Angebote zu "Klimas" (10 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Was verstehen Touristen unter Nachhaltigkeit? E...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Touristik / Tourismus, Note: 1,0, Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Tourismusbranche gilt als eine der am stärksten und schnellsten wachsenden Branchen der Welt. So ist die Zahl der internationalen Ankünfte im Jahr 2016 um 3,9% gewachsen und auf 1,2 Milliarden angestiegen. Für die weiteren Jahre wird ein linear wachsender Anstieg prophezeit. Doch der enorme Anstieg trägt zur Veränderung des Klimas bei und gilt auch als ein erheblicher Faktor für Ressourcenschwund. Das Jahr 2017 wurde von den Vereinten Nationen zum "International Year of Sustainable Tourism for Development" ernannt. Dies drückt aus, dass die Sorge um die Umwelt auch in der Tourismusbranche angekommen ist. Insgesamt wurden im Jahr 2016 34.810 Mio. Tonnen CO2 weltweit ausgestoßen . Davon wurden 5% durch die Tourismusbranche verursacht. Allein der Hotelbranche ist ein Anteil von 21% des CO2-Ausstoßes der gesamten Tourismusbranche zuzuschreiben. Doch nicht nur die Hoteliers müssen handeln, es erfordert das Handeln und Umdenken aller Akteure am Markt um die natürlichen Ressourcen zu erhalten. Umso mehr von Bedeutung ist es also, dass sich immer mehr Gäste für Nachhaltigkeit interessieren . Daraus ergibt sich die Frage, was Gäste überhaupt unter Nachhaltigkeit verstehen.Ziel dieser Arbeit ist es, dies durch eine literaturbasierte Analyse herauszuarbeiten. Dazu wird im ersten Teil der Arbeit der Begriff Nachhaltigkeit definiert und ein geschichtlicher Überblick gegeben sowie die drei Facetten Ökologie, Ökonomie und Soziales genauer untersucht und angrenzende Konzepte genannt. Im zweiten Teil wird ein Überblick über Nachhaltigkeit als Trend, die aktuelle Angebotsstruktur in der Hotellerie und nachhaltiges Management sowie Maßnahmen gegeben. Das vierte Kapitel beschäftigt sich aus der Sicht des Kunden mit dem Thema Nachhaltigkeit, nennt entsprechende Zielgruppen und untersucht anhand der drei Säulen der Nachhaltigkeit was Gäste unter dem Begriff verstehen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Marktversagen infolge von externen Effekten
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich VWL - Makroökonomie, allgemein, Note: 2,7, Private Fachhochschule für Wirtschaft und Technik Vechta-Diepholz-Oldenburg, Abt. Vechta, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Es wird zu wenig gespart und investiert und für den Umweltschutz getan, die Bodenschätze werden zu schnell - ohne Rücksicht auf zukünftige Generationen - ausgebeutet. Daher ist es eindeutige Pflicht einer Regierung, die Treuhänder sowohl der ungeborenen Generationen als auch der gegenwärtigen Bürger ist, die erschöpfbaren, natürlichen Ressourcen eines Landes zu überwachen und sie - falls erforderlich durch Gesetz - vor überstürzter, rücksichtsloser Ausbeutung zu schützen."Diese, von dem Nationalökonom Arthur Cecil Pigou, im Jahre 1920 getroffene Aussage ist auch heute noch für die gesamte Volkswirtschaft von zentraler Bedeutung.Insbesondere beim Schutz des Klimas oder der Umwelt muss der Staat nachhelfen. "Hier versagen die Märkte immer wieder, weil die Verschmutzung der Umwelt oder der Ausstoß klimaverändernder Gase die Verursacher nichts kostet."In diesem Kontext stellt sich die Frage, was unter einem Markt zu verstehen ist und wie der Preis eines Gutes zustande kommt.Die Produktion oder der Konsum eines Gutes belastet unbeteiligte Dritte. Das Problem besteht jedoch darin, dass der "Verbrauch" der Natur oder der Schaden für das Klima nicht in die Kosten der Produktion einfließen. Daher gibt es für die Verursacher auch keinen wirtschaftlichen Anreiz, nach neuen Verfahren zu suchen, die weniger belastend sind.In solchen Fällen können Märkte zumeist erst dann etwas beitragen, wenn der Staat nachhilft. Dafür steht der Politik eine Vielzahl von Instrumenten zur Verfügung. Hier besteht das Problem, zu entscheiden, welches Instrument am besten geeignet ist, um etwas gegen die unerwünschten Folgen der Klima- oder Umweltbelastung zu unternehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Migration zusammen leben
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ziel der Plattform "Migration Villach" ist es, über Information, gemeinsamer Reflexion und konkreten Projekten bzw. Vernetzung in der Region einen Beitrag zu leisten, Vorurteilen und Fremdenfeindlichkeit die Grundlage zu entziehen, einer Sensibilisierung für das Thema "Migration" den Weg zu bereiten und einer Verbesserung des Klimas und der Atmosphäre im Kontext des Zusammenlebens innerhalb der Stadt und Region zuzuarbeiten, sie setzt sich ein für eine Akzeptanz gesellschaftlicher Vielfalt als Realität und die Schaffung von Rahmenbedingungen, die eine Pluralität der Lebensformen möglich macht, als Perspektive geht es ihr um die Schaffung eines gleichberechtigten Zugangs zu vorhandenen Ressourcen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Physische und sozio-ökonomische Auswirkungen de...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Die Arbeit ist in drei Teilbereiche untergliedert. Im ersten Teil werden die Grundlagen des Klimasystems und seiner natürlichen Variabilität dargestellt (Kapitel 2), um im weiteren Verlauf (Kapitel 3) auf die zunehmende menschliche Beeinflussung des Klimas durch den anthropogenen Treibhauseffekt einzugehen. Aufbauend auf einem überleitenden Kapitel zur Bewertung von Klimamodellen (Kapitel 4), beschreibt Kapitel 5 zu Beginn des zweiten Teils die Modellprognosen der Klimaforscher hinsichtlich zukünftiger Klimaänderungen. Auf Grundlage dieser Szenarien werden in Kapitel 6 die potentiellen Auswirkungen des Klimawandels auf die natürlichen und sozialen Systeme unter besonderer Berücksichtigung ihrer Krisenpotentiale diskutiert. Der abschliessende Teil befasst sich in Kapitel 7 mit der Frage, ob die dargestellten Wirkungen des Klimawandels potentiell zu einer Zunahme von Umweltflüchtlingen und Umweltkonflikten führen, um schliesslich in Kapitel 8 auf die internationale Klimapolitik als ein geeignetes Instrument der Krisenprävention einzugehen. Die globale Klimaentwicklung des letzten Jahrhunderts legt einen erkennbaren Einfluss des Menschen auf das Klima nahe. Die Verbrennung fossiler Energieträger, die Intensivierung der Landwirtschaft und der rapide Bevölkerungszuwachs haben zu einem drastischen Anstieg der Treibhausgaskonzentrationen und damit zur Verstärkung der Treibhauswirkung der Atmosphäre geführt. Bei Fortführung der gegenwärtigen Trends projizieren Klimaforscher für das kommende Jahrhundert je nach Szenario eine Zunahme der globalen Durchschnittstemperatur von 0,9-3,5°C. Die Folgen einer solchen Erwärmung für Mensch und Natur wären verheerend: der Anstieg des Meeresspiegels, die Verknappung der Wasserreserven oder die Vernichtung fruchtbarer Böden durch Erosion und Versteppung - besonders betroffen wären die Entwicklungsländer, die nur einen geringen Beitrag zum zusätzlichen Treibhauseffekt geleistet haben. Je nach Ausmass und Geschwindigkeit der Klimaveränderungen reichen die potentiellen sozio-ökonomische Folgen von einer marginalen Verschlechterung der Lebensqualität bis zur direkten Bedrohung der elementaren Grundbedürfnisse und des Lebens. Wie reagiert eine Gesellschaft auf die zusätzliche Bedrohung und den Wegfall lebenswichtiger Ressourcen? Instabilitäten, Massenemigrationen, Verteilungs- und Ressourcenkonflikte könnten in den betroffenen Regionen die Folge sein. Dort, wo ein knappes Umwelt- oder [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
DESERTEC - Ausgewählte Probleme der grenzübergr...
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die globale Entwicklung wird die Menschheit in den nächsten Jahrzehnten vor grosse Herausforderungen stellen. Kernprobleme, mit denen wir uns beschäftigen müssen, sind der Klimawandel, der Anstieg der Bevölkerung und der damit immer grösser werdende Bedarf an Energie und Wasser. Ursache für die rapide globale Erwärmung und den beginnenden Klimawandel ist der zu hohe Ausstoss an CO2. Die hohen CO2-Emissionen beruhen vor allem auf der Nutzung und Verbrennung fossiler Energieträger. Aktuell verbrauchen mehr als 6 Mrd. Menschen weit mehr natürliche Ressourcen, als regeneriert werden kann. Im Jahr 2050 rechnet man mit einer Bevölkerungszahl von ca. 10 Mrd. Menschen. Konflikte um den Zugang zu speziell Wasser und Energie werden sich verschärfen, denn schon heute ist einem Drittel der Weltbevölkerung der Zugang zu diesen Ressourcen eingeschränkt, teils auch gar nicht vorhanden. Durch die Veränderungen des Klimas gerät auch die Lebensgrundlage für Millionen von Menschen in ernste Gefahr. Um dies zu vermeiden, muss so schnell wie möglich gehandelt werden. Auf der 15. Klimakonferenz in Kopenhagen wurde vereinbart, den globalen Temperaturanstieg auf unter 2 Grad zu begrenzen. Was ist nötig, um die dramatischen Folgen des Klimawandels einzudämmen? Der Physiker Gerhard Knies hat nicht die, sondern eine Antwort darauf: Solarstrom aus der Wüste. Das DESERTEC Konzept hat u. a. zum Ziel, Solarenergie aus den Wüsten weltweit nutzbar zu machen. Thema dieser Arbeit ist die grenzüberschreitende Versorgung mit Solarenergie und eventuell auftretende Probleme. Es wird somit nicht näher auf die Ressourcen Windenergie, Meerwasserentsalzung zur Trinkwassergewinnung, Biomasse oder Geothermie eingegangen. Es wird kurz erläutert, was Solarenergie ist und mit welchen technischen Mitteln sie gesammelt bzw. gespeichert werden kann. Es werden Beispiele von bereits bestehenden Solarkraftwerken sowie, am Ende der Arbeit, aktuelle Projekte in MENA vorgestellt. Überschüssige Energie soll dann aus Nordafrika nach Europa exportiert werden. Hierzu wird das Stromnetz in Europa näher betrachtet ¿ sind wir bereit für den Import von Solarstrom? Welche Wege bzw. Leitungen ¿ über dem Land bzw. unter dem Meer - sind für die Weiterleitung des Stroms am sichersten und am wirtschaftlichsten? Die politischen Rahmenbedingungen spielen ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Es muss für politische Sicherheit gesorgt werden, damit eine Strom-Kooperation zwischen [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Energiesparhäuser. Vom Bestand zum Passivhaus
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Meteorologie, Aeronomie, Klimatologie, Note: 14, , Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat das Thema Energiesparen aufgrund stetig wachsender Energiekosten, des näher rückenden Endes fossiler Ressourcen und der erhöhten Energienachfrage stark an Bedeutung gewonnen. Doch nicht nur die hohen Kosten für die fossilen Energieträger sind zu einem Problem geworden, sondern auch der mit ihnen verbundene Ausstoss von klimaschädlichen Treibhausgasen (vor allem CO2). Seit Beginn der Indus-trialisierung wird deren Konzentration in der Erdatmosphäre immer höher, wodurch sich die Atmosphäre (aufgrund des Treibhauseffekts) unnatürlich stark aufheizt. 'Sollte der steigenden Erwärmung in Zukunft nicht Einhalt geboten werden, hat das weitreichende Folgen weltweit.' Zum Schutz des Klimas müssen in mehreren Lebensbereichen klimaschädliche Einflüsse reduziert oder bestenfalls vermieden werden. Die meisten Treibhausgasemissionen entstehen durch übermässiges Konsumverh

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
DESERTEC - Ausgewählte Probleme der grenzübergr...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die globale Entwicklung wird die Menschheit in den nächsten Jahrzehnten vor große Herausforderungen stellen. Kernprobleme, mit denen wir uns beschäftigen müssen, sind der Klimawandel, der Anstieg der Bevölkerung und der damit immer größer werdende Bedarf an Energie und Wasser. Ursache für die rapide globale Erwärmung und den beginnenden Klimawandel ist der zu hohe Ausstoß an CO2. Die hohen CO2-Emissionen beruhen vor allem auf der Nutzung und Verbrennung fossiler Energieträger. Aktuell verbrauchen mehr als 6 Mrd. Menschen weit mehr natürliche Ressourcen, als regeneriert werden kann. Im Jahr 2050 rechnet man mit einer Bevölkerungszahl von ca. 10 Mrd. Menschen. Konflikte um den Zugang zu speziell Wasser und Energie werden sich verschärfen, denn schon heute ist einem Drittel der Weltbevölkerung der Zugang zu diesen Ressourcen eingeschränkt, teils auch gar nicht vorhanden. Durch die Veränderungen des Klimas gerät auch die Lebensgrundlage für Millionen von Menschen in ernste Gefahr. Um dies zu vermeiden, muss so schnell wie möglich gehandelt werden. Auf der 15. Klimakonferenz in Kopenhagen wurde vereinbart, den globalen Temperaturanstieg auf unter 2 Grad zu begrenzen. Was ist nötig, um die dramatischen Folgen des Klimawandels einzudämmen? Der Physiker Gerhard Knies hat nicht die, sondern eine Antwort darauf: Solarstrom aus der Wüste. Das DESERTEC Konzept hat u. a. zum Ziel, Solarenergie aus den Wüsten weltweit nutzbar zu machen. Thema dieser Arbeit ist die grenzüberschreitende Versorgung mit Solarenergie und eventuell auftretende Probleme. Es wird somit nicht näher auf die Ressourcen Windenergie, Meerwasserentsalzung zur Trinkwassergewinnung, Biomasse oder Geothermie eingegangen. Es wird kurz erläutert, was Solarenergie ist und mit welchen technischen Mitteln sie gesammelt bzw. gespeichert werden kann. Es werden Beispiele von bereits bestehenden Solarkraftwerken sowie, am Ende der Arbeit, aktuelle Projekte in MENA vorgestellt. Überschüssige Energie soll dann aus Nordafrika nach Europa exportiert werden. Hierzu wird das Stromnetz in Europa näher betrachtet ¿ sind wir bereit für den Import von Solarstrom? Welche Wege bzw. Leitungen ¿ über dem Land bzw. unter dem Meer - sind für die Weiterleitung des Stroms am sichersten und am wirtschaftlichsten? Die politischen Rahmenbedingungen spielen ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Es muss für politische Sicherheit gesorgt werden, damit eine Strom-Kooperation zwischen [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Physische und sozio-ökonomische Auswirkungen de...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Die Arbeit ist in drei Teilbereiche untergliedert. Im ersten Teil werden die Grundlagen des Klimasystems und seiner natürlichen Variabilität dargestellt (Kapitel 2), um im weiteren Verlauf (Kapitel 3) auf die zunehmende menschliche Beeinflussung des Klimas durch den anthropogenen Treibhauseffekt einzugehen. Aufbauend auf einem überleitenden Kapitel zur Bewertung von Klimamodellen (Kapitel 4), beschreibt Kapitel 5 zu Beginn des zweiten Teils die Modellprognosen der Klimaforscher hinsichtlich zukünftiger Klimaänderungen. Auf Grundlage dieser Szenarien werden in Kapitel 6 die potentiellen Auswirkungen des Klimawandels auf die natürlichen und sozialen Systeme unter besonderer Berücksichtigung ihrer Krisenpotentiale diskutiert. Der abschließende Teil befaßt sich in Kapitel 7 mit der Frage, ob die dargestellten Wirkungen des Klimawandels potentiell zu einer Zunahme von Umweltflüchtlingen und Umweltkonflikten führen, um schließlich in Kapitel 8 auf die internationale Klimapolitik als ein geeignetes Instrument der Krisenprävention einzugehen. Die globale Klimaentwicklung des letzten Jahrhunderts legt einen erkennbaren Einfluß des Menschen auf das Klima nahe. Die Verbrennung fossiler Energieträger, die Intensivierung der Landwirtschaft und der rapide Bevölkerungszuwachs haben zu einem drastischen Anstieg der Treibhausgaskonzentrationen und damit zur Verstärkung der Treibhauswirkung der Atmosphäre geführt. Bei Fortführung der gegenwärtigen Trends projizieren Klimaforscher für das kommende Jahrhundert je nach Szenario eine Zunahme der globalen Durchschnittstemperatur von 0,9-3,5°C. Die Folgen einer solchen Erwärmung für Mensch und Natur wären verheerend: der Anstieg des Meeresspiegels, die Verknappung der Wasserreserven oder die Vernichtung fruchtbarer Böden durch Erosion und Versteppung - besonders betroffen wären die Entwicklungsländer, die nur einen geringen Beitrag zum zusätzlichen Treibhauseffekt geleistet haben. Je nach Ausmaß und Geschwindigkeit der Klimaveränderungen reichen die potentiellen sozio-ökonomische Folgen von einer marginalen Verschlechterung der Lebensqualität bis zur direkten Bedrohung der elementaren Grundbedürfnisse und des Lebens. Wie reagiert eine Gesellschaft auf die zusätzliche Bedrohung und den Wegfall lebenswichtiger Ressourcen? Instabilitäten, Massenemigrationen, Verteilungs- und Ressourcenkonflikte könnten in den betroffenen Regionen die Folge sein. Dort, wo ein knappes Umwelt- oder [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Energiesparhäuser. Vom Bestand zum Passivhaus
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Meteorologie, Aeronomie, Klimatologie, Note: 14, , Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat das Thema Energiesparen aufgrund stetig wachsender Energiekosten, des näher rückenden Endes fossiler Ressourcen und der erhöhten Energienachfrage stark an Bedeutung gewonnen. Doch nicht nur die hohen Kosten für die fossilen Energieträger sind zu einem Problem geworden, sondern auch der mit ihnen verbundene Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen (vor allem CO2). Seit Beginn der Indus-trialisierung wird deren Konzentration in der Erdatmosphäre immer höher, wodurch sich die Atmosphäre (aufgrund des Treibhauseffekts) unnatürlich stark aufheizt. 'Sollte der steigenden Erwärmung in Zukunft nicht Einhalt geboten werden, hat das weitreichende Folgen weltweit.' Zum Schutz des Klimas müssen in mehreren Lebensbereichen klimaschädliche Einflüsse reduziert oder bestenfalls vermieden werden. Die meisten Treibhausgasemissionen entstehen durch übermäßiges Konsumverh

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot