Angebote zu "Narrative" (30 Treffer)

Kategorien

Shops

Kulturen des Entscheidens
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.12.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Kulturen des Entscheidens, Titelzusatz: Narrative - Praktiken - Ressourcen, Redaktion: Pfister, Ulrich, Verlag: Vandenhoeck + Ruprecht // Vandenhoeck & Ruprecht, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Entscheidung // Geschichte // Kulturgeschichte // Cultural Studies // Kulturwissenschaften // Wissenschaft // Sozialgeschichte // Sozial // und Kulturgeschichte, Rubrik: Geschichte // Sonstiges, Seiten: 409, Abbildungen: mit 11 Abbildungen, Reihe: Kulturen des Entscheidens (Nr. 1), Informationen: gebunden, Gewicht: 791 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Kulturen des Entscheidens
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.12.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Kulturen des Entscheidens, Titelzusatz: Narrative - Praktiken - Ressourcen, Redaktion: Pfister, Ulrich, Verlag: Vandenhoeck + Ruprecht // Vandenhoeck & Ruprecht GmbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Entscheidung // Geschichte // Kulturgeschichte // Cultural Studies // Kulturwissenschaften // Wissenschaft // Sozialgeschichte // Sozial // und Kulturgeschichte, Rubrik: Geschichte // Sonstiges, Seiten: 409, Abbildungen: mit 11 Abbildungen, Reihe: Kulturen des Entscheidens (Nr. 1), Informationen: gebunden, Gewicht: 791 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Hagemeyer:Fantasiereisen
33,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11.10.2016, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Aufbau, Dramaturgie und effektiver Einsatz in der Psychotherapie - Mit CD, Auflage: 1/2017, Autor: Hagemeyer, Pablo, Verlag: Junfermannsche Verlagsbuchhandlung, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Achtsamkeit // Buch // Fantasiereisen // Heldenreisen // Hypnose // innere Ressourcen // Monomythos // Narrative // Spiegelneuronen // Suggestion // Trauma, Produktform: Mehrteiliges Produkt mit Beigabe (im oder am Hauptprodukt angebracht), Umfang: 227 S., Seiten: 227, Format: 1.5 x 24 x 17 cm, Gewicht: 443 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Kognitive Verhaltenstherapie bei Persönlichkeit...
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Therapieprogramm basiert auf einem dimensionalen Modell eines Kontinuums vom Persönlichkeitsstil zur Persönlichkeitsstörung, die mit fließenden Übergängen zur Normalität als deren Extreme aufgefasst werden. Dadurch eröffnet sich ein ressourcen- und problemorientierter therapeutischer Zugang, indem ausgehend vom Erlebens- und Verhaltensstil eines Patienten der jeweilige Persönlichkeitsstil in seinen Stärken und Risiken oder Schwächen und Problemen erarbeitet wird, die insbesondere dann entstehen, wenn ein Persönlichkeitsstil sich zuspitzt und als Persönlichkeitsstörung behindernd auf die psychosoziale Situation des Menschen auswirkt. Die Zielsetzungen des Programms sind verstehens- wie auch veränderungsorientiert: Die Patienten lernen ihre positiven Seiten besser kennen und können sie als Ressourcen nutzen, während die Beschäftigung mit ihren unflexiblen, einschränkenden Verhaltensmustern das Verständnis der eigenen Lerngeschichte, eine bessere Selbstakzeptanz und die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel fördert. Das Programm bietet für jede Persönlichkeitsvariante ein psychoedukatives Modul zur Förderung günstiger Einsichtsprozesse und zur Einführung in den jeweiligen Persönlichkeits- und Kommunikationsstil, in seine Entwicklung und Auswirkungen sowie ein kompetenzorientiertes Model zur Förderung spezifischer psychosozialer Fertigkeiten. Die umfangreichen Therapiematerialien umfassen viele störungsspezifische Ausarbeitungen, Narrative mit psychosomatischen und suchtspezifischen Zusammenhängen, diagnostische Instrumente, Fallbeispiele und konkrete Handlungsanleitungen. Die 12 Therapieeinheiten können in der Einzel- und Gruppentherapie in psychosomatischen und Suchtkliniken, aber auch ambulant in psychotherapeutischen Praxen und Beratungsstellen sowie für die therapeutische Ausbildung genutzt werden.

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Kognitive Verhaltenstherapie bei Persönlichkeit...
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Therapieprogramm basiert auf einem dimensionalen Modell eines Kontinuums vom Persönlichkeitsstil zur Persönlichkeitsstörung, die mit fließenden Übergängen zur Normalität als deren Extreme aufgefasst werden. Dadurch eröffnet sich ein ressourcen- und problemorientierter therapeutischer Zugang, indem ausgehend vom Erlebens- und Verhaltensstil eines Patienten der jeweilige Persönlichkeitsstil in seinen Stärken und Risiken oder Schwächen und Problemen erarbeitet wird, die insbesondere dann entstehen, wenn ein Persönlichkeitsstil sich zuspitzt und als Persönlichkeitsstörung behindernd auf die psychosoziale Situation des Menschen auswirkt. Die Zielsetzungen des Programms sind verstehens- wie auch veränderungsorientiert: Die Patienten lernen ihre positiven Seiten besser kennen und können sie als Ressourcen nutzen, während die Beschäftigung mit ihren unflexiblen, einschränkenden Verhaltensmustern das Verständnis der eigenen Lerngeschichte, eine bessere Selbstakzeptanz und die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel fördert. Das Programm bietet für jede Persönlichkeitsvariante ein psychoedukatives Modul zur Förderung günstiger Einsichtsprozesse und zur Einführung in den jeweiligen Persönlichkeits- und Kommunikationsstil, in seine Entwicklung und Auswirkungen sowie ein kompetenzorientiertes Model zur Förderung spezifischer psychosozialer Fertigkeiten. Die umfangreichen Therapiematerialien umfassen viele störungsspezifische Ausarbeitungen, Narrative mit psychosomatischen und suchtspezifischen Zusammenhängen, diagnostische Instrumente, Fallbeispiele und konkrete Handlungsanleitungen. Die 12 Therapieeinheiten können in der Einzel- und Gruppentherapie in psychosomatischen und Suchtkliniken, aber auch ambulant in psychotherapeutischen Praxen und Beratungsstellen sowie für die therapeutische Ausbildung genutzt werden.

Anbieter: buecher
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Ideologie und Eigensinn
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Neue Erkenntnisse über die Rolle der Technischen Hochschulen im Nationalsozialismus.Die Geschichte der Technischen Hochschulen im NS-Staat hat lange Zeit wenig Aufmerksamkeit erfahren. Die Aufarbeitung verlief, gerade im Vergleich zu den traditionellen Universitäten, schleppend. Vielen der betreffenden Institutionen gelang es sogar, ihre Selbstdarstellung als politikferne, ideologiefreie, ja sogar tendenziell widerständige Betriebe aufrechtzuerhalten. Erst die neuere Forschung zeichnet ein wesentlich kritischeres Bild. Dieser Band bündelt den aktuellen Forschungsstand, stellt Begriffe und Kategorien für die weiterhin notwendige wissenschaftliche Aufklärung bereit und eröffnet teils strukturgeschichtliche, teils narrative oder biographische Zugänge. Dabei wird die systemische Bedeutung der Technischen Hochschulen für den Unrechtsstaat, dessen Menschenverachtung und Kriegsführung deutlich.Aus dem Inhalt:Carina Baganz: Diskriminierung, Ausgrenzung, Vertreibung. Die Technische Hochschule Berlin während des NationalsozialismusMichael Grüttner: Wissenschaftspolitik im NationalsozialismusMichael Jung: Organisierung, parteipolitisches Engagement und Parteikarrieren von Hochschullehrern: das Beispiel der Technischen Hochschule Hannover im Vergleich mit anderen HochschulenHelmut Maier: Expandierende Ressourcen und Innovationsschübe. Rüstungsforschung an Technischen Hochschulen 1933-1945

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Narrative in der Behandlung von Kindern mit PTBS
38,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Interventionsstudie untersuchte die Wirksamkeit des Einsatzes von Narrativen zur Traumakonfrontation in der Behandlung von Kindern mit posttraumatischer Belastungsstörung im Alter von 7-13 Jahren im stationären und ambulanten Setting. Narrative als eine Form der Traumabehandlung verbinden Traumakonfrontation mit stabilisierenden Elementen in einer kindgerechten Art und Weise. Ziel des Einsatzes von Narrativen war die Traumasynthese auf der Ebene der Affekte und Kognitionen sowie auf der Ebene der körperlichen Sensationen und vorherrschenden Sinneseindrücken unter Zuhilfenahme der Aktualisierung von allgemeinen und spezifischen Ressourcen. Die Ausgestaltung der Narrative orientierte sich stets an den schlimmsten Ereignissen, die von den Kindern zum Zeitpunkt der Behandlung noch als belastend erlebt wurden. Wesentliche Mittel der Narrative waren Kontextualisierung und Versprachlichung in Raum und Zeit sowie Ressourcenaktivierung und der Einsatz von Distanzierungselementen. Als Ergebnis konnte nicht nur eine signifikante Reduktion der posttraumatischen Symptomatik erzielt werden, sondern auch ein Rückgang der ängstlichen und depressiven Entwicklung.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Aushandlungen bei Kindeswohlgefährdung
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Entscheidungsträger bei Kindeswohlgefährdung sehen sich wiederkehrenden strukturellen Schwierigkeiten und Dilemmata gegenüber. Dabei zeigt sich eine Kluft zwischen dem politisch, gesellschaftlich und fachlich erwünschten Zielzustand einer für das Kindeswohl funktionierenden Kooperation und der tatsächlich beobachtbaren Praxis. Im konkreten Einzelfall geht es beispielsweise um unterschiedliche Auffassungen zum richtigen Interventions zeitpunkt, die Abwägung von Freiwilligkeit und Kontrolle oder die Entscheidung über eine geeignete Intervention. In der Kooperation mit beteiligten Fachstellen bestehen vielfach unbearbeitete Schnittstellen, Verantwortungsdelegationen sowie widersprüchliche Ziele und Aufgaben. Es liegt ein Aufgabenkontext vor, der sich durch schwierige Ermessensprobleme, Handlungsdruck und knappe Ressourcen kennzeichnet. Es kommen verant wortliche Entscheidungsträger zu Wort und stellen Intervenieren und Erleben bei Kindeswohlgefährdungen dar. Informationsquellen sind Hintergrund gespräche, narrative Interviews mit Experten aus den Handlungsfeldern Jugendhilfe, Justiz, Polizei und Medizin sowie teilnehmende Beobachtungen an fachlichen Arbeitskreisen.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot
Angst im Krankenhaus
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Angst ist eines der bedeutendsten Phänomene im Krankenhaus. Patienten erfahren diese in heftiger und in zermürbender Weise, welches sie in ihrem Selbst erheblich erschüttern kann und nachweislich ihre physische und psychische Gesundheit beeinträchtigt. Das Krankenhaus stellt dabei eine angst verstärkende Umgebung dar, die sich vor allem durch räumliche Gegebenheiten, ein hohes Maß an Technik, das Erleben von Leid, mangelnde Kommunikation und soziale Distanz, auswirkt. Die individuelle Bedeutsamkeit der Angst kann durch eine narrative (erzählende) Anamnese erfahrbar ge macht werden. Bei der Angstintervention kommt zum Tragen, dass Angst relativ kognitionsresistent ist, so dass diese nur in einer Kombination von kognitiven und emotionalen Maßnahmen, unter Einbezug des Patienten und seiner Ressourcen, wie den Angehörigen, verarbeitet werden kann. Im Um gang mit der Angst des Patienten ist es notwendig, dass Pflegende eigene Ängste reflektieren, um Ängste des Patienten in pflegerischen Situationen nicht zu verstärken. Die didaktische Vermittlung von Deutungs- und Reflexions kompetenz stellt eine notwendige Voraussetzung für eine erfahrungs bezogene Aneignung des Angsterlebens dar. Das Buch wendet sich an Pflegepraktiker/Innen und wissenschaftler/Innen, um ihnen die Relevanz der Angstbewältigungshilfe als pflegerische Aufgabe aufzuzeigen.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.07.2020
Zum Angebot