Angebote zu "France" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Ländliche Gemeingüter / Rural Commons
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ländliche Gemeingüter sind Institutionen, in denen die Nutzung natürlicher Ressourcen (Wälder, Weiden, Gewässer usw.) von sozialen Kollektiven organisiert wird. Seit den Agrarreformen des 18. und 19. Jahrhunderts durchliefen diese Institutionen unterschiedliche Entwicklungen, die von ihrer Auflösung bis zur Integration in (post-)industrielle Wirtschafts- und Verfassungsstrukturen reichen. Die historische Forschung zu ländlichen Gemeingütern hat das Augenmerk jüngst von den Auflösungsprozessen auf die institutionellen Faktoren ihrer Langlebigkeit gelenkt. Der deutsch- und englischsprachige Band zieht anhand exemplarischer Fallanalysen und problemorientierter Resümees eine Zwischenbilanz der neueren Forschung. Der geographische Schwerpunkt liegt auf europäischen Regionen in vergleichender Perspektive, der zeitliche Rahmen erstreckt sich vom Spätmittelalter bis ins 21. Jahrhundert. Aus dem Inhalt: José-Miguel Lana: From privatisation to governed nature. Old and new approaches to rural commons in Spain Jonathan Healey: Co-operation and conflict. Politics, institutions and the management of the English commons, 1500-1700 Sylvain Olivier: Rural commons in Mediterranean France form the seventeenth to the twentieth centuries Stefan Brakensiek: Traditionen und neuere Tendenzen der deutschen Forschung zur Geschichte ländlicher Gemeingüter. Ein Überblick Piotr Guzowski: The commons in late medieval and early modern Poland. An unattended historical phenomenon Eduard Maur: Ländliche Gemeingüter in Böhmen vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Eine Bestandsaufnahme und einige Neuansätze der Forschung Antal Szántay: Rural commons in eighteenth-century Hungary ... und weitere 12 spannende lokale und regionale Fallstudien sowie problemspezifische Analysen und Vergleiche von José A. Serrano Álvarez, Anne Marie Granet-Abisset, Evi Pechlaner, Luca Mocarelli, Jonas Hübner, Teresa Massinger, Tine De Moor und Annelies Tukker, Jesper Larsson, Christoph Pöll, Anne-Lise Head-König, Niels Grüne und Gerhard Siegl, Hein van Gils, Rohan Mark Bennett und Martin Hipondoka

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Ländliche Gemeingüter / Rural Commons
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ländliche Gemeingüter sind Institutionen, in denen die Nutzung natürlicher Ressourcen (Wälder, Weiden, Gewässer usw.) von sozialen Kollektiven organisiert wird. Seit den Agrarreformen des 18. und 19. Jahrhunderts durchliefen diese Institutionen unterschiedliche Entwicklungen, die von ihrer Auflösung bis zur Integration in (post-)industrielle Wirtschafts- und Verfassungsstrukturen reichen. Die historische Forschung zu ländlichen Gemeingütern hat das Augenmerk jüngst von den Auflösungsprozessen auf die institutionellen Faktoren ihrer Langlebigkeit gelenkt. Der deutsch- und englischsprachige Band zieht anhand exemplarischer Fallanalysen und problemorientierter Resümees eine Zwischenbilanz der neueren Forschung. Der geographische Schwerpunkt liegt auf europäischen Regionen in vergleichender Perspektive, der zeitliche Rahmen erstreckt sich vom Spätmittelalter bis ins 21. Jahrhundert. Aus dem Inhalt: José-Miguel Lana: From privatisation to governed nature. Old and new approaches to rural commons in Spain Jonathan Healey: Co-operation and conflict. Politics, institutions and the management of the English commons, 1500-1700 Sylvain Olivier: Rural commons in Mediterranean France form the seventeenth to the twentieth centuries Stefan Brakensiek: Traditionen und neuere Tendenzen der deutschen Forschung zur Geschichte ländlicher Gemeingüter. Ein Überblick Piotr Guzowski: The commons in late medieval and early modern Poland. An unattended historical phenomenon Eduard Maur: Ländliche Gemeingüter in Böhmen vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Eine Bestandsaufnahme und einige Neuansätze der Forschung Antal Szántay: Rural commons in eighteenth-century Hungary ... und weitere 12 spannende lokale und regionale Fallstudien sowie problemspezifische Analysen und Vergleiche von José A. Serrano Álvarez, Anne Marie Granet-Abisset, Evi Pechlaner, Luca Mocarelli, Jonas Hübner, Teresa Massinger, Tine De Moor und Annelies Tukker, Jesper Larsson, Christoph Pöll, Anne-Lise Head-König, Niels Grüne und Gerhard Siegl, Hein van Gils, Rohan Mark Bennett und Martin Hipondoka

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot
Under the volcano
51,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Tagungsband enthält ein Vorwort mit Einleitung der Herausgeber und 14 Beiträge. Die Aufsätze behandeln SBZ Eiseneinlagen in mitteleuropäischen Bronzefunden, den FEZ Hort von Fliess, Tirol, und Erzlagerstätten der Ostalpen, FEZ Metallurgie und Spezialisierung, iberische Falcatae im Britischen Museum, die Organisation des Luppenschmiedens im SEZ Frankreich, Eisen in der Landschaft im eisenzeitlichen East Yorkshire, England, erste Ergebnisse von Surveys und Grabungen zu Verhüttung und Schmieden im Siegerland während der Latènezeit, ein Stadtviertel von Feinschmieden im Oppidum Rheinau, Schweiz, komplexe keltische Bronzetechnologie am Beispiel einer Eberkopf-Carnyx und eines Schwanenhelms aus Tintignac, Frankreich, Metallurgie und Analysen von Torques aus Edelmetall im eisenzeitlichen Snettisham Hort, England, der XRF Charakterisierung keltischen Silbers im ¿idovar Hort, Serbien, Kupferlegierungen und Buntmetallverarbeitung im Oppidum Manching als Beleg für Ressourcen und Recycling, Herstellungstechniken späteisen- bis römerzeitlichen Silberschmucks aus Mitteleuropa und Forschungen zu kulturellen Wechselbeziehungen zwischen Kelten und Römern. / These conference proceedings contain a foreword with an introduction by the editors and fourteen papers. They deal with LBA iron inlays on bronze artefacts from Central Europe, the EIA hoard from Fliess, Tyrol, and ore resources in the Eastern Alps, EIA metallurgy and specialisation, Iberian falcatae in the British Museum, the organisation of bloom smithing activities in LIA France, iron in the landscape of IA East Yorkshire, UK, preliminary results of surveys and excavations on smelting and forging in the Siegerland region, Germany, during the Latène Period, an urban fine smithing quarter in the oppidum of Rheinau, Switzerland, complex Celtic bronze technology by the examples of a boar-headed carnyx and a swan-shaped helmet from Tintignac, France, metallurgy and analysis of precious metal torcs from the IA Snettisham Treasure, UK, the XRF characterisation of Celtic silver from the ¿idovar treasure, Serbia, copper alloys and non-ferrous metal working in the oppidum of Manching, Germany, as evidence for resources and recycling, manufacturing techniques of silver jewellery from the LIA to Roman times in Central Europe and research on cultural interaction between Celts and Romans.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.01.2020
Zum Angebot