Angebote zu "Safety" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

SKS 500 (Versandkostenfrei)
292,43 € *
ggf. zzgl. Versand

FAMILY LINEFür große und kleine Familien bestens geeignet. Kindersicher und kinderleicht zu bedienen sowie zeitsparend.Schneidet mühelos durch harte KrustenMit dem Messer des Allesschneiders schneiden Sie mühelos durch Brotsorten aller Art (auch mit harten Krusten), härteren Käse, viele Gemüsesorten, sowie Aufschnitt.WellenschliffmesserØ 170 mm, Wellenschliffmesser aus Edelstahl mit Safety-Verschluß und MesserabdeckplatteZentrale BedieneinheitZentrale Bedieneinheit mit integrierter Schnittstärkeneinstellung sowie Moment- und DauerschalterErhöhte BauweiseErhöhte Bauweise ermöglicht direktes Schneiden in Schüsseln und AuflaufformenMiniSlice-Aufsatzinkl. MiniSlice-Aufsatz zum sicheren, schnellen und restlosen Schneiden kleiner LebensmittelAufbewahrungsboxinkl. passgenauer Aufbewahrungsbox mit DeckelHöher, schneller, sicherer - SKS 501Der weiße Allesschneider SKS 501 ist speziell für den Familienalltag entwickelt worden. Dabei geht es gleichermaßen um Schnelligkeit und natürlich auch um Sicherheit. Die umfangreiche Rezeptsammlung beweist, dass dieser Allesschneider eine vollwertige Küchenmaschine ist, die kaum den ganzen Tag ruhen kann. Und dazu noch mit dem guten Gefühl, Ressourcen zu sparen. Denn Brot, Käse und Wurst bleiben am Stück länger frisch und halten länger.Clever geschnittenDurch eine höhere Position des Schlittens ist es möglich, direkt in hohe Kasserollen und Schüsseln oder in die Aufbewahrungsbox für den Kühlschrank zu schneiden, der zur Standardausstattung der SKS 501 und natürlich den anderen Farbvarianten gehört.Kann jemand die Brötchen aufschneiden?Ein Küchenhelfer, der weiß, wie es in der Küche läuft. Die extra breite Schnittstärkeneinstellung für Frühstücksbrötchen ist eine echte Hilfe.

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
SKS 500 (Versandkostenfrei)
292,43 € *
ggf. zzgl. Versand

FAMILY LINEFür große und kleine Familien bestens geeignet. Kindersicher und kinderleicht zu bedienen sowie zeitsparend.Schneidet mühelos durch harte KrustenMit dem Messer des Allesschneiders schneiden Sie mühelos durch Brotsorten aller Art (auch mit harten Krusten), härteren Käse, viele Gemüsesorten, sowie Aufschnitt.WellenschliffmesserØ 170 mm, Wellenschliffmesser aus Edelstahl mit Safety-Verschluß und MesserabdeckplatteZentrale BedieneinheitZentrale Bedieneinheit mit integrierter Schnittstärkeneinstellung sowie Moment- und DauerschalterErhöhte BauweiseErhöhte Bauweise ermöglicht direktes Schneiden in Schüsseln und AuflaufformenMiniSlice-Aufsatzinkl. MiniSlice-Aufsatz zum sicheren, schnellen und restlosen Schneiden kleiner LebensmittelAufbewahrungsboxinkl. passgenauer Aufbewahrungsbox mit DeckelHöher, schneller, sicherer - SKS 501Der weiße Allesschneider SKS 501 ist speziell für den Familienalltag entwickelt worden. Dabei geht es gleichermaßen um Schnelligkeit und natürlich auch um Sicherheit. Die umfangreiche Rezeptsammlung beweist, dass dieser Allesschneider eine vollwertige Küchenmaschine ist, die kaum den ganzen Tag ruhen kann. Und dazu noch mit dem guten Gefühl, Ressourcen zu sparen. Denn Brot, Käse und Wurst bleiben am Stück länger frisch und halten länger.Clever geschnittenDurch eine höhere Position des Schlittens ist es möglich, direkt in hohe Kasserollen und Schüsseln oder in die Aufbewahrungsbox für den Kühlschrank zu schneiden, der zur Standardausstattung der SKS 501 und natürlich den anderen Farbvarianten gehört.Kann jemand die Brötchen aufschneiden?Ein Küchenhelfer, der weiß, wie es in der Küche läuft. Die extra breite Schnittstärkeneinstellung für Frühstücksbrötchen ist eine echte Hilfe.

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
ES4P-BOX-221-DMXD1  - Starterkit Easy Safety ES...
633,16 € *
ggf. zzgl. Versand

Hersteller-Artikelnummer: ES4P-BOX-221-DMXD1 - Starterkit Easy Safety ES4P-BOX-221-DMXD1 Versorgungsspannung bei AC 50 Hz 0V, Versorgungsspannung bei AC 60 Hz 0V, Versorgungsspannung bei DC 20,4 ... 28,8V, Spannungsart der Versorgungsspannung DC, Schaltstrom 8A, Anzahl der analogen Eingänge 0, Anzahl der analogen Ausgänge 4, Anzahl der digitalen Eingänge 14, Anzahl der digitalen Ausgänge 5, Mit Relaisausgang, Anzahl der HW-Schnittstellen Industrial Ethernet 0, Anzahl der Schnittstellen PROFINET 0, Anzahl der HW-Schnittstellen seriell RS-232 1, Anzahl der HW-Schnittstellen seriell RS-422 0, Anzahl der HW-Schnittstellen seriell RS-485 0, Anzahl der HW-Schnittstellen seriell TTY 0, Anzahl der HW-Schnittstellen USB 0, Anzahl der HW-Schnittstellen parallel 0, Anzahl der HW-Schnittstellen Wireless 0, Anzahl der HW-Schnittstellen sonstige 3, Unterstützt Protokoll für sonstige Bussysteme, Redundanzfähigkeit, Schutzart (IP) IP20, Grundgerät, Erweiterbar, Mit Zeitschaltuhr, Tragschienenmontage möglich, Wand-/Direktmontage möglich, Geeignet für Sicherheitsfunktionen, Kategorie nach EN 954-1 4, SIL nach IEC 61508 ohne, Performance Level nach EN ISO 13849-1 Level e, Explosionsschutz-Kategorie für Gas ohne, Explosionsschutz-Kategorie für Staub ohne, Breite 107,5mm, Höhe 90mm, Tiefe 72mm, Ausgestattet mit einer Fülle an klassischen Sicherheitsrelais in Form von Sicherheits- Funktionsbausteinen, integriert easySafety nicht nur Sicherheits sondern auch Standardfunktionalitäten in nur einem Gerät. So verfügt das Sicherheits-Steuerrelais neben dem Sicherheits-Schaltplan, der die Sicherheitskonfiguration beinhaltet, zusätzlich über einen Standard-Schaltplan. Dieser Schaltplan ist nutzbar für Standard-Aufgaben, wie etwa die Verarbeitung von Diagnosemeldungen oder allgemeine Steuerungsaufgaben einer Maschine. Mit der hohen Anzahl an Sicherheits-Funktionsbausteinen eröffnen sich dem Anwender mit nur einem Gerät eine Vielzahl an Applikationsmöglichkeiten. Darüber hinaus kann der Anwender auf aktuelle und zukünftig sich verändernde Applikationsanforderungen unmittelbar reagieren. Das schont finanzielle Ressourcen und bietet Zukunftssicherheit. Nicht zuletzt verringert es die Lagerhaltungskosten für spezielle Sicherheitsrelais. Ausführung: 14 sichere Eingänge, 4 sichere Transistorausgänge, 1 sicherer redundanter Relaisausgang, 4 Testsignale, 16 Bedien- und Meldetexte, easyLink on board, easyNet on board, Starterpaket mit Programmiersoftware &#x2A6E4

Anbieter: eibmarkt DACH
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Lindner, J: Notruf- und Serviceleitstelle als o...
38,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) bzw. Alarmempfangszentrale ist Bindeglied zwischen Security, Safety, Brandschutz und Serviceleistungen. Durch gezielten Einsatz der NSL kann Ressourcen sparend gehandelt werden. Um dies zu ermöglichen, ist eine stimmige Organisation unerlässlich. Es gilt, ein individuelles NSL-Konzept für die Aufträge durch Kombination von Technik, Personal und Organisation unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Fakten zu erarbeiten. Dieses Buch ermöglicht es Praktikern in Notruf- und Serviceleitstellen, diese Faktoren zu berücksichtigen, indem es auf alle Aspekte eingeht, die für eine erfolgreiche Organisation notwendig sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Digitaler Umbruch durch die Industrie 4.0. Grun...
79,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 2,3, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) (Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP)), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Masterarbeit behandelt die Vision der vierten industriellen - informationstechnologischen - Revolution, für die es keine einheitliche, branchenübergreifende Definition gibt. Industrie 4.0 ist das Zukunftsthema auf Messen, Kongressen, in Zeitungsartikeln und in der deutschen Wirtschaft. Als Hightech-Strategie 2020 der Bundesregierung steht das Thema stellvertretend für die Chance, die Wettbewerbsfähigkeit und die Produktivität des produktionsintensiven StandortsDeutschlands, dem 'führenden Fabrikausrüster weltweit', zu erhöhen. Liegt das Projekt Industrie 4.0 in einer noch entfernten Zukunft oder befinden wir uns bereits mitten im Wandel? Dieser Frage nachzugehen soll u.a. das Ziel dieser Masterarbeit sein.Im Mittelpunkt steht die intelligente, vernetzte und wandelbare Fabrik, die Smart Factory. Sie ist modular, inFraktalen aufgebaut. Steuerung und Organisation erfolgen durch die intelligenten Produkte, die nun einen digitalen Lebenslauf mitführen, dezentral wie in einem 'Ameisenstaat'. Diese kommunizieren miteinander, mit den Maschinen und Ressourcen und entscheiden über ihren Produktionsablauf. Der Arbeiter wird durch Assistenzsysteme geleitet, wie zum Beispiel Pick-by-Vision, Gestensteuerung und industrielle Tablets. Damit Maschinen, Rohlinge, Ladungsträger, etc. als CPS hierarchielos in Verbindung treten können, bekommen diese eine IP-Fähigkeit im Internet der Dinge und benutzen zum Datenaustausch zwischen ERP-Ebene und MES-Ebene den herstellerunabhängigen OPC-UA-Standard. Der Anschluss neuer Produktionsmodule erfolgt über eine Plug-and-Produce-Schnittstelle. Maschinen sollen sich somit selbst konfigurieren und optimieren.Durch die IT-Anbindung steigen die Anforderungen an Safety (Betriebssicherheit) und Security (Angriffssicherheit). Gerade die Datensicherheit wird zur 'Gretchenfrage' stilisiert. Die zahlreichen Daten der Produktionsressourcen werden zukünftig in Echtzeit analysiert, um Maschinenausfälle vorzeitig zu verhindern (Condition Monitoring) und Trends und Prognosen zu erstellen (Big Data).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Digitaler Umbruch durch die Industrie 4.0. Grun...
59,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 2,3, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) (Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP)), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Masterarbeit behandelt die Vision der vierten industriellen - informationstechnologischen - Revolution, für die es keine einheitliche, branchenübergreifende Definition gibt. Industrie 4.0 ist das Zukunftsthema auf Messen, Kongressen, in Zeitungsartikeln und in der deutschen Wirtschaft. Als Hightech-Strategie 2020 der Bundesregierung steht das Thema stellvertretend für die Chance, die Wettbewerbsfähigkeit und die Produktivität des produktionsintensiven Standorts Deutschlands, dem 'führenden Fabrikausrüster weltweit', zu erhöhen. Liegt das Projekt Industrie 4.0 in einer noch entfernten Zukunft oder befinden wir uns bereits mitten im Wandel? Dieser Frage nachzugehen soll u.a. das Ziel dieser Masterarbeit sein. Im Mittelpunkt steht die intelligente, vernetzte und wandelbare Fabrik, die Smart Factory. Sie ist modular, in Fraktalen aufgebaut. Steuerung und Organisation erfolgen durch die intelligenten Produkte, die nun einen digitalen Lebenslauf mitführen, dezentral wie in einem 'Ameisenstaat'. Diese kommunizieren miteinander, mit den Maschinen und Ressourcen und entscheiden über ihren Produktionsablauf. Der Arbeiter wird durch Assistenzsysteme geleitet, wie zum Beispiel Pick-by-Vision, Gestensteuerung und industrielle Tablets. Damit Maschinen, Rohlinge, Ladungsträger, etc. als CPS hierarchielos in Verbindung treten können, bekommen diese eine IP-Fähigkeit im Internet der Dinge und benutzen zum Datenaustausch zwischen ERP-Ebene und MES-Ebene den herstellerunabhängigen OPC-UA-Standard. Der Anschluss neuer Produktionsmodule erfolgt über eine Plug-and- Produce-Schnittstelle. Maschinen sollen sich somit selbst konfigurieren und optimieren. Durch die IT-Anbindung steigen die Anforderungen an Safety (Betriebssicherheit) und Security (Angriffssicherheit). Gerade die Datensicherheit wird zur 'Gretchenfrage' stilisiert. Die zahlreichen Daten der Produktionsressourcen werden zukünftig in Echtzeit analysiert, um Maschinenausfälle vorzeitig zu verhindern (Condition Monitoring) und Trends und Prognosen zu erstellen (Big Data).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Digitaler Umbruch durch die Industrie 4.0. Grun...
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 2,3, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) (Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP)), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Masterarbeit behandelt die Vision der vierten industriellen - informationstechnologischen - Revolution, für die es keine einheitliche, branchenübergreifende Definition gibt. Industrie 4.0 ist das Zukunftsthema auf Messen, Kongressen, in Zeitungsartikeln und in der deutschen Wirtschaft. Als Hightech-Strategie 2020 der Bundesregierung steht das Thema stellvertretend für die Chance, die Wettbewerbsfähigkeit und die Produktivität des produktionsintensiven StandortsDeutschlands, dem 'führenden Fabrikausrüster weltweit', zu erhöhen. Liegt das Projekt Industrie 4.0 in einer noch entfernten Zukunft oder befinden wir uns bereits mitten im Wandel? Dieser Frage nachzugehen soll u.a. das Ziel dieser Masterarbeit sein.Im Mittelpunkt steht die intelligente, vernetzte und wandelbare Fabrik, die Smart Factory. Sie ist modular, inFraktalen aufgebaut. Steuerung und Organisation erfolgen durch die intelligenten Produkte, die nun einen digitalen Lebenslauf mitführen, dezentral wie in einem 'Ameisenstaat'. Diese kommunizieren miteinander, mit den Maschinen und Ressourcen und entscheiden über ihren Produktionsablauf. Der Arbeiter wird durch Assistenzsysteme geleitet, wie zum Beispiel Pick-by-Vision, Gestensteuerung und industrielle Tablets. Damit Maschinen, Rohlinge, Ladungsträger, etc. als CPS hierarchielos in Verbindung treten können, bekommen diese eine IP-Fähigkeit im Internet der Dinge und benutzen zum Datenaustausch zwischen ERP-Ebene und MES-Ebene den herstellerunabhängigen OPC-UA-Standard. Der Anschluss neuer Produktionsmodule erfolgt über eine Plug-and-Produce-Schnittstelle. Maschinen sollen sich somit selbst konfigurieren und optimieren.Durch die IT-Anbindung steigen die Anforderungen an Safety (Betriebssicherheit) und Security (Angriffssicherheit). Gerade die Datensicherheit wird zur 'Gretchenfrage' stilisiert. Die zahlreichen Daten der Produktionsressourcen werden zukünftig in Echtzeit analysiert, um Maschinenausfälle vorzeitig zu verhindern (Condition Monitoring) und Trends und Prognosen zu erstellen (Big Data).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot
Digitaler Umbruch durch die Industrie 4.0. Grun...
49,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 2,3, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) (Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP)), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Masterarbeit behandelt die Vision der vierten industriellen - informationstechnologischen - Revolution, für die es keine einheitliche, branchenübergreifende Definition gibt. Industrie 4.0 ist das Zukunftsthema auf Messen, Kongressen, in Zeitungsartikeln und in der deutschen Wirtschaft. Als Hightech-Strategie 2020 der Bundesregierung steht das Thema stellvertretend für die Chance, die Wettbewerbsfähigkeit und die Produktivität des produktionsintensiven Standorts Deutschlands, dem 'führenden Fabrikausrüster weltweit', zu erhöhen. Liegt das Projekt Industrie 4.0 in einer noch entfernten Zukunft oder befinden wir uns bereits mitten im Wandel? Dieser Frage nachzugehen soll u.a. das Ziel dieser Masterarbeit sein. Im Mittelpunkt steht die intelligente, vernetzte und wandelbare Fabrik, die Smart Factory. Sie ist modular, in Fraktalen aufgebaut. Steuerung und Organisation erfolgen durch die intelligenten Produkte, die nun einen digitalen Lebenslauf mitführen, dezentral wie in einem 'Ameisenstaat'. Diese kommunizieren miteinander, mit den Maschinen und Ressourcen und entscheiden über ihren Produktionsablauf. Der Arbeiter wird durch Assistenzsysteme geleitet, wie zum Beispiel Pick-by-Vision, Gestensteuerung und industrielle Tablets. Damit Maschinen, Rohlinge, Ladungsträger, etc. als CPS hierarchielos in Verbindung treten können, bekommen diese eine IP-Fähigkeit im Internet der Dinge und benutzen zum Datenaustausch zwischen ERP-Ebene und MES-Ebene den herstellerunabhängigen OPC-UA-Standard. Der Anschluss neuer Produktionsmodule erfolgt über eine Plug-and- Produce-Schnittstelle. Maschinen sollen sich somit selbst konfigurieren und optimieren. Durch die IT-Anbindung steigen die Anforderungen an Safety (Betriebssicherheit) und Security (Angriffssicherheit). Gerade die Datensicherheit wird zur 'Gretchenfrage' stilisiert. Die zahlreichen Daten der Produktionsressourcen werden zukünftig in Echtzeit analysiert, um Maschinenausfälle vorzeitig zu verhindern (Condition Monitoring) und Trends und Prognosen zu erstellen (Big Data).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.07.2020
Zum Angebot