Angebote zu "Etagen" (54 Treffer)

Kategorien

Shops

B-LINE Boby B23 Aufbewahrung B Line
288,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Boby B23 Rollcontainer mit 2 Etagen und 3 Schubfächern Der Boby B23 wird Produziert von B-LINE aus Italien nach einem Entwurf von Joe Colombo aus dem Jahr 1970. 
Boby ist viel mehr als ein einfacher Behälter: Er ist der Wagenspeicher der Designgeschichte geschrieben hat. Der Boby B23 zeichnet sich vor allem durch seine unglaubliche Vielseitigkeit aus. Geplant um problemlos vertikale Anbaumöglichkeiten zu gewährleisten. Für ein individuell gestaltbares Fassungsvermögen. Funktionalität und Detail sind seine Stärken die ihn zusammen mit einem unbestreitbaren Popgeschmack weiterhin zum beliebtesten Aufbewahrungswagen in Kreativitätssektoren sowie im medizinischen und häuslichen Bereich machen. Das Containergestell B23 ist ausgestattet mit ABS-Kunststoffschubladen und -fächern aus Spritzguss dazu bietet Boby B23 vielseitige individuell gestaltbare Lagerkapazitäten während die Polypropylen-Laufrollen volle Mobilität garantieren. Er erhielt 1971 den ersten Preis bei der SMAU und ist Teil der ständigen Sammlung des Museum of Modern Art in New York und der "Triennale" in Mailand. Die Serie Boby besteht in Idee und Umsetzung aus einem Grundelement auf Rollen welches fertig kombiniert 1- 2- 3- oder 4-fach gestapelt ist. Die Elemente bieten rundherum unterschiedlichste Ablagemöglichkeiten verschiedenen Stauraum und interessante Lösungen für Bad Schlafzimmer Küche Wohnzimmer Atelier Werkstatt etc. Zum stabilen mobilen Stand immer ausgestattet mit 3 sichtbaren und 2 verdeckten Laufrollen. Im unteren Fach finden Sie die Signatur Joe Colombo. Bei uns haben Sie die Sicherheit hochwertige Originale zu kaufen! Eine Übersicht der Daten finden Sie hier als PDF hinterlegt. Der kreative Kopf hinter dem Boby B23 ist der Designer "Joe Colombo" Colombo studierte an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand. In den 1950ern gehörte er zum „Movimento Nucleare“. 1954 richtete er die Keramikausstellung der X. Triennale in Mailand aus. Er absolvierte ein Studium der Architektur an der Politecnica und eröffnete 1962 in Mailand ein Designstudio. Colombo wurde in den 1960er Jahren schnell einer der bekanntesten italienischen Designer. Bereits 1969 wurden einige seiner Objekte permanent im Museum of Modern Art ausgestellt. Colombos Theorie des Lebens in der Zukunft beeinflusste seine futuristischen Möbelentwürfe deren praktischer Nutzen stets im Vordergrund stand. Entsprechend verstand sich Colombo als Designer der Einrichtung von morgen. Sein bevorzugtes Material war Kunststoff. Der Boby B23 wird von dem italienischen Hersteller B-LINE in der Neuauflage hergestellt den der Designer Joe Colombo im Jahr 1970 entworfen hat. In den 1960ern entwarf Colombo eine Vielzahl von Gebrauchsgegenständen und Möbelstücken deren Design oft im Laufe der „Retro“-Welle seit den 1990ern als Zitat wieder auftauchte. Die Utopie des Designs von Joe Colombo greift viele der Hoffnungen auf die in den 60er-Jahren in Italien und Europa vorherrschten ohne zu stark ideologischen Barrieren verhaftet zu bleiben. Seine so genannten „dynamischen Möbelstücke“ waren Mehrzweckmöbel oder „Wohnmaschinen“ die alle benötigten Funktionen in sich vereinen und sich an die jeweiligen architektonischen Gegebenheiten anpassen können sollten. Der ehemalige Autohändler Colombo beschäftigte sich daneben auch immer wieder mit dem Thema Automobil. Er verstarb an seinem 41. Geburtstag unerwartet an Herzversagen. Hersteller des Boby B23 ist die Firma "B-Line"aus Italien Die Formen wurden verschrottet: Es waren nur die Zeichnungen oder höchstens einige Ausschußstücke übriggeblieben. Aber da diese Produkte wie Joe Colombos Multichair oder Rodolfo Bonettos 4/4 waren konnten sie ihren Verlust nicht akzeptieren. Und so waren die Anfänge von B-LINE eher von einem Bauchgefühl als von einer rationalen Berechnung bestimmt: Sie wollten den Objekten Glanz verleihen weil sie genial einfach und ästhetisch interessant waren und an sich kostbar waren. Dies alles geschah im Jahr 1999. Von diesem Moment an haben sie ihre Ambitionen in Bezug auf gutes Design in Form von internationalen Kollaborationen verwirklicht und neben den verschiedenen Gegenständen die sie als Erbe betrachten vor allem den Boby B23 fertigen sie Möbel für Haushalt Büro und Objekt an. Die Materialien die sie verwenden sind Plastik Stahl Gewebe und Holz und sie sind extrem flexibel wenn es um die Technologien geht die eingesetzt werden sollen. In ihrem Streben nach der perfekten Kombination aus Vielseitigkeit Originalität und Funktionalität haben sie sowohl das kreative Genie von Karim Rashid als auch die Zen-Essentialität von Kazuhide Takahama mit einbezogen oder vielleicht die Inspiration eines Newcomers bei seinem Debüt: Was für sie absolut zählt ist die Qualität des Designs. Das Team von B-LINE und die Designer arbeiten Hand in Hand mit der Auswahl der Materialien die alle technischen Aspekte abdecken um Produkte zu produzieren die vollständig in Italien hergestellt werden. B-Line vertreibt seine Produkte in 35 Ländern der Welt (und auf allen 5 Kontinenten). Ihre Idee von "grün" B-LINE ist sehr sensibel für Themen die sich auf die Umweltauswirkungen der industriellen Produktion des Transports und der Nutzung von Ressourcen beziehen. Sie fühlen sich stark dafür verantwortlich neue Objekte auf den Markt zu bringen in einer Welt in der es darum geht über das Veraltete hinwegzukommen und die mehr konsumiert werden als unbedingt nötig. Deshalb versuchen sie intelligent zu entwerfen und Möbel herzustellen die wirklich nützlich sind weit über flüchtige Trends und bloße Modeerscheinungen hinaus. Das bedeutet nicht dass sie auf Ästhetik oder Originalität verzichten: Es beinhaltet nur die Sorgfalt mit der sie ihre Entscheidungen treffen und sie versuchen sie ständig in Bezug auf Nachhaltigkeit zu verbessern. Die Eckpfeiler der Ethik von B-LINE »Wann immer es technisch möglich ist verwenden sie recycelbare Rohstoffe. »85% der gesamten B-LINE-Produktion findet in einem Umkreis von 40 km von ihrem Firmensitz statt wodurch der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen die durch den Transport entstehen deutlich reduziert werden. »B-LINE betrachtet es als ihre Priorität Produkte zu schaffen die die Zeit überdauern die Wahlmöglichkeiten ihrer Kunden mit Wert zu erfüllen und den Verbrauch von Rohstoffen zu vermeiden die sich aus ihrem frühen Veralten und dem Austausch ergeben. Die von ihnen angewandte Technologie und die Verwendung von Materialien mit hohen Qualitätsstandards ermöglichen es ihnen diese Ziele zu erreichen. »Die meisten ihrer Produkte werden aus Monomaterial hergestellt. Daraus folgt dass sie zu gegebener Zeit leicht recycelbar sind. Die aus mehreren Materialien hergestellten Materialien sind so konstruiert dass sie für ein einfaches Recycling einfach demontiert werden können. »Ihre Außenverpackung besteht ebenfalls aus Monomaterial ist ungefährlich und leicht recycelbar. Sie denken gerne dass diejenigen die sich für B-LINE entscheiden ihre Firmenphilosophie teilen und diese aus erster Hand in allen kleinen Gesten des täglichen Lebens anwenden wollen. Sie sind kompromisslos Kundenorientiert zu sein ist kein neues Konzept sondern sie versuchen es zu einem besonders bedeutsamen Umgang mit ihrer Branche zu machen: Wo wird die von ihnen entworfene Einrichtung platziert? Welche Frage beantwortet es? Welche wichtigen Eigenschaften sollte es haben um nützlich / dauerhaft / wünschenswert zu sein? Sie sind von Anfang an darauf bedacht mit dem Designer Funktionalität zu schaffen und sie sind immer auf Vielseitigkeit ausgerichtet so dass das gleiche Objekt vielfältig genutzt werden kann oder dass es sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist. B-LINE haben es wegen seiner Originalität ausgewählt weil sie nicht daran interessiert sind etwas zu kopieren das bereits von anderen gemacht wurde. Dann kommen die Fertigungsmöglichkeiten ins Spiel: Ein Punkt an dem das Unternehmen niemals Kompromisse eingeht. B-LINE produziert zu 100% "Made in Italy" sowie alle Halbfertigprodukte. Darüber hinaus wird die Qualität der Materialien häufig überprüft und kontrolliert. Sie sind auch sehr vertraut mit dem Konzept der Handwerkskunst die sie bei Boomerang Esa und Multihair durch Handarbeit anwenden die jedes Stück das von den Produktionslinien kommt weiter verbessert. Im Hinblick auf die Sicherheit werden ihre Produkte im hauseigenen Testzentrum getestet und bei Stühlen und Hockern im CATAS Forschungs- und Entwicklungszentrum getestet. Also setz dich drauf leg deine Sachen drauf und entspanne dich: du hast die richtige Wahl getroffen.

Anbieter: designwebstore
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
B-LINE Boby B32 Aufbewahrung B Line
355,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Boby B32 Rollcontainer mit 3 Etagen und 2 Schubfächern Der Boby B32 wird Produziert von B-LINE aus Italien nach einem Entwurf von Joe Colombo aus dem Jahr 1970. 
Boby ist viel mehr als ein einfacher Behälter: Er ist der Wagenspeicher der Designgeschichte geschrieben hat. Der Boby B32 zeichnet sich vor allem durch seine unglaubliche Vielseitigkeit aus. Geplant um problemlos vertikale Anbaumöglichkeiten zu gewährleisten. Für ein individuell gestaltbares Fassungsvermögen. Funktionalität und Detail sind seine Stärken die ihn zusammen mit einem unbestreitbaren Popgeschmack weiterhin zum beliebtesten Aufbewahrungswagen in Kreativitätssektoren sowie im medizinischen und häuslichen Bereich machen. Das Containergestell B32 ist ausgestattet mit ABS-Kunststoffschubladen und -fächern aus Spritzguss dazu bietet Boby B32 vielseitige individuell gestaltbare Lagerkapazitäten während die Polypropylen-Laufrollen volle Mobilität garantieren. Er erhielt 1971 den ersten Preis bei der SMAU und ist Teil der ständigen Sammlung des Museum of Modern Art in New York und der "Triennale" in Mailand. Die Serie Boby besteht in Idee und Umsetzung aus einem Grundelement auf Rollen welches fertig kombiniert 1- 2- 3- oder 4-fach gestapelt ist. Die Elemente bieten rundherum unterschiedlichste Ablagemöglichkeiten verschiedenen Stauraum und interessante Lösungen für Bad Schlafzimmer Küche Wohnzimmer Atelier Werkstatt etc. Zum stabilen mobilen Stand immer ausgestattet mit 3 sichtbaren und 2 verdeckten Laufrollen. Im unteren Fach finden Sie die Signatur Joe Colombo. Bei uns haben Sie die Sicherheit hochwertige Originale zu kaufen! Eine Übersicht der Daten finden Sie hier als PDF hinterlegt. Der kreative Kopf hinter dem Boby B32 ist der Designer "Joe Colombo" Colombo studierte an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand. In den 1950ern gehörte er zum „Movimento Nucleare“. 1954 richtete er die Keramikausstellung der X. Triennale in Mailand aus. Er absolvierte ein Studium der Architektur an der Politecnica und eröffnete 1962 in Mailand ein Designstudio. Colombo wurde in den 1960er Jahren schnell einer der bekanntesten italienischen Designer. Bereits 1969 wurden einige seiner Objekte permanent im Museum of Modern Art ausgestellt. Colombos Theorie des Lebens in der Zukunft beeinflusste seine futuristischen Möbelentwürfe deren praktischer Nutzen stets im Vordergrund stand. Entsprechend verstand sich Colombo als Designer der Einrichtung von morgen. Sein bevorzugtes Material war Kunststoff. Der Boby B32 wird von dem italienischen Hersteller B-LINE in der Neuauflage hergestellt den der Designer Joe Colombo im Jahr 1970 entworfen hat. In den 1960ern entwarf Colombo eine Vielzahl von Gebrauchsgegenständen und Möbelstücken deren Design oft im Laufe der „Retro“-Welle seit den 1990ern als Zitat wieder auftauchte. Die Utopie des Designs von Joe Colombo greift viele der Hoffnungen auf die in den 60er-Jahren in Italien und Europa vorherrschten ohne zu stark ideologischen Barrieren verhaftet zu bleiben. Seine so genannten „dynamischen Möbelstücke“ waren Mehrzweckmöbel oder „Wohnmaschinen“ die alle benötigten Funktionen in sich vereinen und sich an die jeweiligen architektonischen Gegebenheiten anpassen können sollten. Der ehemalige Autohändler Colombo beschäftigte sich daneben auch immer wieder mit dem Thema Automobil. Er verstarb an seinem 41. Geburtstag unerwartet an Herzversagen. Hersteller des Boby B32 ist die Firma "B-Line"aus Italien Die Formen wurden verschrottet: Es waren nur die Zeichnungen oder höchstens einige Ausschußstücke übriggeblieben. Aber da diese Produkte wie Joe Colombos Multichair oder Rodolfo Bonettos 4/4 waren konnten sie ihren Verlust nicht akzeptieren. Und so waren die Anfänge von B-LINE eher von einem Bauchgefühl als von einer rationalen Berechnung bestimmt: Sie wollten den Objekten Glanz verleihen weil sie genial einfach und ästhetisch interessant waren und an sich kostbar waren. Dies alles geschah im Jahr 1999. Von diesem Moment an haben sie ihre Ambitionen in Bezug auf gutes Design in Form von internationalen Kollaborationen verwirklicht und neben den verschiedenen Gegenständen die sie als Erbe betrachten vor allem den Boby B32 fertigen sie Möbel für Haushalt Büro und Objekt an. Die Materialien die sie verwenden sind Plastik Stahl Gewebe und Holz und sie sind extrem flexibel wenn es um die Technologien geht die eingesetzt werden sollen. In ihrem Streben nach der perfekten Kombination aus Vielseitigkeit Originalität und Funktionalität haben sie sowohl das kreative Genie von Karim Rashid als auch die Zen-Essentialität von Kazuhide Takahama mit einbezogen oder vielleicht die Inspiration eines Newcomers bei seinem Debüt: Was für sie absolut zählt ist die Qualität des Designs. Das Team von B-LINE und die Designer arbeiten Hand in Hand mit der Auswahl der Materialien die alle technischen Aspekte abdecken um Produkte zu produzieren die vollständig in Italien hergestellt werden. B-Line vertreibt seine Produkte in 35 Ländern der Welt (und auf allen 5 Kontinenten). Ihre Idee von "grün" B-LINE ist sehr sensibel für Themen die sich auf die Umweltauswirkungen der industriellen Produktion des Transports und der Nutzung von Ressourcen beziehen. Sie fühlen sich stark dafür verantwortlich neue Objekte auf den Markt zu bringen in einer Welt in der es darum geht über das Veraltete hinwegzukommen und die mehr konsumiert werden als unbedingt nötig. Deshalb versuchen sie intelligent zu entwerfen und Möbel herzustellen die wirklich nützlich sind weit über flüchtige Trends und bloße Modeerscheinungen hinaus. Das bedeutet nicht dass sie auf Ästhetik oder Originalität verzichten: Es beinhaltet nur die Sorgfalt mit der sie ihre Entscheidungen treffen und sie versuchen sie ständig in Bezug auf Nachhaltigkeit zu verbessern. Die Eckpfeiler der Ethik von B-LINE »Wann immer es technisch möglich ist verwenden sie recycelbare Rohstoffe. »85% der gesamten B-LINE-Produktion findet in einem Umkreis von 40 km von ihrem Firmensitz statt wodurch der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen die durch den Transport entstehen deutlich reduziert werden. »B-LINE betrachtet es als ihre Priorität Produkte zu schaffen die die Zeit überdauern die Wahlmöglichkeiten ihrer Kunden mit Wert zu erfüllen und den Verbrauch von Rohstoffen zu vermeiden die sich aus ihrem frühen Veralten und dem Austausch ergeben. Die von ihnen angewandte Technologie und die Verwendung von Materialien mit hohen Qualitätsstandards ermöglichen es ihnen diese Ziele zu erreichen. »Die meisten ihrer Produkte werden aus Monomaterial hergestellt. Daraus folgt dass sie zu gegebener Zeit leicht recycelbar sind. Die aus mehreren Materialien hergestellten Materialien sind so konstruiert dass sie für ein einfaches Recycling einfach demontiert werden können. »Ihre Außenverpackung besteht ebenfalls aus Monomaterial ist ungefährlich und leicht recycelbar. Sie denken gerne dass diejenigen die sich für B-LINE entscheiden ihre Firmenphilosophie teilen und diese aus erster Hand in allen kleinen Gesten des täglichen Lebens anwenden wollen. Sie sind kompromisslos Kundenorientiert zu sein ist kein neues Konzept sondern sie versuchen es zu einem besonders bedeutsamen Umgang mit ihrer Branche zu machen: Wo wird die von ihnen entworfene Einrichtung platziert? Welche Frage beantwortet es? Welche wichtigen Eigenschaften sollte es haben um nützlich / dauerhaft / wünschenswert zu sein? Sie sind von Anfang an darauf bedacht mit dem Designer Funktionalität zu schaffen und sie sind immer auf Vielseitigkeit ausgerichtet so dass das gleiche Objekt vielfältig genutzt werden kann oder dass es sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist. B-LINE haben es wegen seiner Originalität ausgewählt weil sie nicht daran interessiert sind etwas zu kopieren das bereits von anderen gemacht wurde. Dann kommen die Fertigungsmöglichkeiten ins Spiel: Ein Punkt an dem das Unternehmen niemals Kompromisse eingeht. B-LINE produziert zu 100% "Made in Italy" sowie alle Halbfertigprodukte. Darüber hinaus wird die Qualität der Materialien häufig überprüft und kontrolliert. Sie sind auch sehr vertraut mit dem Konzept der Handwerkskunst die sie bei Boomerang Esa und Multihair durch Handarbeit anwenden die jedes Stück das von den Produktionslinien kommt weiter verbessert. Im Hinblick auf die Sicherheit werden ihre Produkte im hauseigenen Testzentrum getestet und bei Stühlen und Hockern im CATAS Forschungs- und Entwicklungszentrum getestet. Also setz dich drauf leg deine Sachen drauf und entspanne dich: du hast die richtige Wahl getroffen.

Anbieter: designwebstore
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
B-LINE Boby B33 Aufbewahrung B Line
318,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Boby B33 Rollcontainer mit 3 Etagen und 3 Schubfächern Der Boby B33 wird Produziert von B-LINE aus Italien nach einem Entwurf von Joe Colombo aus dem Jahr 1970. 
Boby ist viel mehr als ein einfacher Behälter: Er ist der Wagenspeicher der Designgeschichte geschrieben hat. Der Boby B33 zeichnet sich vor allem durch seine unglaubliche Vielseitigkeit aus. Geplant um problemlos vertikale Anbaumöglichkeiten zu gewährleisten. Für ein individuell gestaltbares Fassungsvermögen. Funktionalität und Detail sind seine Stärken die ihn zusammen mit einem unbestreitbaren Popgeschmack weiterhin zum beliebtesten Aufbewahrungswagen in Kreativitätssektoren sowie im medizinischen und häuslichen Bereich machen. Das Containergestell B33 ist ausgestattet mit ABS-Kunststoffschubladen und -fächern aus Spritzguss dazu bietet Boby B33 vielseitige individuell gestaltbare Lagerkapazitäten während die Polypropylen-Laufrollen volle Mobilität garantieren. Er erhielt 1971 den ersten Preis bei der SMAU und ist Teil der ständigen Sammlung des Museum of Modern Art in New York und der "Triennale" in Mailand. Die Serie Boby besteht in Idee und Umsetzung aus einem Grundelement auf Rollen welches fertig kombiniert 1- 2- 3- oder 4-fach gestapelt ist. Die Elemente bieten rundherum unterschiedlichste Ablagemöglichkeiten verschiedenen Stauraum und interessante Lösungen für Bad Schlafzimmer Küche Wohnzimmer Atelier Werkstatt etc. Zum stabilen mobilen Stand immer ausgestattet mit 3 sichtbaren und 2 verdeckten Laufrollen. Im unteren Fach finden Sie die Signatur Joe Colombo. Bei uns haben Sie die Sicherheit hochwertige Originale zu kaufen! Eine Übersicht der Daten finden Sie hier als PDF hinterlegt. Der kreative Kopf hinter dem Boby B33 ist der Designer "Joe Colombo" Colombo studierte an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand. In den 1950ern gehörte er zum „Movimento Nucleare“. 1954 richtete er die Keramikausstellung der X. Triennale in Mailand aus. Er absolvierte ein Studium der Architektur an der Politecnica und eröffnete 1962 in Mailand ein Designstudio. Colombo wurde in den 1960er Jahren schnell einer der bekanntesten italienischen Designer. Bereits 1969 wurden einige seiner Objekte permanent im Museum of Modern Art ausgestellt. Colombos Theorie des Lebens in der Zukunft beeinflusste seine futuristischen Möbelentwürfe deren praktischer Nutzen stets im Vordergrund stand. Entsprechend verstand sich Colombo als Designer der Einrichtung von morgen. Sein bevorzugtes Material war Kunststoff. Der Boby B33 wird von dem italienischen Hersteller B-LINE in der Neuauflage hergestellt den der Designer Joe Colombo im Jahr 1970 entworfen hat. In den 1960ern entwarf Colombo eine Vielzahl von Gebrauchsgegenständen und Möbelstücken deren Design oft im Laufe der „Retro“-Welle seit den 1990ern als Zitat wieder auftauchte. Die Utopie des Designs von Joe Colombo greift viele der Hoffnungen auf die in den 60er-Jahren in Italien und Europa vorherrschten ohne zu stark ideologischen Barrieren verhaftet zu bleiben. Seine so genannten „dynamischen Möbelstücke“ waren Mehrzweckmöbel oder „Wohnmaschinen“ die alle benötigten Funktionen in sich vereinen und sich an die jeweiligen architektonischen Gegebenheiten anpassen können sollten. Der ehemalige Autohändler Colombo beschäftigte sich daneben auch immer wieder mit dem Thema Automobil. Er verstarb an seinem 41. Geburtstag unerwartet an Herzversagen. Hersteller des Boby B33 ist die Firma "B-Line"aus Italien Die Formen wurden verschrottet: Es waren nur die Zeichnungen oder höchstens einige Ausschußstücke übriggeblieben. Aber da diese Produkte wie Joe Colombos Multichair oder Rodolfo Bonettos 4/4 waren konnten sie ihren Verlust nicht akzeptieren. Und so waren die Anfänge von B-LINE eher von einem Bauchgefühl als von einer rationalen Berechnung bestimmt: Sie wollten den Objekten Glanz verleihen weil sie genial einfach und ästhetisch interessant waren und an sich kostbar waren. Dies alles geschah im Jahr 1999. Von diesem Moment an haben sie ihre Ambitionen in Bezug auf gutes Design in Form von internationalen Kollaborationen verwirklicht und neben den verschiedenen Gegenständen die sie als Erbe betrachten vor allem den Boby B33 fertigen sie Möbel für Haushalt Büro und Objekt an. Die Materialien die sie verwenden sind Plastik Stahl Gewebe und Holz und sie sind extrem flexibel wenn es um die Technologien geht die eingesetzt werden sollen. In ihrem Streben nach der perfekten Kombination aus Vielseitigkeit Originalität und Funktionalität haben sie sowohl das kreative Genie von Karim Rashid als auch die Zen-Essentialität von Kazuhide Takahama mit einbezogen oder vielleicht die Inspiration eines Newcomers bei seinem Debüt: Was für sie absolut zählt ist die Qualität des Designs. Das Team von B-LINE und die Designer arbeiten Hand in Hand mit der Auswahl der Materialien die alle technischen Aspekte abdecken um Produkte zu produzieren die vollständig in Italien hergestellt werden. B-Line vertreibt seine Produkte in 35 Ländern der Welt (und auf allen 5 Kontinenten). Ihre Idee von "grün" B-LINE ist sehr sensibel für Themen die sich auf die Umweltauswirkungen der industriellen Produktion des Transports und der Nutzung von Ressourcen beziehen. Sie fühlen sich stark dafür verantwortlich neue Objekte auf den Markt zu bringen in einer Welt in der es darum geht über das Veraltete hinwegzukommen und die mehr konsumiert werden als unbedingt nötig. Deshalb versuchen sie intelligent zu entwerfen und Möbel herzustellen die wirklich nützlich sind weit über flüchtige Trends und bloße Modeerscheinungen hinaus. Das bedeutet nicht dass sie auf Ästhetik oder Originalität verzichten: Es beinhaltet nur die Sorgfalt mit der sie ihre Entscheidungen treffen und sie versuchen sie ständig in Bezug auf Nachhaltigkeit zu verbessern. Die Eckpfeiler der Ethik von B-LINE »Wann immer es technisch möglich ist verwenden sie recycelbare Rohstoffe. »85% der gesamten B-LINE-Produktion findet in einem Umkreis von 40 km von ihrem Firmensitz statt wodurch der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen die durch den Transport entstehen deutlich reduziert werden. »B-LINE betrachtet es als ihre Priorität Produkte zu schaffen die die Zeit überdauern die Wahlmöglichkeiten ihrer Kunden mit Wert zu erfüllen und den Verbrauch von Rohstoffen zu vermeiden die sich aus ihrem frühen Veralten und dem Austausch ergeben. Die von ihnen angewandte Technologie und die Verwendung von Materialien mit hohen Qualitätsstandards ermöglichen es ihnen diese Ziele zu erreichen. »Die meisten ihrer Produkte werden aus Monomaterial hergestellt. Daraus folgt dass sie zu gegebener Zeit leicht recycelbar sind. Die aus mehreren Materialien hergestellten Materialien sind so konstruiert dass sie für ein einfaches Recycling einfach demontiert werden können. »Ihre Außenverpackung besteht ebenfalls aus Monomaterial ist ungefährlich und leicht recycelbar. Sie denken gerne dass diejenigen die sich für B-LINE entscheiden ihre Firmenphilosophie teilen und diese aus erster Hand in allen kleinen Gesten des täglichen Lebens anwenden wollen. Sie sind kompromisslos Kundenorientiert zu sein ist kein neues Konzept sondern sie versuchen es zu einem besonders bedeutsamen Umgang mit ihrer Branche zu machen: Wo wird die von ihnen entworfene Einrichtung platziert? Welche Frage beantwortet es? Welche wichtigen Eigenschaften sollte es haben um nützlich / dauerhaft / wünschenswert zu sein? Sie sind von Anfang an darauf bedacht mit dem Designer Funktionalität zu schaffen und sie sind immer auf Vielseitigkeit ausgerichtet so dass das gleiche Objekt vielfältig genutzt werden kann oder dass es sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist. B-LINE haben es wegen seiner Originalität ausgewählt weil sie nicht daran interessiert sind etwas zu kopieren das bereits von anderen gemacht wurde. Dann kommen die Fertigungsmöglichkeiten ins Spiel: Ein Punkt an dem das Unternehmen niemals Kompromisse eingeht. B-LINE produziert zu 100% "Made in Italy" sowie alle Halbfertigprodukte. Darüber hinaus wird die Qualität der Materialien häufig überprüft und kontrolliert. Sie sind auch sehr vertraut mit dem Konzept der Handwerkskunst die sie bei Boomerang Esa und Multihair durch Handarbeit anwenden die jedes Stück das von den Produktionslinien kommt weiter verbessert. Im Hinblick auf die Sicherheit werden ihre Produkte im hauseigenen Testzentrum getestet und bei Stühlen und Hockern im CATAS Forschungs- und Entwicklungszentrum getestet. Also setz dich drauf leg deine Sachen drauf und entspanne dich: du hast die richtige Wahl getroffen.

Anbieter: designwebstore
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
B-LINE Boby B34 Aufbewahrung B Line
381,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Boby B34 Rollcontainer mit 3 Etagen und 4 Schubfächern Der Boby B34 wird Produziert von B-LINE aus Italien nach einem Entwurf von Joe Colombo aus dem Jahr 1970. 
Boby ist viel mehr als ein einfacher Behälter: Er ist der Wagenspeicher der Designgeschichte geschrieben hat. Der Boby B34 zeichnet sich vor allem durch seine unglaubliche Vielseitigkeit aus. Geplant um problemlos vertikale Anbaumöglichkeiten zu gewährleisten. Für ein individuell gestaltbares Fassungsvermögen. Funktionalität und Detail sind seine Stärken die ihn zusammen mit einem unbestreitbaren Popgeschmack weiterhin zum beliebtesten Aufbewahrungswagen in Kreativitätssektoren sowie im medizinischen und häuslichen Bereich machen. Das Containergestell B34 ist ausgestattet mit ABS-Kunststoffschubladen und -fächern aus Spritzguss dazu bietet Boby B34 vielseitige individuell gestaltbare Lagerkapazitäten während die Polypropylen-Laufrollen volle Mobilität garantieren. Er erhielt 1971 den ersten Preis bei der SMAU und ist Teil der ständigen Sammlung des Museum of Modern Art in New York und der "Triennale" in Mailand. Die Serie Boby besteht in Idee und Umsetzung aus einem Grundelement auf Rollen welches fertig kombiniert 1- 2- 3- oder 4-fach gestapelt ist. Die Elemente bieten rundherum unterschiedlichste Ablagemöglichkeiten verschiedenen Stauraum und interessante Lösungen für Bad Schlafzimmer Küche Wohnzimmer Atelier Werkstatt etc. Zum stabilen mobilen Stand immer ausgestattet mit 3 sichtbaren und 2 verdeckten Laufrollen. Im unteren Fach finden Sie die Signatur Joe Colombo. Bei uns haben Sie die Sicherheit hochwertige Originale zu kaufen! Eine Übersicht der Daten finden Sie hier als PDF hinterlegt. Der kreative Kopf hinter dem Boby B34 ist der Designer "Joe Colombo" Colombo studierte an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand. In den 1950ern gehörte er zum „Movimento Nucleare“. 1954 richtete er die Keramikausstellung der X. Triennale in Mailand aus. Er absolvierte ein Studium der Architektur an der Politecnica und eröffnete 1962 in Mailand ein Designstudio. Colombo wurde in den 1960er Jahren schnell einer der bekanntesten italienischen Designer. Bereits 1969 wurden einige seiner Objekte permanent im Museum of Modern Art ausgestellt. Colombos Theorie des Lebens in der Zukunft beeinflusste seine futuristischen Möbelentwürfe deren praktischer Nutzen stets im Vordergrund stand. Entsprechend verstand sich Colombo als Designer der Einrichtung von morgen. Sein bevorzugtes Material war Kunststoff. Der Boby B34 wird von dem italienischen Hersteller B-LINE in der Neuauflage hergestellt den der Designer Joe Colombo im Jahr 1970 entworfen hat. In den 1960ern entwarf Colombo eine Vielzahl von Gebrauchsgegenständen und Möbelstücken deren Design oft im Laufe der „Retro“-Welle seit den 1990ern als Zitat wieder auftauchte. Die Utopie des Designs von Joe Colombo greift viele der Hoffnungen auf die in den 60er-Jahren in Italien und Europa vorherrschten ohne zu stark ideologischen Barrieren verhaftet zu bleiben. Seine so genannten „dynamischen Möbelstücke“ waren Mehrzweckmöbel oder „Wohnmaschinen“ die alle benötigten Funktionen in sich vereinen und sich an die jeweiligen architektonischen Gegebenheiten anpassen können sollten. Der ehemalige Autohändler Colombo beschäftigte sich daneben auch immer wieder mit dem Thema Automobil. Er verstarb an seinem 41. Geburtstag unerwartet an Herzversagen. Hersteller des Boby B34 ist die Firma "B-Line"aus Italien Die Formen wurden verschrottet: Es waren nur die Zeichnungen oder höchstens einige Ausschußstücke übriggeblieben. Aber da diese Produkte wie Joe Colombos Multichair oder Rodolfo Bonettos 4/4 waren konnten sie ihren Verlust nicht akzeptieren. Und so waren die Anfänge von B-LINE eher von einem Bauchgefühl als von einer rationalen Berechnung bestimmt: Sie wollten den Objekten Glanz verleihen weil sie genial einfach und ästhetisch interessant waren und an sich kostbar waren. Dies alles geschah im Jahr 1999. Von diesem Moment an haben sie ihre Ambitionen in Bezug auf gutes Design in Form von internationalen Kollaborationen verwirklicht und neben den verschiedenen Gegenständen die sie als Erbe betrachten vor allem den Boby B34 fertigen sie Möbel für Haushalt Büro und Objekt an. Die Materialien die sie verwenden sind Plastik Stahl Gewebe und Holz und sie sind extrem flexibel wenn es um die Technologien geht die eingesetzt werden sollen. In ihrem Streben nach der perfekten Kombination aus Vielseitigkeit Originalität und Funktionalität haben sie sowohl das kreative Genie von Karim Rashid als auch die Zen-Essentialität von Kazuhide Takahama mit einbezogen oder vielleicht die Inspiration eines Newcomers bei seinem Debüt: Was für sie absolut zählt ist die Qualität des Designs. Das Team von B-LINE und die Designer arbeiten Hand in Hand mit der Auswahl der Materialien die alle technischen Aspekte abdecken um Produkte zu produzieren die vollständig in Italien hergestellt werden. B-Line vertreibt seine Produkte in 35 Ländern der Welt (und auf allen 5 Kontinenten). Ihre Idee von "grün" B-LINE ist sehr sensibel für Themen die sich auf die Umweltauswirkungen der industriellen Produktion des Transports und der Nutzung von Ressourcen beziehen. Sie fühlen sich stark dafür verantwortlich neue Objekte auf den Markt zu bringen in einer Welt in der es darum geht über das Veraltete hinwegzukommen und die mehr konsumiert werden als unbedingt nötig. Deshalb versuchen sie intelligent zu entwerfen und Möbel herzustellen die wirklich nützlich sind weit über flüchtige Trends und bloße Modeerscheinungen hinaus. Das bedeutet nicht dass sie auf Ästhetik oder Originalität verzichten: Es beinhaltet nur die Sorgfalt mit der sie ihre Entscheidungen treffen und sie versuchen sie ständig in Bezug auf Nachhaltigkeit zu verbessern. Die Eckpfeiler der Ethik von B-LINE »Wann immer es technisch möglich ist verwenden sie recycelbare Rohstoffe. »85% der gesamten B-LINE-Produktion findet in einem Umkreis von 40 km von ihrem Firmensitz statt wodurch der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen die durch den Transport entstehen deutlich reduziert werden. »B-LINE betrachtet es als ihre Priorität Produkte zu schaffen die die Zeit überdauern die Wahlmöglichkeiten ihrer Kunden mit Wert zu erfüllen und den Verbrauch von Rohstoffen zu vermeiden die sich aus ihrem frühen Veralten und dem Austausch ergeben. Die von ihnen angewandte Technologie und die Verwendung von Materialien mit hohen Qualitätsstandards ermöglichen es ihnen diese Ziele zu erreichen. »Die meisten ihrer Produkte werden aus Monomaterial hergestellt. Daraus folgt dass sie zu gegebener Zeit leicht recycelbar sind. Die aus mehreren Materialien hergestellten Materialien sind so konstruiert dass sie für ein einfaches Recycling einfach demontiert werden können. »Ihre Außenverpackung besteht ebenfalls aus Monomaterial ist ungefährlich und leicht recycelbar. Sie denken gerne dass diejenigen die sich für B-LINE entscheiden ihre Firmenphilosophie teilen und diese aus erster Hand in allen kleinen Gesten des täglichen Lebens anwenden wollen. Sie sind kompromisslos Kundenorientiert zu sein ist kein neues Konzept sondern sie versuchen es zu einem besonders bedeutsamen Umgang mit ihrer Branche zu machen: Wo wird die von ihnen entworfene Einrichtung platziert? Welche Frage beantwortet es? Welche wichtigen Eigenschaften sollte es haben um nützlich / dauerhaft / wünschenswert zu sein? Sie sind von Anfang an darauf bedacht mit dem Designer Funktionalität zu schaffen und sie sind immer auf Vielseitigkeit ausgerichtet so dass das gleiche Objekt vielfältig genutzt werden kann oder dass es sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist. B-LINE haben es wegen seiner Originalität ausgewählt weil sie nicht daran interessiert sind etwas zu kopieren das bereits von anderen gemacht wurde. Dann kommen die Fertigungsmöglichkeiten ins Spiel: Ein Punkt an dem das Unternehmen niemals Kompromisse eingeht. B-LINE produziert zu 100% "Made in Italy" sowie alle Halbfertigprodukte. Darüber hinaus wird die Qualität der Materialien häufig überprüft und kontrolliert. Sie sind auch sehr vertraut mit dem Konzept der Handwerkskunst die sie bei Boomerang Esa und Multihair durch Handarbeit anwenden die jedes Stück das von den Produktionslinien kommt weiter verbessert. Im Hinblick auf die Sicherheit werden ihre Produkte im hauseigenen Testzentrum getestet und bei Stühlen und Hockern im CATAS Forschungs- und Entwicklungszentrum getestet. Also setz dich drauf leg deine Sachen drauf und entspanne dich: du hast die richtige Wahl getroffen.

Anbieter: designwebstore
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
B-LINE Boby B35 Aufbewahrung B Line
423,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Boby B35 Rollcontainer mit 3 Etagen und 5 Schubfächern Der Boby B35 wird Produziert von B-LINE aus Italien nach einem Entwurf von Joe Colombo aus dem Jahr 1970. 
Boby ist viel mehr als ein einfacher Behälter: Er ist der Wagenspeicher der Designgeschichte geschrieben hat. Der Boby B35 zeichnet sich vor allem durch seine unglaubliche Vielseitigkeit aus. Geplant um problemlos vertikale Anbaumöglichkeiten zu gewährleisten. Für ein individuell gestaltbares Fassungsvermögen. Funktionalität und Detail sind seine Stärken die ihn zusammen mit einem unbestreitbaren Popgeschmack weiterhin zum beliebtesten Aufbewahrungswagen in Kreativitätssektoren sowie im medizinischen und häuslichen Bereich machen. Das Containergestell B35 ist ausgestattet mit ABS-Kunststoffschubladen und -fächern aus Spritzguss dazu bietet Boby B35 vielseitige individuell gestaltbare Lagerkapazitäten während die Polypropylen-Laufrollen volle Mobilität garantieren. Er erhielt 1971 den ersten Preis bei der SMAU und ist Teil der ständigen Sammlung des Museum of Modern Art in New York und der "Triennale" in Mailand. Die Serie Boby besteht in Idee und Umsetzung aus einem Grundelement auf Rollen welches fertig kombiniert 1- 2- 3- oder 4-fach gestapelt ist. Die Elemente bieten rundherum unterschiedlichste Ablagemöglichkeiten verschiedenen Stauraum und interessante Lösungen für Bad Schlafzimmer Küche Wohnzimmer Atelier Werkstatt etc. Zum stabilen mobilen Stand immer ausgestattet mit 3 sichtbaren und 2 verdeckten Laufrollen. Im unteren Fach finden Sie die Signatur Joe Colombo. Bei uns haben Sie die Sicherheit hochwertige Originale zu kaufen! Eine Übersicht der Daten finden Sie hier als PDF hinterlegt. Der kreative Kopf hinter dem Boby B35 ist der Designer "Joe Colombo" Colombo studierte an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand. In den 1950ern gehörte er zum „Movimento Nucleare“. 1954 richtete er die Keramikausstellung der X. Triennale in Mailand aus. Er absolvierte ein Studium der Architektur an der Politecnica und eröffnete 1962 in Mailand ein Designstudio. Colombo wurde in den 1960er Jahren schnell einer der bekanntesten italienischen Designer. Bereits 1969 wurden einige seiner Objekte permanent im Museum of Modern Art ausgestellt. Colombos Theorie des Lebens in der Zukunft beeinflusste seine futuristischen Möbelentwürfe deren praktischer Nutzen stets im Vordergrund stand. Entsprechend verstand sich Colombo als Designer der Einrichtung von morgen. Sein bevorzugtes Material war Kunststoff. Der Boby B35 wird von dem italienischen Hersteller B-LINE in der Neuauflage hergestellt den der Designer Joe Colombo im Jahr 1970 entworfen hat. In den 1960ern entwarf Colombo eine Vielzahl von Gebrauchsgegenständen und Möbelstücken deren Design oft im Laufe der „Retro“-Welle seit den 1990ern als Zitat wieder auftauchte. Die Utopie des Designs von Joe Colombo greift viele der Hoffnungen auf die in den 60er-Jahren in Italien und Europa vorherrschten ohne zu stark ideologischen Barrieren verhaftet zu bleiben. Seine so genannten „dynamischen Möbelstücke“ waren Mehrzweckmöbel oder „Wohnmaschinen“ die alle benötigten Funktionen in sich vereinen und sich an die jeweiligen architektonischen Gegebenheiten anpassen können sollten. Der ehemalige Autohändler Colombo beschäftigte sich daneben auch immer wieder mit dem Thema Automobil. Er verstarb an seinem 41. Geburtstag unerwartet an Herzversagen. Hersteller des Boby B35 ist die Firma "B-Line"aus Italien Die Formen wurden verschrottet: Es waren nur die Zeichnungen oder höchstens einige Ausschußstücke übriggeblieben. Aber da diese Produkte wie Joe Colombos Multichair oder Rodolfo Bonettos 4/4 waren konnten sie ihren Verlust nicht akzeptieren. Und so waren die Anfänge von B-LINE eher von einem Bauchgefühl als von einer rationalen Berechnung bestimmt: Sie wollten den Objekten Glanz verleihen weil sie genial einfach und ästhetisch interessant waren und an sich kostbar waren. Dies alles geschah im Jahr 1999. Von diesem Moment an haben sie ihre Ambitionen in Bezug auf gutes Design in Form von internationalen Kollaborationen verwirklicht und neben den verschiedenen Gegenständen die sie als Erbe betrachten vor allem den Boby B35 fertigen sie Möbel für Haushalt Büro und Objekt an. Die Materialien die sie verwenden sind Plastik Stahl Gewebe und Holz und sie sind extrem flexibel wenn es um die Technologien geht die eingesetzt werden sollen. In ihrem Streben nach der perfekten Kombination aus Vielseitigkeit Originalität und Funktionalität haben sie sowohl das kreative Genie von Karim Rashid als auch die Zen-Essentialität von Kazuhide Takahama mit einbezogen oder vielleicht die Inspiration eines Newcomers bei seinem Debüt: Was für sie absolut zählt ist die Qualität des Designs. Das Team von B-LINE und die Designer arbeiten Hand in Hand mit der Auswahl der Materialien die alle technischen Aspekte abdecken um Produkte zu produzieren die vollständig in Italien hergestellt werden. B-Line vertreibt seine Produkte in 35 Ländern der Welt (und auf allen 5 Kontinenten). Ihre Idee von "grün" B-LINE ist sehr sensibel für Themen die sich auf die Umweltauswirkungen der industriellen Produktion des Transports und der Nutzung von Ressourcen beziehen. Sie fühlen sich stark dafür verantwortlich neue Objekte auf den Markt zu bringen in einer Welt in der es darum geht über das Veraltete hinwegzukommen und die mehr konsumiert werden als unbedingt nötig. Deshalb versuchen sie intelligent zu entwerfen und Möbel herzustellen die wirklich nützlich sind weit über flüchtige Trends und bloße Modeerscheinungen hinaus. Das bedeutet nicht dass sie auf Ästhetik oder Originalität verzichten: Es beinhaltet nur die Sorgfalt mit der sie ihre Entscheidungen treffen und sie versuchen sie ständig in Bezug auf Nachhaltigkeit zu verbessern. Die Eckpfeiler der Ethik von B-LINE »Wann immer es technisch möglich ist verwenden sie recycelbare Rohstoffe. »85% der gesamten B-LINE-Produktion findet in einem Umkreis von 40 km von ihrem Firmensitz statt wodurch der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen die durch den Transport entstehen deutlich reduziert werden. »B-LINE betrachtet es als ihre Priorität Produkte zu schaffen die die Zeit überdauern die Wahlmöglichkeiten ihrer Kunden mit Wert zu erfüllen und den Verbrauch von Rohstoffen zu vermeiden die sich aus ihrem frühen Veralten und dem Austausch ergeben. Die von ihnen angewandte Technologie und die Verwendung von Materialien mit hohen Qualitätsstandards ermöglichen es ihnen diese Ziele zu erreichen. »Die meisten ihrer Produkte werden aus Monomaterial hergestellt. Daraus folgt dass sie zu gegebener Zeit leicht recycelbar sind. Die aus mehreren Materialien hergestellten Materialien sind so konstruiert dass sie für ein einfaches Recycling einfach demontiert werden können. »Ihre Außenverpackung besteht ebenfalls aus Monomaterial ist ungefährlich und leicht recycelbar. Sie denken gerne dass diejenigen die sich für B-LINE entscheiden ihre Firmenphilosophie teilen und diese aus erster Hand in allen kleinen Gesten des täglichen Lebens anwenden wollen. Sie sind kompromisslos Kundenorientiert zu sein ist kein neues Konzept sondern sie versuchen es zu einem besonders bedeutsamen Umgang mit ihrer Branche zu machen: Wo wird die von ihnen entworfene Einrichtung platziert? Welche Frage beantwortet es? Welche wichtigen Eigenschaften sollte es haben um nützlich / dauerhaft / wünschenswert zu sein? Sie sind von Anfang an darauf bedacht mit dem Designer Funktionalität zu schaffen und sie sind immer auf Vielseitigkeit ausgerichtet so dass das gleiche Objekt vielfältig genutzt werden kann oder dass es sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist. B-LINE haben es wegen seiner Originalität ausgewählt weil sie nicht daran interessiert sind etwas zu kopieren das bereits von anderen gemacht wurde. Dann kommen die Fertigungsmöglichkeiten ins Spiel: Ein Punkt an dem das Unternehmen niemals Kompromisse eingeht. B-LINE produziert zu 100% "Made in Italy" sowie alle Halbfertigprodukte. Darüber hinaus wird die Qualität der Materialien häufig überprüft und kontrolliert. Sie sind auch sehr vertraut mit dem Konzept der Handwerkskunst die sie bei Boomerang Esa und Multihair durch Handarbeit anwenden die jedes Stück das von den Produktionslinien kommt weiter verbessert. Im Hinblick auf die Sicherheit werden ihre Produkte im hauseigenen Testzentrum getestet und bei Stühlen und Hockern im CATAS Forschungs- und Entwicklungszentrum getestet. Also setz dich drauf leg deine Sachen drauf und entspanne dich: du hast die richtige Wahl getroffen.

Anbieter: designwebstore
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
B-LINE Boby B36 Aufbewahrung B Line
408,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Boby B36 Rollcontainer mit 3 Etagen und 6 Schubfächern Der Boby B36 wird Produziert von B-LINE aus Italien nach einem Entwurf von Joe Colombo aus dem Jahr 1970. 
Boby ist viel mehr als ein einfacher Behälter: Er ist der Wagenspeicher der Designgeschichte geschrieben hat. Der Boby B36 zeichnet sich vor allem durch seine unglaubliche Vielseitigkeit aus. Geplant um problemlos vertikale Anbaumöglichkeiten zu gewährleisten. Für ein individuell gestaltbares Fassungsvermögen. Funktionalität und Detail sind seine Stärken die ihn zusammen mit einem unbestreitbaren Popgeschmack weiterhin zum beliebtesten Aufbewahrungswagen in Kreativitätssektoren sowie im medizinischen und häuslichen Bereich machen. Das Containergestell B36 ist ausgestattet mit ABS-Kunststoffschubladen und -fächern aus Spritzguss dazu bietet Boby B36 vielseitige individuell gestaltbare Lagerkapazitäten während die Polypropylen-Laufrollen volle Mobilität garantieren. Er erhielt 1971 den ersten Preis bei der SMAU und ist Teil der ständigen Sammlung des Museum of Modern Art in New York und der "Triennale" in Mailand. Die Serie Boby besteht in Idee und Umsetzung aus einem Grundelement auf Rollen welches fertig kombiniert 1- 2- 3- oder 4-fach gestapelt ist. Die Elemente bieten rundherum unterschiedlichste Ablagemöglichkeiten verschiedenen Stauraum und interessante Lösungen für Bad Schlafzimmer Küche Wohnzimmer Atelier Werkstatt etc. Zum stabilen mobilen Stand immer ausgestattet mit 3 sichtbaren und 2 verdeckten Laufrollen. Im unteren Fach finden Sie die Signatur Joe Colombo. Bei uns haben Sie die Sicherheit hochwertige Originale zu kaufen! Eine Übersicht der Daten finden Sie hier als PDF hinterlegt. Der kreative Kopf hinter dem Boby B36 ist der Designer "Joe Colombo" Colombo studierte an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand. In den 1950ern gehörte er zum „Movimento Nucleare“. 1954 richtete er die Keramikausstellung der X. Triennale in Mailand aus. Er absolvierte ein Studium der Architektur an der Politecnica und eröffnete 1962 in Mailand ein Designstudio. Colombo wurde in den 1960er Jahren schnell einer der bekanntesten italienischen Designer. Bereits 1969 wurden einige seiner Objekte permanent im Museum of Modern Art ausgestellt. Colombos Theorie des Lebens in der Zukunft beeinflusste seine futuristischen Möbelentwürfe deren praktischer Nutzen stets im Vordergrund stand. Entsprechend verstand sich Colombo als Designer der Einrichtung von morgen. Sein bevorzugtes Material war Kunststoff. Der Boby B36 wird von dem italienischen Hersteller B-LINE in der Neuauflage hergestellt den der Designer Joe Colombo im Jahr 1970 entworfen hat. In den 1960ern entwarf Colombo eine Vielzahl von Gebrauchsgegenständen und Möbelstücken deren Design oft im Laufe der „Retro“-Welle seit den 1990ern als Zitat wieder auftauchte. Die Utopie des Designs von Joe Colombo greift viele der Hoffnungen auf die in den 60er-Jahren in Italien und Europa vorherrschten ohne zu stark ideologischen Barrieren verhaftet zu bleiben. Seine so genannten „dynamischen Möbelstücke“ waren Mehrzweckmöbel oder „Wohnmaschinen“ die alle benötigten Funktionen in sich vereinen und sich an die jeweiligen architektonischen Gegebenheiten anpassen können sollten. Der ehemalige Autohändler Colombo beschäftigte sich daneben auch immer wieder mit dem Thema Automobil. Er verstarb an seinem 41. Geburtstag unerwartet an Herzversagen. Hersteller des Boby B36 ist die Firma "B-Line"aus Italien Die Formen wurden verschrottet: Es waren nur die Zeichnungen oder höchstens einige Ausschußstücke übriggeblieben. Aber da diese Produkte wie Joe Colombos Multichair oder Rodolfo Bonettos 4/4 waren konnten sie ihren Verlust nicht akzeptieren. Und so waren die Anfänge von B-LINE eher von einem Bauchgefühl als von einer rationalen Berechnung bestimmt: Sie wollten den Objekten Glanz verleihen weil sie genial einfach und ästhetisch interessant waren und an sich kostbar waren. Dies alles geschah im Jahr 1999. Von diesem Moment an haben sie ihre Ambitionen in Bezug auf gutes Design in Form von internationalen Kollaborationen verwirklicht und neben den verschiedenen Gegenständen die sie als Erbe betrachten vor allem den Boby B36 fertigen sie Möbel für Haushalt Büro und Objekt an. Die Materialien die sie verwenden sind Plastik Stahl Gewebe und Holz und sie sind extrem flexibel wenn es um die Technologien geht die eingesetzt werden sollen. In ihrem Streben nach der perfekten Kombination aus Vielseitigkeit Originalität und Funktionalität haben sie sowohl das kreative Genie von Karim Rashid als auch die Zen-Essentialität von Kazuhide Takahama mit einbezogen oder vielleicht die Inspiration eines Newcomers bei seinem Debüt: Was für sie absolut zählt ist die Qualität des Designs. Das Team von B-LINE und die Designer arbeiten Hand in Hand mit der Auswahl der Materialien die alle technischen Aspekte abdecken um Produkte zu produzieren die vollständig in Italien hergestellt werden. B-Line vertreibt seine Produkte in 35 Ländern der Welt (und auf allen 5 Kontinenten). Ihre Idee von "grün" B-LINE ist sehr sensibel für Themen die sich auf die Umweltauswirkungen der industriellen Produktion des Transports und der Nutzung von Ressourcen beziehen. Sie fühlen sich stark dafür verantwortlich neue Objekte auf den Markt zu bringen in einer Welt in der es darum geht über das Veraltete hinwegzukommen und die mehr konsumiert werden als unbedingt nötig. Deshalb versuchen sie intelligent zu entwerfen und Möbel herzustellen die wirklich nützlich sind weit über flüchtige Trends und bloße Modeerscheinungen hinaus. Das bedeutet nicht dass sie auf Ästhetik oder Originalität verzichten: Es beinhaltet nur die Sorgfalt mit der sie ihre Entscheidungen treffen und sie versuchen sie ständig in Bezug auf Nachhaltigkeit zu verbessern. Die Eckpfeiler der Ethik von B-LINE »Wann immer es technisch möglich ist verwenden sie recycelbare Rohstoffe. »85% der gesamten B-LINE-Produktion findet in einem Umkreis von 40 km von ihrem Firmensitz statt wodurch der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen die durch den Transport entstehen deutlich reduziert werden. »B-LINE betrachtet es als ihre Priorität Produkte zu schaffen die die Zeit überdauern die Wahlmöglichkeiten ihrer Kunden mit Wert zu erfüllen und den Verbrauch von Rohstoffen zu vermeiden die sich aus ihrem frühen Veralten und dem Austausch ergeben. Die von ihnen angewandte Technologie und die Verwendung von Materialien mit hohen Qualitätsstandards ermöglichen es ihnen diese Ziele zu erreichen. »Die meisten ihrer Produkte werden aus Monomaterial hergestellt. Daraus folgt dass sie zu gegebener Zeit leicht recycelbar sind. Die aus mehreren Materialien hergestellten Materialien sind so konstruiert dass sie für ein einfaches Recycling einfach demontiert werden können. »Ihre Außenverpackung besteht ebenfalls aus Monomaterial ist ungefährlich und leicht recycelbar. Sie denken gerne dass diejenigen die sich für B-LINE entscheiden ihre Firmenphilosophie teilen und diese aus erster Hand in allen kleinen Gesten des täglichen Lebens anwenden wollen. Sie sind kompromisslos Kundenorientiert zu sein ist kein neues Konzept sondern sie versuchen es zu einem besonders bedeutsamen Umgang mit ihrer Branche zu machen: Wo wird die von ihnen entworfene Einrichtung platziert? Welche Frage beantwortet es? Welche wichtigen Eigenschaften sollte es haben um nützlich / dauerhaft / wünschenswert zu sein? Sie sind von Anfang an darauf bedacht mit dem Designer Funktionalität zu schaffen und sie sind immer auf Vielseitigkeit ausgerichtet so dass das gleiche Objekt vielfältig genutzt werden kann oder dass es sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist. B-LINE haben es wegen seiner Originalität ausgewählt weil sie nicht daran interessiert sind etwas zu kopieren das bereits von anderen gemacht wurde. Dann kommen die Fertigungsmöglichkeiten ins Spiel: Ein Punkt an dem das Unternehmen niemals Kompromisse eingeht. B-LINE produziert zu 100% "Made in Italy" sowie alle Halbfertigprodukte. Darüber hinaus wird die Qualität der Materialien häufig überprüft und kontrolliert. Sie sind auch sehr vertraut mit dem Konzept der Handwerkskunst die sie bei Boomerang Esa und Multihair durch Handarbeit anwenden die jedes Stück das von den Produktionslinien kommt weiter verbessert. Im Hinblick auf die Sicherheit werden ihre Produkte im hauseigenen Testzentrum getestet und bei Stühlen und Hockern im CATAS Forschungs- und Entwicklungszentrum getestet. Also setz dich drauf leg deine Sachen drauf und entspanne dich: du hast die richtige Wahl getroffen.

Anbieter: designwebstore
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
B-Line Boby B44 Aufbewahrung B Line
455,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Boby B44 Rollcontainer mit 4 Etagen und 4 Schubfächern Der Boby B44 wird produziert von B-LINE aus Italien nach einem Entwurf von Joe Colombo aus dem Jahr 1970. 
Boby ist viel mehr als ein einfacher Behälter: Er ist der Wagenspeicher der Designgeschichte geschrieben hat. Der Boby B44 zeichnet sich vor allem durch seine unglaubliche Vielseitigkeit aus. Geplant um problemlos vertikale Anbaumöglichkeiten zu gewährleisten. Für ein individuell gestaltbares Fassungsvermögen. Funktionalität und Detail sind seine Stärken die ihn zusammen mit einem unbestreitbaren Popgeschmack weiterhin zum beliebtesten Aufbewahrungswagen in Kreativitätssektoren sowie im medizinischen und häuslichen Bereich machen. Das Containergestell B44 ist ausgestattet mit ABS-Kunststoffschubladen und -fächern aus Spritzguss dazu bietet Boby B44 vielseitige individuell gestaltbare Lagerkapazitäten während die Polypropylen-Laufrollen volle Mobilität garantieren. Er erhielt 1971 den ersten Preis bei der SMAU und ist Teil der ständigen Sammlung des Museum of Modern Art in New York und der "Triennale" in Mailand. Die Serie Boby besteht in Idee und Umsetzung aus einem Grundelement auf Rollen welches fertig kombiniert 1- 2- 3- oder 4-fach gestapelt ist. Die Elemente bieten rundherum unterschiedlichste Ablagemöglichkeiten verschiedenen Stauraum und interessante Lösungen für Bad Schlafzimmer Küche Wohnzimmer Atelier Werkstatt etc. Zum stabilen mobilen Stand immer ausgestattet mit 3 sichtbaren und 2 verdeckten Laufrollen. Im unteren Fach finden Sie die Signatur Joe Colombo. Bei uns haben Sie die Sicherheit hochwertige Originale zu kaufen! Eine Übersicht der Daten finden Sie hier als PDF hinterlegt. Der kreative Kopf hinter dem Boby B44 ist der Designer "Joe Colombo" Colombo studierte an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand. In den 1950ern gehörte er zum „Movimento Nucleare“. 1954 richtete er die Keramikausstellung der X. Triennale in Mailand aus. Er absolvierte ein Studium der Architektur an der Politecnica und eröffnete 1962 in Mailand ein Designstudio. Colombo wurde in den 1960er Jahren schnell einer der bekanntesten italienischen Designer. Bereits 1969 wurden einige seiner Objekte permanent im Museum of Modern Art ausgestellt. Colombos Theorie des Lebens in der Zukunft beeinflusste seine futuristischen Möbelentwürfe deren praktischer Nutzen stets im Vordergrund stand. Entsprechend verstand sich Colombo als Designer der Einrichtung von morgen. Sein bevorzugtes Material war Kunststoff. Der Boby B44 wird von dem italienischen Hersteller B-LINE in der Neuauflage hergestellt den der Designer Joe Colombo im Jahr 1970 entworfen hat. In den 1960ern entwarf Colombo eine Vielzahl von Gebrauchsgegenständen und Möbelstücken deren Design oft im Laufe der „Retro“-Welle seit den 1990ern als Zitat wieder auftauchte. Die Utopie des Designs von Joe Colombo greift viele der Hoffnungen auf die in den 60er-Jahren in Italien und Europa vorherrschten ohne zu stark ideologischen Barrieren verhaftet zu bleiben. Seine so genannten „dynamischen Möbelstücke“ waren Mehrzweckmöbel oder „Wohnmaschinen“ die alle benötigten Funktionen in sich vereinen und sich an die jeweiligen architektonischen Gegebenheiten anpassen können sollten. Der ehemalige Autohändler Colombo beschäftigte sich daneben auch immer wieder mit dem Thema Automobil. Er verstarb an seinem 41. Geburtstag unerwartet an Herzversagen. Hersteller des Boby B44 ist die Firma "B-Line"aus Italien Die Formen wurden verschrottet: Es waren nur die Zeichnungen oder höchstens einige Ausschußstücke übriggeblieben. Aber da diese Produkte wie Joe Colombos Multichair oder Rodolfo Bonettos 4/4 waren konnten sie ihren Verlust nicht akzeptieren. Und so waren die Anfänge von B-LINE eher von einem Bauchgefühl als von einer rationalen Berechnung bestimmt: Sie wollten den Objekten Glanz verleihen weil sie genial einfach und ästhetisch interessant waren und an sich kostbar waren. Dies alles geschah im Jahr 1999. Von diesem Moment an haben sie ihre Ambitionen in Bezug auf gutes Design in Form von internationalen Kollaborationen verwirklicht und neben den verschiedenen Gegenständen die sie als Erbe betrachten vor allem den Boby B44 fertigen sie Möbel für Haushalt Büro und Objekt an. Die Materialien die sie verwenden sind Plastik Stahl Gewebe und Holz und sie sind extrem flexibel wenn es um die Technologien geht die eingesetzt werden sollen. In ihrem Streben nach der perfekten Kombination aus Vielseitigkeit Originalität und Funktionalität haben sie sowohl das kreative Genie von Karim Rashid als auch die Zen-Essentialität von Kazuhide Takahama mit einbezogen oder vielleicht die Inspiration eines Newcomers bei seinem Debüt: Was für sie absolut zählt ist die Qualität des Designs. Das Team von B-LINE und die Designer arbeiten Hand in Hand mit der Auswahl der Materialien die alle technischen Aspekte abdecken um Produkte zu produzieren die vollständig in Italien hergestellt werden. B-Line vertreibt seine Produkte in 35 Ländern der Welt (und auf allen 5 Kontinenten). Ihre Idee von "grün" B-LINE ist sehr sensibel für Themen die sich auf die Umweltauswirkungen der industriellen Produktion des Transports und der Nutzung von Ressourcen beziehen. Sie fühlen sich stark dafür verantwortlich neue Objekte auf den Markt zu bringen in einer Welt in der es darum geht über das Veraltete hinwegzukommen und die mehr konsumiert werden als unbedingt nötig. Deshalb versuchen sie intelligent zu entwerfen und Möbel herzustellen die wirklich nützlich sind weit über flüchtige Trends und bloße Modeerscheinungen hinaus. Das bedeutet nicht dass sie auf Ästhetik oder Originalität verzichten: Es beinhaltet nur die Sorgfalt mit der sie ihre Entscheidungen treffen und sie versuchen sie ständig in Bezug auf Nachhaltigkeit zu verbessern. Die Eckpfeiler der Ethik von B-LINE »Wann immer es technisch möglich ist verwenden sie recycelbare Rohstoffe. »85% der gesamten B-LINE-Produktion findet in einem Umkreis von 40 km von ihrem Firmensitz statt wodurch der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen die durch den Transport entstehen deutlich reduziert werden. »B-LINE betrachtet es als ihre Priorität Produkte zu schaffen die die Zeit überdauern die Wahlmöglichkeiten ihrer Kunden mit Wert zu erfüllen und den Verbrauch von Rohstoffen zu vermeiden die sich aus ihrem frühen Veralten und dem Austausch ergeben. Die von ihnen angewandte Technologie und die Verwendung von Materialien mit hohen Qualitätsstandards ermöglichen es ihnen diese Ziele zu erreichen. »Die meisten ihrer Produkte werden aus Monomaterial hergestellt. Daraus folgt dass sie zu gegebener Zeit leicht recycelbar sind. Die aus mehreren Materialien hergestellten Materialien sind so konstruiert dass sie für ein einfaches Recycling einfach demontiert werden können. »Ihre Außenverpackung besteht ebenfalls aus Monomaterial ist ungefährlich und leicht recycelbar. Sie denken gerne dass diejenigen die sich für B-LINE entscheiden ihre Firmenphilosophie teilen und diese aus erster Hand in allen kleinen Gesten des täglichen Lebens anwenden wollen. Sie sind kompromisslos Kundenorientiert zu sein ist kein neues Konzept sondern sie versuchen es zu einem besonders bedeutsamen Umgang mit ihrer Branche zu machen: Wo wird die von ihnen entworfene Einrichtung platziert? Welche Frage beantwortet es? Welche wichtigen Eigenschaften sollte es haben um nützlich / dauerhaft / wünschenswert zu sein? Sie sind von Anfang an darauf bedacht mit dem Designer Funktionalität zu schaffen und sie sind immer auf Vielseitigkeit ausgerichtet so dass das gleiche Objekt vielfältig genutzt werden kann oder dass es sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist. B-LINE haben es wegen seiner Originalität ausgewählt weil sie nicht daran interessiert sind etwas zu kopieren das bereits von anderen gemacht wurde. Dann kommen die Fertigungsmöglichkeiten ins Spiel: Ein Punkt an dem das Unternehmen niemals Kompromisse eingeht. B-LINE produziert zu 100% "Made in Italy" sowie alle Halbfertigprodukte. Darüber hinaus wird die Qualität der Materialien häufig überprüft und kontrolliert. Sie sind auch sehr vertraut mit dem Konzept der Handwerkskunst die sie bei Boomerang Esa und Multihair durch Handarbeit anwenden die jedes Stück das von den Produktionslinien kommt weiter verbessert. Im Hinblick auf die Sicherheit werden ihre Produkte im hauseigenen Testzentrum getestet und bei Stühlen und Hockern im CATAS Forschungs- und Entwicklungszentrum getestet. Also setz dich drauf leg deine Sachen drauf und entspanne dich: du hast die richtige Wahl getroffen.

Anbieter: designwebstore
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
B-Line Boby B45 Aufbewahrung B Line
468,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Boby B45 Rollcontainer mit 4 Etagen und 5 Schubfächern Der Boby B45 wird produziert von B-LINE aus Italien nach einem Entwurf von Joe Colombo aus dem Jahr 1970. 
Boby ist viel mehr als ein einfacher Behälter: Er ist der Wagenspeicher der Designgeschichte geschrieben hat. Der Boby B45 zeichnet sich vor allem durch seine unglaubliche Vielseitigkeit aus. Geplant um problemlos vertikale Anbaumöglichkeiten zu gewährleisten. Für ein individuell gestaltbares Fassungsvermögen. Funktionalität und Detail sind seine Stärken die ihn zusammen mit einem unbestreitbaren Popgeschmack weiterhin zum beliebtesten Aufbewahrungswagen in Kreativitätssektoren sowie im medizinischen und häuslichen Bereich machen. Das Containergestell B45 ist ausgestattet mit ABS-Kunststoffschubladen und -fächern aus Spritzguss dazu bietet Boby B45 vielseitige individuell gestaltbare Lagerkapazitäten während die Polypropylen-Laufrollen volle Mobilität garantieren. Er erhielt 1971 den ersten Preis bei der SMAU und ist Teil der ständigen Sammlung des Museum of Modern Art in New York und der "Triennale" in Mailand. Die Serie Boby besteht in Idee und Umsetzung aus einem Grundelement auf Rollen welches fertig kombiniert 1- 2- 3- oder 4-fach gestapelt ist. Die Elemente bieten rundherum unterschiedlichste Ablagemöglichkeiten verschiedenen Stauraum und interessante Lösungen für Bad Schlafzimmer Küche Wohnzimmer Atelier Werkstatt etc. Zum stabilen mobilen Stand immer ausgestattet mit 3 sichtbaren und 2 verdeckten Laufrollen. Im unteren Fach finden Sie die Signatur Joe Colombo. Bei uns haben Sie die Sicherheit hochwertige Originale zu kaufen! Eine Übersicht der Daten finden Sie hier als PDF hinterlegt. Der kreative Kopf hinter dem Boby B45 ist der Designer "Joe Colombo" Colombo studierte an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand. In den 1950ern gehörte er zum „Movimento Nucleare“. 1954 richtete er die Keramikausstellung der X. Triennale in Mailand aus. Er absolvierte ein Studium der Architektur an der Politecnica und eröffnete 1962 in Mailand ein Designstudio. Colombo wurde in den 1960er Jahren schnell einer der bekanntesten italienischen Designer. Bereits 1969 wurden einige seiner Objekte permanent im Museum of Modern Art ausgestellt. Colombos Theorie des Lebens in der Zukunft beeinflusste seine futuristischen Möbelentwürfe deren praktischer Nutzen stets im Vordergrund stand. Entsprechend verstand sich Colombo als Designer der Einrichtung von morgen. Sein bevorzugtes Material war Kunststoff. Der Boby B45 wird von dem italienischen Hersteller B-LINE in der Neuauflage hergestellt den der Designer Joe Colombo im Jahr 1970 entworfen hat. In den 1960ern entwarf Colombo eine Vielzahl von Gebrauchsgegenständen und Möbelstücken deren Design oft im Laufe der „Retro“-Welle seit den 1990ern als Zitat wieder auftauchte. Die Utopie des Designs von Joe Colombo greift viele der Hoffnungen auf die in den 60er-Jahren in Italien und Europa vorherrschten ohne zu stark ideologischen Barrieren verhaftet zu bleiben. Seine so genannten „dynamischen Möbelstücke“ waren Mehrzweckmöbel oder „Wohnmaschinen“ die alle benötigten Funktionen in sich vereinen und sich an die jeweiligen architektonischen Gegebenheiten anpassen können sollten. Der ehemalige Autohändler Colombo beschäftigte sich daneben auch immer wieder mit dem Thema Automobil. Er verstarb an seinem 41. Geburtstag unerwartet an Herzversagen. Hersteller des Boby B45 ist die Firma "B-Line"aus Italien Die Formen wurden verschrottet: Es waren nur die Zeichnungen oder höchstens einige Ausschußstücke übriggeblieben. Aber da diese Produkte wie Joe Colombos Multichair oder Rodolfo Bonettos 4/4 waren konnten sie ihren Verlust nicht akzeptieren. Und so waren die Anfänge von B-LINE eher von einem Bauchgefühl als von einer rationalen Berechnung bestimmt: Sie wollten den Objekten Glanz verleihen weil sie genial einfach und ästhetisch interessant waren und an sich kostbar waren. Dies alles geschah im Jahr 1999. Von diesem Moment an haben sie ihre Ambitionen in Bezug auf gutes Design in Form von internationalen Kollaborationen verwirklicht und neben den verschiedenen Gegenständen die sie als Erbe betrachten vor allem den Boby B45 fertigen sie Möbel für Haushalt Büro und Objekt an. Die Materialien die sie verwenden sind Plastik Stahl Gewebe und Holz und sie sind extrem flexibel wenn es um die Technologien geht die eingesetzt werden sollen. In ihrem Streben nach der perfekten Kombination aus Vielseitigkeit Originalität und Funktionalität haben sie sowohl das kreative Genie von Karim Rashid als auch die Zen-Essentialität von Kazuhide Takahama mit einbezogen oder vielleicht die Inspiration eines Newcomers bei seinem Debüt: Was für sie absolut zählt ist die Qualität des Designs. Das Team von B-LINE und die Designer arbeiten Hand in Hand mit der Auswahl der Materialien die alle technischen Aspekte abdecken um Produkte zu produzieren die vollständig in Italien hergestellt werden. B-Line vertreibt seine Produkte in 35 Ländern der Welt (und auf allen 5 Kontinenten). Ihre Idee von "grün" B-LINE ist sehr sensibel für Themen die sich auf die Umweltauswirkungen der industriellen Produktion des Transports und der Nutzung von Ressourcen beziehen. Sie fühlen sich stark dafür verantwortlich neue Objekte auf den Markt zu bringen in einer Welt in der es darum geht über das Veraltete hinwegzukommen und die mehr konsumiert werden als unbedingt nötig. Deshalb versuchen sie intelligent zu entwerfen und Möbel herzustellen die wirklich nützlich sind weit über flüchtige Trends und bloße Modeerscheinungen hinaus. Das bedeutet nicht dass sie auf Ästhetik oder Originalität verzichten: Es beinhaltet nur die Sorgfalt mit der sie ihre Entscheidungen treffen und sie versuchen sie ständig in Bezug auf Nachhaltigkeit zu verbessern. Die Eckpfeiler der Ethik von B-LINE »Wann immer es technisch möglich ist verwenden sie recycelbare Rohstoffe. »85% der gesamten B-LINE-Produktion findet in einem Umkreis von 40 km von ihrem Firmensitz statt wodurch der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen die durch den Transport entstehen deutlich reduziert werden. »B-LINE betrachtet es als ihre Priorität Produkte zu schaffen die die Zeit überdauern die Wahlmöglichkeiten ihrer Kunden mit Wert zu erfüllen und den Verbrauch von Rohstoffen zu vermeiden die sich aus ihrem frühen Veralten und dem Austausch ergeben. Die von ihnen angewandte Technologie und die Verwendung von Materialien mit hohen Qualitätsstandards ermöglichen es ihnen diese Ziele zu erreichen. »Die meisten ihrer Produkte werden aus Monomaterial hergestellt. Daraus folgt dass sie zu gegebener Zeit leicht recycelbar sind. Die aus mehreren Materialien hergestellten Materialien sind so konstruiert dass sie für ein einfaches Recycling einfach demontiert werden können. »Ihre Außenverpackung besteht ebenfalls aus Monomaterial ist ungefährlich und leicht recycelbar. Sie denken gerne dass diejenigen die sich für B-LINE entscheiden ihre Firmenphilosophie teilen und diese aus erster Hand in allen kleinen Gesten des täglichen Lebens anwenden wollen. Sie sind kompromisslos Kundenorientiert zu sein ist kein neues Konzept sondern sie versuchen es zu einem besonders bedeutsamen Umgang mit ihrer Branche zu machen: Wo wird die von ihnen entworfene Einrichtung platziert? Welche Frage beantwortet es? Welche wichtigen Eigenschaften sollte es haben um nützlich / dauerhaft / wünschenswert zu sein? Sie sind von Anfang an darauf bedacht mit dem Designer Funktionalität zu schaffen und sie sind immer auf Vielseitigkeit ausgerichtet so dass das gleiche Objekt vielfältig genutzt werden kann oder dass es sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist. B-LINE haben es wegen seiner Originalität ausgewählt weil sie nicht daran interessiert sind etwas zu kopieren das bereits von anderen gemacht wurde. Dann kommen die Fertigungsmöglichkeiten ins Spiel: Ein Punkt an dem das Unternehmen niemals Kompromisse eingeht. B-LINE produziert zu 100% "Made in Italy" sowie alle Halbfertigprodukte. Darüber hinaus wird die Qualität der Materialien häufig überprüft und kontrolliert. Sie sind auch sehr vertraut mit dem Konzept der Handwerkskunst die sie bei Boomerang Esa und Multihair durch Handarbeit anwenden die jedes Stück das von den Produktionslinien kommt weiter verbessert. Im Hinblick auf die Sicherheit werden ihre Produkte im hauseigenen Testzentrum getestet und bei Stühlen und Hockern im CATAS Forschungs- und Entwicklungszentrum getestet. Also setz dich drauf leg deine Sachen drauf und entspanne dich: du hast die richtige Wahl getroffen.

Anbieter: designwebstore
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot
B-Line Boby B46 Aufbewahrung B Line
481,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Boby B46 Rollcontainer mit 4 Etagen und 6 Schubfächern Der Boby B46 wird produziert von B-LINE aus Italien nach einem Entwurf von Joe Colombo aus dem Jahr 1970. 
Boby ist viel mehr als ein einfacher Behälter: Er ist der Wagenspeicher der Designgeschichte geschrieben hat. Der Boby B46 zeichnet sich vor allem durch seine unglaubliche Vielseitigkeit aus. Geplant um problemlos vertikale Anbaumöglichkeiten zu gewährleisten. Für ein individuell gestaltbares Fassungsvermögen. Funktionalität und Detail sind seine Stärken die ihn zusammen mit einem unbestreitbaren Popgeschmack weiterhin zum beliebtesten Aufbewahrungswagen in Kreativitätssektoren sowie im medizinischen und häuslichen Bereich machen. Das Containergestell B46 ist ausgestattet mit ABS-Kunststoffschubladen und -fächern aus Spritzguss dazu bietet Boby B46 vielseitige individuell gestaltbare Lagerkapazitäten während die Polypropylen-Laufrollen volle Mobilität garantieren. Er erhielt 1971 den ersten Preis bei der SMAU und ist Teil der ständigen Sammlung des Museum of Modern Art in New York und der "Triennale" in Mailand. Die Serie Boby besteht in Idee und Umsetzung aus einem Grundelement auf Rollen welches fertig kombiniert 1- 2- 3- oder 4-fach gestapelt ist. Die Elemente bieten rundherum unterschiedlichste Ablagemöglichkeiten verschiedenen Stauraum und interessante Lösungen für Bad Schlafzimmer Küche Wohnzimmer Atelier Werkstatt etc. Zum stabilen mobilen Stand immer ausgestattet mit 3 sichtbaren und 2 verdeckten Laufrollen. Im unteren Fach finden Sie die Signatur Joe Colombo. Bei uns haben Sie die Sicherheit hochwertige Originale zu kaufen! Eine Übersicht der Daten finden Sie hier als PDF hinterlegt. Der kreative Kopf hinter dem Boby B46 ist der Designer "Joe Colombo" Colombo studierte an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand. In den 1950ern gehörte er zum „Movimento Nucleare“. 1954 richtete er die Keramikausstellung der X. Triennale in Mailand aus. Er absolvierte ein Studium der Architektur an der Politecnica und eröffnete 1962 in Mailand ein Designstudio. Colombo wurde in den 1960er Jahren schnell einer der bekanntesten italienischen Designer. Bereits 1969 wurden einige seiner Objekte permanent im Museum of Modern Art ausgestellt. Colombos Theorie des Lebens in der Zukunft beeinflusste seine futuristischen Möbelentwürfe deren praktischer Nutzen stets im Vordergrund stand. Entsprechend verstand sich Colombo als Designer der Einrichtung von morgen. Sein bevorzugtes Material war Kunststoff. Der Boby B46 wird von dem italienischen Hersteller B-LINE in der Neuauflage hergestellt den der Designer Joe Colombo im Jahr 1970 entworfen hat. In den 1960ern entwarf Colombo eine Vielzahl von Gebrauchsgegenständen und Möbelstücken deren Design oft im Laufe der „Retro“-Welle seit den 1990ern als Zitat wieder auftauchte. Die Utopie des Designs von Joe Colombo greift viele der Hoffnungen auf die in den 60er-Jahren in Italien und Europa vorherrschten ohne zu stark ideologischen Barrieren verhaftet zu bleiben. Seine so genannten „dynamischen Möbelstücke“ waren Mehrzweckmöbel oder „Wohnmaschinen“ die alle benötigten Funktionen in sich vereinen und sich an die jeweiligen architektonischen Gegebenheiten anpassen können sollten. Der ehemalige Autohändler Colombo beschäftigte sich daneben auch immer wieder mit dem Thema Automobil. Er verstarb an seinem 41. Geburtstag unerwartet an Herzversagen. Hersteller des Boby B46 ist die Firma "B-Line"aus Italien Die Formen wurden verschrottet: Es waren nur die Zeichnungen oder höchstens einige Ausschußstücke übriggeblieben. Aber da diese Produkte wie Joe Colombos Multichair oder Rodolfo Bonettos 4/4 waren konnten sie ihren Verlust nicht akzeptieren. Und so waren die Anfänge von B-LINE eher von einem Bauchgefühl als von einer rationalen Berechnung bestimmt: Sie wollten den Objekten Glanz verleihen weil sie genial einfach und ästhetisch interessant waren und an sich kostbar waren. Dies alles geschah im Jahr 1999. Von diesem Moment an haben sie ihre Ambitionen in Bezug auf gutes Design in Form von internationalen Kollaborationen verwirklicht und neben den verschiedenen Gegenständen die sie als Erbe betrachten vor allem den Boby B46 fertigen sie Möbel für Haushalt Büro und Objekt an. Die Materialien die sie verwenden sind Plastik Stahl Gewebe und Holz und sie sind extrem flexibel wenn es um die Technologien geht die eingesetzt werden sollen. In ihrem Streben nach der perfekten Kombination aus Vielseitigkeit Originalität und Funktionalität haben sie sowohl das kreative Genie von Karim Rashid als auch die Zen-Essentialität von Kazuhide Takahama mit einbezogen oder vielleicht die Inspiration eines Newcomers bei seinem Debüt: Was für sie absolut zählt ist die Qualität des Designs. Das Team von B-LINE und die Designer arbeiten Hand in Hand mit der Auswahl der Materialien die alle technischen Aspekte abdecken um Produkte zu produzieren die vollständig in Italien hergestellt werden. B-Line vertreibt seine Produkte in 35 Ländern der Welt (und auf allen 5 Kontinenten). Ihre Idee von "grün" B-LINE ist sehr sensibel für Themen die sich auf die Umweltauswirkungen der industriellen Produktion des Transports und der Nutzung von Ressourcen beziehen. Sie fühlen sich stark dafür verantwortlich neue Objekte auf den Markt zu bringen in einer Welt in der es darum geht über das Veraltete hinwegzukommen und die mehr konsumiert werden als unbedingt nötig. Deshalb versuchen sie intelligent zu entwerfen und Möbel herzustellen die wirklich nützlich sind weit über flüchtige Trends und bloße Modeerscheinungen hinaus. Das bedeutet nicht dass sie auf Ästhetik oder Originalität verzichten: Es beinhaltet nur die Sorgfalt mit der sie ihre Entscheidungen treffen und sie versuchen sie ständig in Bezug auf Nachhaltigkeit zu verbessern. Die Eckpfeiler der Ethik von B-LINE »Wann immer es technisch möglich ist verwenden sie recycelbare Rohstoffe. »85% der gesamten B-LINE-Produktion findet in einem Umkreis von 40 km von ihrem Firmensitz statt wodurch der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen die durch den Transport entstehen deutlich reduziert werden. »B-LINE betrachtet es als ihre Priorität Produkte zu schaffen die die Zeit überdauern die Wahlmöglichkeiten ihrer Kunden mit Wert zu erfüllen und den Verbrauch von Rohstoffen zu vermeiden die sich aus ihrem frühen Veralten und dem Austausch ergeben. Die von ihnen angewandte Technologie und die Verwendung von Materialien mit hohen Qualitätsstandards ermöglichen es ihnen diese Ziele zu erreichen. »Die meisten ihrer Produkte werden aus Monomaterial hergestellt. Daraus folgt dass sie zu gegebener Zeit leicht recycelbar sind. Die aus mehreren Materialien hergestellten Materialien sind so konstruiert dass sie für ein einfaches Recycling einfach demontiert werden können. »Ihre Außenverpackung besteht ebenfalls aus Monomaterial ist ungefährlich und leicht recycelbar. Sie denken gerne dass diejenigen die sich für B-LINE entscheiden ihre Firmenphilosophie teilen und diese aus erster Hand in allen kleinen Gesten des täglichen Lebens anwenden wollen. Sie sind kompromisslos Kundenorientiert zu sein ist kein neues Konzept sondern sie versuchen es zu einem besonders bedeutsamen Umgang mit ihrer Branche zu machen: Wo wird die von ihnen entworfene Einrichtung platziert? Welche Frage beantwortet es? Welche wichtigen Eigenschaften sollte es haben um nützlich / dauerhaft / wünschenswert zu sein? Sie sind von Anfang an darauf bedacht mit dem Designer Funktionalität zu schaffen und sie sind immer auf Vielseitigkeit ausgerichtet so dass das gleiche Objekt vielfältig genutzt werden kann oder dass es sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist. B-LINE haben es wegen seiner Originalität ausgewählt weil sie nicht daran interessiert sind etwas zu kopieren das bereits von anderen gemacht wurde. Dann kommen die Fertigungsmöglichkeiten ins Spiel: Ein Punkt an dem das Unternehmen niemals Kompromisse eingeht. B-LINE produziert zu 100% "Made in Italy" sowie alle Halbfertigprodukte. Darüber hinaus wird die Qualität der Materialien häufig überprüft und kontrolliert. Sie sind auch sehr vertraut mit dem Konzept der Handwerkskunst die sie bei Boomerang Esa und Multihair durch Handarbeit anwenden die jedes Stück das von den Produktionslinien kommt weiter verbessert. Im Hinblick auf die Sicherheit werden ihre Produkte im hauseigenen Testzentrum getestet und bei Stühlen und Hockern im CATAS Forschungs- und Entwicklungszentrum getestet. Also setz dich drauf leg deine Sachen drauf und entspanne dich: du hast die richtige Wahl getroffen.

Anbieter: designwebstore
Stand: 05.07.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe