Angebote zu "Claus" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Fischer, Claus: Die Ressourcen, drei Mädchen, d...
10,23 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.02.2001, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Ressourcen, drei Mädchen, die Gewalt, Autor: Fischer, Claus, Verlag: Books on Demand, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Jugend // Gesellschaft // Soziologie, Rubrik: Politikwissenschaft // Soziologie, Sonstiges, Seiten: 196, Informationen: Paperback, Gewicht: 349 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Ressourcen erhalten. Gemeinsam für ein besseres...
6,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Spielball Erde
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der beliebteste deutsche Nachrichtenmoderator eröffnet die Debatte über die Neuverteilung der Welt Der Klimawandel verändert bereits jetzt das Antlitz unseres Planeten massiv. Davon ist »heute journal«-Moderator Claus Kleber überzeugt. Auf der Basis langjähriger Recherchen und aktueller Eindrücke an klimapolitisch brisanten Hotspots skizziert er zusammen mit seiner Koautorin Cleo Paskal die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts - mit ihren Siegern und Verlierern. Extreme Wetterereignisse konfrontieren die komplexen Gesellschaften und ihre hochsensiblen Infrastrukturen mit dramatischen Einbrüchen. Eine eisfreie Arktis eröffnet dem Kampf um Ressourcen neue Dimensionen. So verschieben sich Machtverhältnisse infolge des Klimawandels tiefgreifend. Dass China im Rennen um eine weltweite Vormachtstellung die Poleposition besetzt, belegt Claus Kleber anhand von Indizien, die er rund um den Globus gefunden hat. Sein Buch beschreibt Entwicklungen, die erschrecken, mit denen wir uns aber jetzt auseinandersetzen müssen.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Spielball Erde
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der beliebteste deutsche Nachrichtenmoderator eröffnet die Debatte über die Neuverteilung der Welt Der Klimawandel verändert bereits jetzt das Antlitz unseres Planeten massiv. Davon ist »heute journal«-Moderator Claus Kleber überzeugt. Auf der Basis langjähriger Recherchen und aktueller Eindrücke an klimapolitisch brisanten Hotspots skizziert er zusammen mit seiner Koautorin Cleo Paskal die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts - mit ihren Siegern und Verlierern. Extreme Wetterereignisse konfrontieren die komplexen Gesellschaften und ihre hochsensiblen Infrastrukturen mit dramatischen Einbrüchen. Eine eisfreie Arktis eröffnet dem Kampf um Ressourcen neue Dimensionen. So verschieben sich Machtverhältnisse infolge des Klimawandels tiefgreifend. Dass China im Rennen um eine weltweite Vormachtstellung die Poleposition besetzt, belegt Claus Kleber anhand von Indizien, die er rund um den Globus gefunden hat. Sein Buch beschreibt Entwicklungen, die erschrecken, mit denen wir uns aber jetzt auseinandersetzen müssen.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Rassismuskritik
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Rassismuskritik im Sinne einer kritischen pädagogischen Praxis bedeutet für Pädagoginnen und Pädagogen die ständige theoriebezogene Reflexion des eigenen Handelns im Kontext von Strukturen, Diskursen und Dominanzverhältnissen sowie das Erarbeiten entsprechend widerständiger und verändernder Strategien und Handlungsalternativen. Die Beiträge im vorliegenden Band beleuchten die diesbezüglichen Möglichkeiten und Grenzen u.a. im Hinblick auf eine rassismuskritische Pädagogik mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Anliegen des vorliegenden Bandes ist es, die Frage nach dem Beitrag zu stellen und zu diskutieren, den eine rassismuskritische Bildungsarbeit zu einer von mehr sozialer Gerechtigkeit geprägten Gesellschaft im Sinne von Chancengleichheit, Partizipation, gerechtem Zugang zu Ressourcen und sozialer Anerkennung leisten kann.Während im Mittelpunkt dieses zweiten Bandes zu Rassismuskritik die Auseinandersetzung mit Ansätzen rassismuskritischer Bildungsarbeit steht, liefert der erste, von Claus Melter und Paul Mecheril herausgegebene Band, eine Bestandsaufnahme aktueller rassismuskritischer Forschungsperspektiven und Theorieansätze.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Rassismuskritik
30,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Rassismuskritik im Sinne einer kritischen pädagogischen Praxis bedeutet für Pädagoginnen und Pädagogen die ständige theoriebezogene Reflexion des eigenen Handelns im Kontext von Strukturen, Diskursen und Dominanzverhältnissen sowie das Erarbeiten entsprechend widerständiger und verändernder Strategien und Handlungsalternativen. Die Beiträge im vorliegenden Band beleuchten die diesbezüglichen Möglichkeiten und Grenzen u.a. im Hinblick auf eine rassismuskritische Pädagogik mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Anliegen des vorliegenden Bandes ist es, die Frage nach dem Beitrag zu stellen und zu diskutieren, den eine rassismuskritische Bildungsarbeit zu einer von mehr sozialer Gerechtigkeit geprägten Gesellschaft im Sinne von Chancengleichheit, Partizipation, gerechtem Zugang zu Ressourcen und sozialer Anerkennung leisten kann.Während im Mittelpunkt dieses zweiten Bandes zu Rassismuskritik die Auseinandersetzung mit Ansätzen rassismuskritischer Bildungsarbeit steht, liefert der erste, von Claus Melter und Paul Mecheril herausgegebene Band, eine Bestandsaufnahme aktueller rassismuskritischer Forschungsperspektiven und Theorieansätze.

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Demokratie und Charisma
52,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 18. März 1733 musste sich der Luzerner Johannes Büelmann vor dem Schwyzer Rat verantworten. Er meinte, der Landammann stinke ärger als ein Pudelhund, und die Herren hätten die Freiheit verkauft. Joseph Anton Stadler aber 'seye unschuldig hingerichtet worden, es seyen deswegen lilyen aus seinem grab gewachsen, ja man werde noch seinen besatz halten und entheben wie den heiligen Bruder Claus'. Stadler war 1708 geköpft worden, sein Grab wurde zur Pilgerstätte für Leute, die an Ideale glaubten, die sich von der politischen Praxis der Mächtigen fundamental unterschieden. In der populären Memoria war der Hingerichtete ein Märtyrer der Freiheit, so wie Bruder Klaus als Friedensstifter und politischer Mahner galt. Stadler hatte tatsächlich fundamentale Reformen initiiert. Er revitalisierte die Landsgemeinde, indem er ihr Kompetenzen zusprach, die vom Rat usurpiert worden waren. Der Rothenthurmer Wirt entwarf ein Programm, das die Geschlechterherrschaft eindämmte und bis ins 19. Jahrhundert hinein wirksam blieb. Er beherrschte ein erstaunliches Repertoire an politischen Techniken, war ein grosser Redner und ein fanatischer Hexenjäger, gleichzeitig kooperierte er mit den Toggenburgern in deren Rebellion gegen den St. Galler Fürstabt. Sein Bruder, Mönch in Einsiedeln, versuchte, die Allmacht der Landsgemeinde theoretisch zu begründen, die bodinsche Souveränitätslehre rezipierend. Doch überschätzte Stadler seine Ressourcen, die sich auf Dauer nicht mit jenen der Soldunternehmer messen konnten. Der Wendepunkt seiner Karriere war die Konfessionalisierung der Toggenburger Revolte. Der 'Stadler-Handel' ist einer von fünf Landsgemeindekonflikten in Appenzell, Zug und Schwyz, die in dieser Arbeit beleuchtet werden. Wurden sie von der Forschung bisher als Klientelkämpfe um Pensionsgelder und Landesämter gedeutet, so gelangt der Autor zu ganz anderen Schlüssen. Er betont die prinzipiellen Anliegen der Opponenten und untersucht das Charisma der Anführer, das sich aus dem Zusammenspiel von politischer und religiöser Kultur, kulturellem Gedächtnis, konsistentem Denken und Tun sowie individuellem Handlungsrepertoire heraus begründete. Die Unterschiede waren gross: War Joseph Anton Schuhmacher, der Exponent im Zuger 'Harten- und Lindenhandel', ein staatsrechtlich geschulter Asket, so bestach der Gontener Badewirt 'Seppli' Sutter durch Witz und Grosszügigkeit, ganz Volksmann. Seine Rehabilitierung von 1829 wurde in der Ostschweiz von den regenerativen Kräften gefeiert. Die Landsgemeindekonflikte des 18. Jahrhunderts sind also auch für das Werden der modernen Schweiz von einiger Bedeutung.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Zimmer frei
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Anschaulich, spannend und aus vielfältigen Perspektiven widmet sich dieser Begleitband zur Sonderausstellung "Zimmerfrei" der rund 150-jährigen Geschichte des Fremdenverkehrs in Kärnten. Der Schwerpunkt liegt auf dem Bezirk Villach, dessen Bevölkerung in die Ausstellung einbezogen wurde und die zu einer immensen Fülle an Fotos, Filmen, Ansichtskarten, Plakaten, Prospekten, Dokumenten und Erinnerungen beigetragen hat.Der zeitliche Bogen reicht vom Aufschwung des Tourismus zu Zeiten der Habsburgermonarchie über die Rückschläge während des Ersten Weltkrieges bis hin zu "judenfreien Sommerfrischen" der Zwischenkriegszeit (!), vom "Lazarettgau" Kärnten (ein Ergebnis der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft) über die boomenden Nächtigungszahlen während der Nachkriegsjahrzehnte bis hin zum bis heute anhaltenden Verschleiß landschaftlicher Ressourcen im Interesse des Tourismus.Mit Texten von Gordana Brandner-Gruber, Roland Flückiger-Seiler, Egyd Gstättner, Katharina Herzmansky, Ute Holfelder & Klaus Schönberger, Werner Koroschitz, Nikola Langreiter, Astrid Meyer-Hainisch, Doris Moser, Heinz-Dieter Pohl, Erwin Riess, Stefanie Sargnagel, Alexandra Schmidt, Harald Schwinger, Michael ZinganelMit Kunstbeiträgen von Christopher Aaron, Gisela Erlacher, Gerhard Fillei, Gernot Fischer-Kondratovitch, Angelika Kampfer, Joachim Krenn, Gerhard Maurer, Gerhard Pilgram, Claus Prokop, Johannes Puch, Harald Schwinger, Johann Seiger, Daniel Wisser

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Der Wohlfahrtsstaat und seine Bürger
64,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im zweiten Band der Ausgewählten Schriften von Claus Offe sind theoretische Arbeiten zu Wohlfahrtsstaat und Sozialpolitik versammelt. Sie handeln von den drei großen Säulen sozialstaatlicher Politik: soziale Hilfen oder "welfar" , gesetzliche Sozialversicherung und Versorgung von (Teilen) der Bevölkerung mit Diensten und finanziellen Ressourcen. Deren aktuelle Herausforderungen werden durch das Geschehen am Arbeitsmarkt, fiskalische Krisen und demografische Trends bestimmt, nicht zuletzt auch durch die "moralische Ökonomie" der Gewährleistung sozialer Sicherheit. Wie weit tragen unter gegebenen Bedingungen die normativen Ressourcen der Solidarität, die für die politische Bewältigung von Armut, Arbeitslosigkeit und Prekarität benötigt werden? Im zweiten Teil des Bandes geht es um Begründungen für die aktuelle Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens und seiner Varianten.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot