISC/Coprozessor-Synchronisationsansatz ist für einen nebenläufigen Betrieb mehrerer Recheneinheiten optimiert und führt insbesondere zu einem weitgehend unabhängigen Betrieb von RISC und Coprozessor. Er ermöglicht auch dann eine hohe Rechenleistung, wenn RISC und Coprozessor nicht in einem System-on-Chip integriert sind, da die Synchronisationszeiten zwischen RISC und Coprozessor durch das Verlagern von Synchronisationsaufgaben in die Coprozessor-Hardware reduziert werden. Die konfigurierbare RISC/Coprozessor-Architektur wird anhand der Abbildung einer komplexen Objekterkennungsapplikation zur Erkennung von Fahrzeugen auf Fahrbahnen evaluiert. Die Implementierung erfolgt auf einer Demonstrationsplattform, welche aus einem 533 MHz Intel IXP460 Prozessor und einem Xilinx Virtex-5 FPGA besteht. Als Ergebnis wird gezeigt, dass die Architektur sowohl für die Verarbeitung rechenintensiver Teilverfahren, die auf ganzen Bildern operieren, als auch für die Verarbeitung vieler kleiner Bildausschnitte (Regions-of-Interest) geeignet ist. Das exemplarische Objekterkennungsverfahren ermöglicht für eine Coprozessorkonfiguration, welche mit 100 MHz betrieben wird, bei VGA-Auflösung Bildwiederholfrequenzen von bis zu 185 Bildern pro Sekunde und bei Full-HD-Auflösung bis zu 28,7 Bildern pro Sekunde. Eine latenzoptimierte Umsetzung der exemplarischen Applikation reduziert die Verarbeitungslatenzen, so dass diese bei allen Bildauflösungen bis hin zur Full-HD-Auflösung kleiner als 55 ms sind. Ein Durchsatzvergleich zeigt, dass eine optimierte Implementierung der Objekterkennungsapplikation von einem Texas Instruments OMAP3530 bei VGA-Bildauflösung nur mit maximal 15 Bildern pro Sekunde verarbeitet wird und daher jenes Prozessorsystem für die echtzeitfähige Objekterkennung bei höheren Auflösungen nicht einsetzbar ist. Zusammengefasst zeigt diese Arbeit, dass die konfigurierbare RISC/Coprozessor-Architektur besonders geeignet ist, um komplexe Objekterkennungsapplikationen mit hohen Anforderungen an den Durchsatz und die Latenz zu verarbeiten.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Eine konfigurierbare RISC/Coprozessor-Architekt...
45,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Bisherige Prozessor-Ansätze zur echtzeitfähigen Verarbeitung komplexer Objekterkennungsanwendungen in eingebetteten Systemen bieten häufig nicht ausreichend Rechenleistung. Bei moderatem Ressourcen- und Energieaufwand ist es nicht möglich, Bildmaterial in Full-HD-Auflösung in Echtzeit mit 25 Bildern pro Sekunde zu verarbeiten. Diese Arbeit zeigt die Konzeption einer konfigurierbaren RISC/Coprozessor-Architektur. Diese ist aus einem Standard-RISC-Prozessor zur Applikationsausführung und Steuerung sowie einem für Objekterkennungsanwendungen optimierten Coprozessor zusammengesetzt. Der Coprozessor ist modular aufgebaut und besteht aus konfigurierbaren dedizierten Recheneinheiten. Rechenintensive Teilverfahren der Objekterkennung können dadurch beschleunigt prozessiert werden. Die Recheneinheiten sind mit internen und externen Speichern an einem gemeinsamen Multi-Layer-Systembus angeschlossen. Die Architektur erhält ihre Flexibilität durch die Programmierbarkeit des RISC-Prozessors und das Baukastenprinzip des Coprozessors, welches während des Entwurfs ein einfaches Hinzufügen und Austauschen von Recheneinheiten und Speicherschnittstellen zulässt. Ein spezieller RISC/Coprozessor-Synchronisationsansatz ist für einen nebenläufigen Betrieb mehrerer Recheneinheiten optimiert und führt insbesondere zu einem weitgehend unabhängigen Betrieb von RISC und Coprozessor. Er ermöglicht auch dann eine hohe Rechenleistung, wenn RISC und Coprozessor nicht in einem System-on-Chip integriert sind, da die Synchronisationszeiten zwischen RISC und Coprozessor durch das Verlagern von Synchronisationsaufgaben in die Coprozessor-Hardware reduziert werden. Die konfigurierbare RISC/Coprozessor-Architektur wird anhand der Abbildung einer komplexen Objekterkennungsapplikation zur Erkennung von Fahrzeugen auf Fahrbahnen evaluiert. Die Implementierung erfolgt auf einer Demonstrationsplattform, welche aus einem 533 MHz Intel IXP460 Prozessor und einem Xilinx Virtex-5 FPGA besteht. Als Ergebnis wird gezeigt, dass die Architektur sowohl für die Verarbeitung rechenintensiver Teilverfahren, die auf ganzen Bildern operieren, als auch für die Verarbeitung vieler kleiner Bildausschnitte (Regions-of-Interest) geeignet ist. Das exemplarische Objekterkennungsverfahren ermöglicht für eine Coprozessorkonfiguration, welche mit 100 MHz betrieben wird, bei VGA-Auflösung Bildwiederholfrequenzen von bis zu 185 Bildern pro Sekunde und bei Full-HD-Auflösung bis zu 28,7 Bildern pro Sekunde. Eine latenzoptimierte Umsetzung der exemplarischen Applikation reduziert die Verarbeitungslatenzen, so dass diese bei allen Bildauflösungen bis hin zur Full-HD-Auflösung kleiner als 55 ms sind. Ein Durchsatzvergleich zeigt, dass eine optimierte Implementierung der Objekterkennungsapplikation von einem Texas Instruments OMAP3530 bei VGA-Bildauflösung nur mit maximal 15 Bildern pro Sekunde verarbeitet wird und daher jenes Prozessorsystem für die echtzeitfähige Objekterkennung bei höheren Auflösungen nicht einsetzbar ist. Zusammengefasst zeigt diese Arbeit, dass die konfigurierbare RISC/Coprozessor-Architektur besonders geeignet ist, um komplexe Objekterkennungsapplikationen mit hohen Anforderungen an den Durchsatz und die Latenz zu verarbeiten.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Protek X1 4K UHD H.265 2160p E2 Linux Hdtv Rece...
229,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Modell X1 4K UHD bringt Protek den zweiten 4K Receiver auf den Markt. Der Protek X1 4K UHD Receiver bietet einen fest verbauten Sat Tuner.Die großen Ressourcen, der Quad Core Prozessor und USB 3.0 Ports eröffnen völlig neue M

Anbieter: Rakuten
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Protek X1 4K UHD H.265 2160p E2 Linux Hdtv Rece...
229,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Modell X1 4K UHD bringt Protek den zweiten 4K Receiver auf den Markt. Der Protek X1 4K UHD Receiver bietet einen fest verbauten Sat Tuner.Die großen Ressourcen, der Quad Core Prozessor und USB 3.0 Ports eröffnen völlig neue M

Anbieter: Rakuten
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Protek X1 4K UHD 2160p H.265 Hevc E2 Linux Dual...
229,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Protek 4K UHD 2160p H.265 Hevc E2 Linux Dual Wifi Sat ReceiverMit dem Modell Protek 4K UHD betritt die neue Welt des 4K UHDTV.Der Protek 4K 4K UHD Receiver bietet einen fest verbauten Dvb-S2 Sat Tuner.Die großen Ressourcen, der Quad Core Prozessor un

Anbieter: Rakuten
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
TERRA 1100191 - TERRA MINISERVER G4 E-2236/16/2...
1.429,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der TERRA MINISERVER ist perfekt für Kleinstunternehmen oder kleine Abteilungen, die Wert auf zentrale Datenverwaltung und die gemeinsame Nutzung von Informationen und Ressourcen legen. Durch die kompakte Bauweise kann der TERRA MINISERVER in jedem Büro, in jeder Umgebung eingesetzt werden.Intel Xeon E-2236 / 3.4 GHzohne Betriebssystem3.4 GHz Prozessor-TaktfrequenzAnzahl Prozessoren: 116 GB RAM-SpeicherFestplattenkapazität 2x 480 GB SSDASPEED AST2500

Anbieter: reichelt elektronik
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Synology Disk Station DS718+ - NAS-Server - 8 TB
736,61 € *
zzgl. 4,70 € Versand

Die Synology DiskStation DS718+ ist mit einem Quad-Core-Prozessor mit AES-NI-Hardware-Verschlüsselungsmodul ausgestattet und liefert herausragende Leistung sowie Beschleunigung der Datenverschlüsselung und Echtzeit-Transkodierung von 4K-Inhalten. DS718+ ist ideal, um kritische Ressourcen zu schützen und Dateien plattformübergreifend zu teilen.

Anbieter: Schäfer Shop
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Synology Disk Station DS718+ - NAS-Server - 0 GB
510,51 € *
zzgl. 4,70 € Versand

Die Synology DiskStation DS718+ ist mit einem Quad-Core-Prozessor mit AES-NI-Hardware-Verschlüsselungsmodul ausgestattet und liefert herausragende Leistung sowie Beschleunigung der Datenverschlüsselung und Echtzeit-Transkodierung von 4K-Inhalten. DS718+ ist ideal, um kritische Ressourcen zu schützen und Dateien plattformübergreifend zu teilen.

Anbieter: Schäfer Shop
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot