Angebote zu "Monde" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Atlas der Globalisierung
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Was Wachstum ist, weiss jeder – aber was bedeutet Postwachstum? Das klingt nach einer utopischen Gesellschaftstheorie. Denn in der Wirklichkeit gilt Wachstum immer noch als Allheilmittel gegen Arbeitslosigkeit, Staatsverschuldung und andere Risiken. Ohne Wachstum kein Wohlstand, keine Freiheit, kein Erfolg. Doch auf einem begrenzten Planeten kann es kein unbegrenztes Wachstum geben. Auf die Endlichkeit der Ressourcen und die Umweltschäden, die unser Ex-und-hopp-Konsum verursacht, hat bereits vor über 40 Jahren der Club of Rome mit seinem berühmten Bericht „Die Grenzen des Wachstums“ aufmerksam gemacht. Wir ahnen schon lange, dass es so nicht weitergehen kann und dass Wachstum nicht die Lösung, sondern das Problem ist. - Als vor 12 Jahren der erste „Atlas der Globalisierung“ von Le Monde diplomatique erschien, war Globalisierung noch ein Expertenthema. Heute lernen die Kinder in der Grundschule, was das ist. Morgen werden sie wissen, wie Postwachstum geht. Weil der Klimawandel stattfindet, weil die Finanzkrise ganze Volkswirtschaften bedroht, weil die industrielle Produktion mehr Rohstoffe verbraucht denn je. Es ist höchste Zeit umzudenken. Der Postwachstumsatlas liefert Ideen und Informationen, nicht zuletzt mit seinen tollen Grafiken. - Mit Download und über 300 Karten und Grafiken.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
Atlas der Globalisierung
16,00 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Was Wachstum ist, weiß jeder – aber was bedeutet Postwachstum? Das klingt nach einer utopischen Gesellschaftstheorie. Denn in der Wirklichkeit gilt Wachstum immer noch als Allheilmittel gegen Arbeitslosigkeit, Staatsverschuldung und andere Risiken. Ohne Wachstum kein Wohlstand, keine Freiheit, kein Erfolg. Doch auf einem begrenzten Planeten kann es kein unbegrenztes Wachstum geben. Auf die Endlichkeit der Ressourcen und die Umweltschäden, die unser Ex-und-hopp-Konsum verursacht, hat bereits vor über 40 Jahren der Club of Rome mit seinem berühmten Bericht „Die Grenzen des Wachstums“ aufmerksam gemacht. Wir ahnen schon lange, dass es so nicht weitergehen kann und dass Wachstum nicht die Lösung, sondern das Problem ist. - Als vor 12 Jahren der erste „Atlas der Globalisierung“ von Le Monde diplomatique erschien, war Globalisierung noch ein Expertenthema. Heute lernen die Kinder in der Grundschule, was das ist. Morgen werden sie wissen, wie Postwachstum geht. Weil der Klimawandel stattfindet, weil die Finanzkrise ganze Volkswirtschaften bedroht, weil die industrielle Produktion mehr Rohstoffe verbraucht denn je. Es ist höchste Zeit umzudenken. Der Postwachstumsatlas liefert Ideen und Informationen, nicht zuletzt mit seinen tollen Grafiken. - Mit Download und über 300 Karten und Grafiken.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
NO!

NO!

9,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Chile, 1988. Diktator Pinochet lässt eine Volksabstimmung über die Fortführung seiner Präsidentschaft durchführen. Alle Prognosen sagen den Sieg Pinochets voraus, der Staat und Medien mit eiserner Hand kontrolliert. In dieser fast aussichtslosen Situation engagieren die Führer der Opposition den brillanten jungen Werbefachmann René Saavedra, obwohl der bisher mehr mit Erfrischungsgetränken als mit Politik zu tun hatte. Unter der ständigen Überwachung des Regimes, mit äußerst knappen Ressourcen und einigem Gegenwind aus den eigenen Reihen entwerfen René und sein Team aus dem Zauberkasten der Werbewelt eine knallig-bunte ¡NO!-Kampagne. Erst nach und nach wird René bewusst, mit wem er sich angelegt hat. Pressezitate: 'Mit schrägem Witz, emotional und intellektuell mitreißend, einer der besten Filme in Cannes [] Gael García Bernal überzeugt mit präziser, subtil bewegender Darstellung. Der visuelle Stil stellt sich ganz in den Dienst der Story Pablo Larraín hat mit nachgebauten Umatic-Videokameras gedreht, so dass sich die Fiktion und die Clips der originalen NO-Kampagne, die im Film verwendet werden, zu einem einheitlichen Ganzen verweben.' (The New York Times) 'Ein elektrisierender Film Gael García Bernal verleiht dem Film mit überraschender Finesse und Sachlichkeit eine bewegende Komplexität.' (Le Monde) 'Packend von Anfang bis Ende, sogar für Kenner der historischen Materie, voll jenes schwarzen Humors, der schon die früheren Filme von Pablo Larraín ausgezeichnet hat. [] Der fabelhafte Schnitt von Andrea Chinogli gibt dem Film einen mühelos voranstürmenden Schwung, die Leistungen der Darsteller sind, wie wir es von Pablo Larraín gewohnt sind, perfekt. Gael García Bernal war selten besser als in diesem Film.' (Variety) 'Der heimliche Hit in Cannes 2012 [] ¡NO! ist beides: Beste Publikumsunterhaltung und ein extrem raffiniertes Konzeptwerk!' (Village Voice) 'Unglaublich unterhaltsam, relevant im Thema, geschickt in der Form [] Dass Larraín mit einer Umatic-Kamera aus den 80er-Jahren gearbeitet hat, ist eine stilistische Meisterleistung: Archivmaterial und Spielszenen gehen in einem einheitlichen, begeisternden Ganzen auf.' (Sight and Sound)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot
NO!

NO!

26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Chile, 1988. Diktator Pinochet lässt eine Volksabstimmung über die Fortführung seiner Präsidentschaft durchführen. Alle Prognosen sagen den Sieg Pinochets voraus, der Staat und Medien mit eiserner Hand kontrolliert. In dieser fast aussichtslosen Situation engagieren die Führer der Opposition den brillanten jungen Werbefachmann René Saavedra, obwohl der bisher mehr mit Erfrischungsgetränken als mit Politik zu tun hatte. Unter der ständigen Überwachung des Regimes, mit äusserst knappen Ressourcen und einigem Gegenwind aus den eigenen Reihen entwerfen René und sein Team aus dem Zauberkasten der Werbewelt eine knallig-bunte ¡NO!-Kampagne. Erst nach und nach wird René bewusst, mit wem er sich angelegt hat. Pressezitate: 'Mit schrägem Witz, emotional und intellektuell mitreissend, einer der besten Filme in Cannes [] Gael García Bernal überzeugt mit präziser, subtil bewegender Darstellung. Der visuelle Stil stellt sich ganz in den Dienst der Story Pablo Larraín hat mit nachgebauten Umatic-Videokameras gedreht, so dass sich die Fiktion und die Clips der originalen NO-Kampagne, die im Film verwendet werden, zu einem einheitlichen Ganzen verweben.' (The New York Times) 'Ein elektrisierender Film Gael García Bernal verleiht dem Film mit überraschender Finesse und Sachlichkeit eine bewegende Komplexität.' (Le Monde) 'Packend von Anfang bis Ende, sogar für Kenner der historischen Materie, voll jenes schwarzen Humors, der schon die früheren Filme von Pablo Larraín ausgezeichnet hat. [] Der fabelhafte Schnitt von Andrea Chinogli gibt dem Film einen mühelos voranstürmenden Schwung, die Leistungen der Darsteller sind, wie wir es von Pablo Larraín gewohnt sind, perfekt. Gael García Bernal war selten besser als in diesem Film.' (Variety) 'Der heimliche Hit in Cannes 2012 [] ¡NO! ist beides: Beste Publikumsunterhaltung und ein extrem raffiniertes Konzeptwerk!' (Village Voice) 'Unglaublich unterhaltsam, relevant im Thema, geschickt in der Form [] Dass Larraín mit einer Umatic-Kamera aus den 80er-Jahren gearbeitet hat, ist eine stilistische Meisterleistung: Archivmaterial und Spielszenen gehen in einem einheitlichen, begeisternden Ganzen auf.' (Sight and Sound)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.12.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe