Angebote zu "Diskursen" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

Perspektiven einer Sozialen Arbeit der Ermöglic...
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ulrich Glöckler präzisiert die Perspektiven des von ihm 2011 publizierten Konzeptes einer Sozialen Arbeit der Ermöglichung, das die Entfaltung kultureller, sozialer und symbolischer Ressourcen und die bestmögliche Nutzung von Lebenschancen der betreuten Akteure und Akteurinnen anstrebt. Die Weiterentwicklung erfolgt auf der Grundlage einer empirisch begründeten Theoriebildung, indem eine Brücke zwischen aktuellen theoretischen Diskursen und innovativen Praxisansätzen geschlagen wird. Im Horizont eines stringenten Theorieabrisses werden empirische Befunde präsentiert. Am Beispiel Inklusion und Partizipation ermöglichender Praxis in der Kinder- und Jugendarbeit werden u.a. professionelle Qualifikationen, sinnvolle Formate, Angebotsstrukturen und pädagogische Grundlagen (Janusz Korczak) thematisiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Entgrenzte Räume
66,81 € *
ggf. zzgl. Versand

Die räumliche Planung ist zum aktuellen Zeitpunkt mit drei zentralen Problemstellungen konfrontiert: mit der Bewältigung der Folgen wirtschaftlicher und sozialer Globalisierung, mit der Knappheit und Ungleichverteilung natürlicher Ressourcen, mit dem Abbau öffentlich legitimierter und politisch kontrollierter Steuerungskompetenz. Handlungserfordernisse der Raumplanung sind im Spannungsfeld zwischen der Entwicklung von normativen Handlungskonzepten und konkreten Gestaltungsalternativen auf der einen Seite und der Analyse des sozialen und politischen Kontextes auf der anderen Seite angesiedelt. Räumliche Planung agiert in einem Geflecht von Politiken, Diskursen und sozialen Prozessen, das sich rein pragmatisch orientierten Lösungsvorschlägen verweigert.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Perspektiven einer Sozialen Arbeit der Ermöglic...
39,05 € *
ggf. zzgl. Versand

Ulrich Glöckler präzisiert die Perspektiven des von ihm 2011 publizierten Konzeptes einer Sozialen Arbeit der Ermöglichung, das die Entfaltung kultureller, sozialer und symbolischer Ressourcen und die bestmögliche Nutzung von Lebenschancen der betreuten Akteure und Akteurinnen anstrebt. Die Weiterentwicklung erfolgt auf der Grundlage einer empirisch begründeten Theoriebildung, indem eine Brücke zwischen aktuellen theoretischen Diskursen und innovativen Praxisansätzen geschlagen wird. Im Horizont eines stringenten Theorieabrisses werden empirische Befunde präsentiert. Am Beispiel Inklusion und Partizipation ermöglichender Praxis in der Kinder- und Jugendarbeit werden u.a. professionelle Qualifikationen, sinnvolle Formate, Angebotsstrukturen und pädagogische Grundlagen (Janusz Korczak) thematisiert.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Individuum - Gemeinschaft - Natur
23,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung - die beiden Diskurse überschneiden sich. Wie wichtig ist beispielsweise die Sicherung sauberer Luft für die Gewährleistung der Menschenrechte? Und was bedeutet die Verletzung der Menschenrechte für den Gestaltungsspielraum einer nachhaltigen Entwicklung? Die Menschenrechte agieren in der Gegenwart und schützen die einzelnen menschlichen Individuen. Im Diskurs der nachhaltigen Entwicklung hingegen wird ein gutes Leben aller, jetzt und in Zukunft angestrebt. Menschliches (Über-)Leben wird dabei unter der Bedingung endlicher natürlicher Ressourcen betrachtet. Wo ist also die Schnittmenge? In dieser Arbeit wird die Frage mit Hilfe einer Analyse der Begriffe Individuum, Gemeinschaft und Natur in den beiden Diskursen beantwortet. In dem Konzept des Buen Vivir aus Bolivien findet man ein anderes, "nicht-westliches" Verständnis des Guten Lebens. Es wird in die Analyse mit einbezogen und eröffnet eine weitere spannende Perspektive auf die anderen beiden Diskurse.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Individuum - Gemeinschaft - Natur
24,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Menschenrechte und nachhaltige Entwicklung - die beiden Diskurse überschneiden sich. Wie wichtig ist beispielsweise die Sicherung sauberer Luft für die Gewährleistung der Menschenrechte? Und was bedeutet die Verletzung der Menschenrechte für den Gestaltungsspielraum einer nachhaltigen Entwicklung? Die Menschenrechte agieren in der Gegenwart und schützen die einzelnen menschlichen Individuen. Im Diskurs der nachhaltigen Entwicklung hingegen wird ein gutes Leben aller, jetzt und in Zukunft angestrebt. Menschliches (Über-)Leben wird dabei unter der Bedingung endlicher natürlicher Ressourcen betrachtet. Wo ist also die Schnittmenge? In dieser Arbeit wird die Frage mit Hilfe einer Analyse der Begriffe Individuum, Gemeinschaft und Natur in den beiden Diskursen beantwortet. In dem Konzept des Buen Vivir aus Bolivien findet man ein anderes, "nicht-westliches" Verständnis des Guten Lebens. Es wird in die Analyse mit einbezogen und eröffnet eine weitere spannende Perspektive auf die anderen beiden Diskurse.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Rassismuskritik. Bd.2
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Rassismuskritik im Sinne einer kritischen pädagogischen Praxis bedeutet für Pädagoginnen und Pädagogen die ständige theoriebezogene Reflexion des eigenen Handelns im Kontext von Strukturen, Diskursen und Dominanzverhältnissen sowie das Erarbeiten entsprechend widerständiger und verändernder Strategien und Handlungsalternativen. Die Beiträge im vorliegenden Band beleuchten die diesbezüglichen Möglichkeiten und Grenzen u.a. im Hinblick auf eine rassismuskritische Pädagogik mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Anliegen des vorliegenden Bandes ist es, die Frage nach dem Beitrag zu stellen und zu diskutieren, den eine rassismuskritische Bildungsarbeit zu einer von mehr sozialer Gerechtigkeit geprägten Gesellschaft im Sinne von Chancengleichheit, Partizipation, gerechtem Zugang zu Ressourcen und sozialer Anerkennung leisten kann.Während im Mittelpunkt dieses zweiten Bandes zu Rassismuskritik die Auseinandersetzung mit Ansätzen rassismuskritischer Bildungsarbeit steht, liefert der erste, von Claus Melter und Paul Mecheril herausgegebene Band, eine Bestandsaufnahme aktueller rassismuskritischer Forschungsperspektiven und Theorieansätze.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Rassismuskritik. Bd.2
30,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Rassismuskritik im Sinne einer kritischen pädagogischen Praxis bedeutet für Pädagoginnen und Pädagogen die ständige theoriebezogene Reflexion des eigenen Handelns im Kontext von Strukturen, Diskursen und Dominanzverhältnissen sowie das Erarbeiten entsprechend widerständiger und verändernder Strategien und Handlungsalternativen. Die Beiträge im vorliegenden Band beleuchten die diesbezüglichen Möglichkeiten und Grenzen u.a. im Hinblick auf eine rassismuskritische Pädagogik mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Anliegen des vorliegenden Bandes ist es, die Frage nach dem Beitrag zu stellen und zu diskutieren, den eine rassismuskritische Bildungsarbeit zu einer von mehr sozialer Gerechtigkeit geprägten Gesellschaft im Sinne von Chancengleichheit, Partizipation, gerechtem Zugang zu Ressourcen und sozialer Anerkennung leisten kann.Während im Mittelpunkt dieses zweiten Bandes zu Rassismuskritik die Auseinandersetzung mit Ansätzen rassismuskritischer Bildungsarbeit steht, liefert der erste, von Claus Melter und Paul Mecheril herausgegebene Band, eine Bestandsaufnahme aktueller rassismuskritischer Forschungsperspektiven und Theorieansätze.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Gesellschaft und Psychiatrie in Österreich 1945...
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende, auf den Ergebnissen einer einschlägigen Konferenz basierende Band 14 der Zeitschrift "Virus" widmet sich schwerpunktmäßig dem Thema "Gesellschaft und Psychiatrie in Österreich 1945 bis ca. 1970". In insgesamt 15 Beiträgen erörtern in- und ausländische AutorInnen aus unterschiedlichen Disziplinen zentrale Aspekte dieses bislang historisch-wissenschaftlich noch wenig bearbeiteten Abschnitts der österreichischen Psychiatriegeschichte.Die vorgestellten Forschungsergebnisse zu Institutionen, 'Schulen' und Berufsvereinigungen, zu spezifischen Diskursen und Praktiken sowie zu den Berufsbiographien prominenter Akteure machen deutlich, dass das 'soziale Subfeld' Psychiatrie in der Nachkriegszeit in erheblichem Ausmaß von den ideologischen, politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der Zwischenkriegs- sowie der NS-Zeit geprägt blieb - durch personelle und strukturelle Kontinuitäten ebenso wie durch die in jenen Jahren verursachten Zerstörungen, die als Mangel an fachlich und ethisch kompetentem Personal, an sozialen und materiellen Ressourcen noch über die hier fokussierte Periode hinaus nachwirken. Zugleich zeigt eine eingehendere Auseinandersetzung mit der Thematik aber auch die sehr bald nach Kriegsende in Gang gesetzten Bestrebungen unterschiedlicher Akteure, diesen Zuständen möglichst entgegenzuwirken. Bis zum Beginn größerer Psychiatriereformen in den 1970er Jahren war dieser Weg aber offenkundig ein steiniger.

Anbieter: Dodax
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot
Gesellschaft und Psychiatrie in Österreich 1945...
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende, auf den Ergebnissen einer einschlägigen Konferenz basierende Band 14 der Zeitschrift "Virus" widmet sich schwerpunktmäßig dem Thema "Gesellschaft und Psychiatrie in Österreich 1945 bis ca. 1970". In insgesamt 15 Beiträgen erörtern in- und ausländische AutorInnen aus unterschiedlichen Disziplinen zentrale Aspekte dieses bislang historisch-wissenschaftlich noch wenig bearbeiteten Abschnitts der österreichischen Psychiatriegeschichte.Die vorgestellten Forschungsergebnisse zu Institutionen, 'Schulen' und Berufsvereinigungen, zu spezifischen Diskursen und Praktiken sowie zu den Berufsbiographien prominenter Akteure machen deutlich, dass das 'soziale Subfeld' Psychiatrie in der Nachkriegszeit in erheblichem Ausmaß von den ideologischen, politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der Zwischenkriegs- sowie der NS-Zeit geprägt blieb - durch personelle und strukturelle Kontinuitäten ebenso wie durch die in jenen Jahren verursachten Zerstörungen, die als Mangel an fachlich und ethisch kompetentem Personal, an sozialen und materiellen Ressourcen noch über die hier fokussierte Periode hinaus nachwirken. Zugleich zeigt eine eingehendere Auseinandersetzung mit der Thematik aber auch die sehr bald nach Kriegsende in Gang gesetzten Bestrebungen unterschiedlicher Akteure, diesen Zuständen möglichst entgegenzuwirken. Bis zum Beginn größerer Psychiatriereformen in den 1970er Jahren war dieser Weg aber offenkundig ein steiniger.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 21.01.2020
Zum Angebot