Angebote zu "Befunderhebung" (10 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops

Hilfen zur Befunderhebung /Arbeitsdiagnostik
30,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Arbeitshilfe orientiert sich an den Merkmalen des "Arbeitsfähigkeitenkreises". Über die Definition der einzelnen Items und mit Formulierungsvorschlägen zu vorhandenen Ressourcen und Defiziten bietet sie konkrete Hilfe in der Einschätzung und Dokumentation von Arbeitsfähigkeiten. Gezielte Fragen und Vorschläge unterstützen den Prozess der Befunderhebung. Neu aufgenommen wurden die Hinweise auf eine mögliche Einordnung in die Klassifikation der ICF.Ein praxisnahes Instrument für Ausbildung und Beruf - nicht nur für Ergotherapeuten.

Anbieter: buecher
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Medizinnah integrierte Salutogenese
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medizin - Gesamtmedizin, allgemeine Grundlagen, , Sprache: Deutsch, Abstract: Medizinische und medizinnahe Sicht unter Heilungsaspekten schließen Anamnestik, Befunderhebung, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation ein. Die Stufenweise Gesundung ist als bio-, psycho-soziale Ressource des (Er-)Lebens anerkannt.Im persönlichen Umgang mit Klienten und Patienten prägt "Salutogenese" den Funktionskreis von Helfenden und Pflegenden im sie umgebenden therapeutischen Raum der medizinischen und medizinnahen Zuwendung, der "aura curae". Daher müssen für eine individuell angepasste kurative, pflegende und helfende Gesundheitsbetreuung unter salutogenetischer Sicht sämtliche Belange der Menschen betreffenden Faktoren berücksichtigt werden. Aus der Sicht der Salutogenese bestimmt aber die quantitative und qualitative Menge des ganz Persönlichen den Grad der Gesundheit eines Individuums. Somit wird das Gesundheitsgefühl Ressourcenbilanz und von der eigenen Emotionalität geprägt.Für die Medizin gilt, den Rahmen präventiver Maßnahmen in die Rehabilitation auszudehnen. Dabei dürfen die konventionellen Teilbereiche mit komplementären gemeinsam zu einer Klienten- und Patienten-zentrierten Integration gebracht werden.Für die Pflege bedeutet das, sich stärker an den Ressourcen der Pflegebedürftigen und ihrer Umgebung zu orientieren, um diese aufzubauen und zu stärken, und das pflegerische Handeln nicht an Defiziten auszurichten.Für die medizinischen Grundlagen und das Medizinnahe ist die Wissenssammlung nach den Vorgaben der Salutogenese am subjektorientierten Bildungsbegriff ausgerichtet und strukturiert Bildung in Kompetenzen. Für diese ist essentiell, dass ihr Spektrum alle bio-, psycho-sozialen Teilbereiche deckt.Der Bildungsgang Integrative Salutogenese kommt als Wissenssammlung in dem hier dargestellten Projekt aus medizinnahen Grundlagen und führt viele unterschiedliche Blickwinkel aus diversen Standpunkten zusammen. Die Interessierten finden in den Darstellungen aus der Literatur sowohl Fließtexte, als auch Visualisierungsdiagramme von Interpretationstrends.Die didaktische Arbeitsgrundlage ist sowohl real, als auch virtuell, für Papier-Darstellung und auch für e-Scripts vorbereitet. Die Studienpartner der medizinnah integrierten Salutogenese sollen die Eigenheiten dieses Fachgebietes verstehen und damit die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung in Aufbauprojekte und das Praktische erwerben.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Hilfen zur Befunderhebung / Arbeitsdiagnostik
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Arbeitshilfe orientiert sich an den Merkmalen des "Arbeitsfähigkeitenkreises". Über die Definition der einzelnen Items und mit Formulierungsvorschlägen zu vorhandenen Ressourcen und Defiziten bietet sie konkrete Hilfe in der Einschätzung und Dokumentation von Arbeitsfähigkeiten. Gezielte Fragen und Vorschläge unterstützen den Prozess der Befunderhebung. Neu aufgenommen wurden die Hinweise auf eine mögliche Einordnung in die Klassifikation der ICF.Ein praxisnahes Instrument für Ausbildung und Beruf - nicht nur für Ergotherapeuten.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Begutachtungsverfahren NBA - Pflegegrad bei Kin...
39,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Praxisnah und verständlich erläutert: Das Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit Die Profi-Arbeitshilfe Begutachtungsverfahren NBA - Pflegegrad bei Kindern und Jugendlichen vermittelt praxisnah und verständlich das seit dem 1. Januar 2017 geltende Feststellungsverfahren. Die Autorin zeigt dabei die Bedeutung der Plausibilität sowie mögliche Stolpersteine auf und gibt Tipps zur Umsetzung bei Begutachtung und Versorgungsplanung: Was ändert sich im Feststellungsverfahren? Was erfragt der Gutachter beim Begutachtungstermin? Wie können sich Antragsteller auf den Begutachtungstermin vorbereiten? Welche Bereiche fliessen - je nach Lebensalter - in die Pflegegradermittlung ein? Welche Kriterien werden geprüft? Wie ist der Vergleich mit altersentsprechend entwickelten Kindern und Jugendlichen vorzunehmen? Welche Stolpersteine sind während der Begutachtung zu erwarten und wie können Leser diese vermeiden? Wie wird der Pflegegrad berechnet? Was muss der Versorgungsplan enthalten? Was passiert nach der Begutachtung? So funktioniert die 'neue' Kinderbegutachtung Der Pflegegrad bei Kindern und Jugendlichen wird auf der Basis der Kriterien ermittelt, die auch für Erwachsene gelten. Entscheidend für die Bewertung und damit den Pflegegrad ist bei ihnen jedoch der Vergleich ihrer Selbständigkeit und ihrer Fähigkeiten mit altersentsprechend entwickelten Kindern. Kindspezifische Anamnese, um dem individuellen Entwicklungsverlauf und der besonderen Versorgungssituation gerecht zu werden Erforderlichkeit einer eingehenden Befunderhebung Sonderregelungen für Kinder bis zu18 Monaten Hintergrund: Paradigmenwechsel beim Pflegebedürftigkeitsbegriff Das Zweite Pflegestärkungsgesetz verändert die Pflegeversicherung grundlegend. Seit dem 1. Januar 2017 gilt der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff und damit die Betrachtungsweise, wann Pflegebedürftigkeit und in welchem Grad vorliegt. Die Berücksichtigung von Hilfeleistungen im Bereich der Grundpflege und deren minutengenaue Auswertung sind passé. Das neue Begutachtungsassessment rückt den Fokus auf die vorhandenen Ressourcen und Fähigkeiten des Betroffenen. Jeder, der ab diesem Zeitpunkt Leistungen der Pflegeversicherung erstmals oder als Höherstufung beantragt, wird mit einem neuen Begutachtungsverfahren begutachtet – dem Neuen Begutachtungsassessment (NBA). Dieses Verfahren berücksichtigt die neue Betrachtungsweise. Besonderheiten bei Kindern und Jugendlichen sind zu beachten Kinder und Jugendliche werden nach denselben Kriterien wie Erwachsene begutachtet. Für die Bewertung ihrer Selbständigkeit und ihrer Fähigkeiten ist jedoch der Vergleich mit altersentsprechend entwickelten Kindern und Jugendlichen entscheidend. Für Kinder bis zum 18. Lebensmonat gelten zusätzlich besondere Bewertungsvorschriften. Wie das Feststellungsverfahren, die Begutachtung und der Vergleich mit altersentsprechend entwickelten Kindern und Jugendlichen konkret ablaufen, ist in den „Richtlinien zum Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit sowie zur pflegefachlichen Konkretisierung der Inhalte des Begutachtungsinstrumentes nach dem Elften Buch des Sozialgesetzbuches“ festgelegt, die zeitgleich mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff am 1. Januar 2017 in Kraft getreten sind. Der Blick auf die detaillierten Regelungen im Elften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI) und in den neuen Begutachtungs-Richtlinien zeigt: Das Neue Begutachtungsassessment bietet für pflegebedürftige Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern eine gute Basis, um einen Pflegegrad zu erhalten und damit Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung. Es bietet jedoch auch mindestens ebenso viele potenzielle Streitpunkte wie das bisherige System. Leser, die diese Punkte von Beginn an kennen, können das Neue Begutachtungsassessment bestmöglich nutzen. Zielgruppe Bestens geeignet für Pflegeberater und -sachverständige, Mitarbeiter in Klinik- oder Rehasozialdiensten, bei ambulanten Diensten, in stationären Einrichtungen, in der Frühförderung, in der Sozial- und Behindertenhilfe und für alle, die professionell mit Pflegebegutachtung und Einstufung befasst sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Begutachtungsverfahren NBA - Pflegegrad bei Kin...
24,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Praxisnah und verständlich erläutert: Das Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit Die Profi-Arbeitshilfe Begutachtungsverfahren NBA - Pflegegrad bei Kindern und Jugendlichen vermittelt praxisnah und verständlich das seit dem 1. Januar 2017 geltende Feststellungsverfahren. Die Autorin zeigt dabei die Bedeutung der Plausibilität sowie mögliche Stolpersteine auf und gibt Tipps zur Umsetzung bei Begutachtung und Versorgungsplanung: Was ändert sich im Feststellungsverfahren? Was erfragt der Gutachter beim Begutachtungstermin? Wie können sich Antragsteller auf den Begutachtungstermin vorbereiten? Welche Bereiche fliessen - je nach Lebensalter - in die Pflegegradermittlung ein? Welche Kriterien werden geprüft? Wie ist der Vergleich mit altersentsprechend entwickelten Kindern und Jugendlichen vorzunehmen? Welche Stolpersteine sind während der Begutachtung zu erwarten und wie können Leser diese vermeiden? Wie wird der Pflegegrad berechnet? Was muss der Versorgungsplan enthalten? Was passiert nach der Begutachtung? So funktioniert die 'neue' Kinderbegutachtung Der Pflegegrad bei Kindern und Jugendlichen wird auf der Basis der Kriterien ermittelt, die auch für Erwachsene gelten. Entscheidend für die Bewertung und damit den Pflegegrad ist bei ihnen jedoch der Vergleich ihrer Selbständigkeit und ihrer Fähigkeiten mit altersentsprechend entwickelten Kindern. Kindspezifische Anamnese, um dem individuellen Entwicklungsverlauf und der besonderen Versorgungssituation gerecht zu werden Erforderlichkeit einer eingehenden Befunderhebung Sonderregelungen für Kinder bis zu18 Monaten Hintergrund: Paradigmenwechsel beim Pflegebedürftigkeitsbegriff Das Zweite Pflegestärkungsgesetz verändert die Pflegeversicherung grundlegend. Seit dem 1. Januar 2017 gilt der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff und damit die Betrachtungsweise, wann Pflegebedürftigkeit und in welchem Grad vorliegt. Die Berücksichtigung von Hilfeleistungen im Bereich der Grundpflege und deren minutengenaue Auswertung sind passé. Das neue Begutachtungsassessment rückt den Fokus auf die vorhandenen Ressourcen und Fähigkeiten des Betroffenen. Jeder, der ab diesem Zeitpunkt Leistungen der Pflegeversicherung erstmals oder als Höherstufung beantragt, wird mit einem neuen Begutachtungsverfahren begutachtet - dem Neuen Begutachtungsassessment (NBA). Dieses Verfahren berücksichtigt die neue Betrachtungsweise. Besonderheiten bei Kindern und Jugendlichen sind zu beachten Kinder und Jugendliche werden nach denselben Kriterien wie Erwachsene begutachtet. Für die Bewertung ihrer Selbständigkeit und ihrer Fähigkeiten ist jedoch der Vergleich mit altersentsprechend entwickelten Kindern und Jugendlichen entscheidend. Für Kinder bis zum 18. Lebensmonat gelten zusätzlich besondere Bewertungsvorschriften. Wie das Feststellungsverfahren, die Begutachtung und der Vergleich mit altersentsprechend entwickelten Kindern und Jugendlichen konkret ablaufen, ist in den 'Richtlinien zum Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit sowie zur pflegefachlichen Konkretisierung der Inhalte des Begutachtungsinstrumentes nach dem Elften Buch des Sozialgesetzbuches' festgelegt, die zeitgleich mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff am 1. Januar 2017 in Kraft getreten sind. Der Blick auf die detaillierten Regelungen im Elften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI) und in den neuen Begutachtungs-Richtlinien zeigt: Das Neue Begutachtungsassessment bietet für pflegebedürftige Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern eine gute Basis, um einen Pflegegrad zu erhalten und damit Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung. Es bietet jedoch auch mindestens ebenso viele potenzielle Streitpunkte wie das bisherige System. Leser, die diese Punkte von Beginn an kennen, können das Neue Begutachtungsassessment bestmöglich nutzen. Zielgruppe Bestens geeignet für Pflegeberater und -sachverständige, Mitarbeiter in Klinik- oder Rehasozialdiensten, bei ambulanten Diensten, in stationären Einrichtungen, in der Frühförderung, in der Sozial- und Behindertenhilfe und für alle, die professionell mit Pflegebegutachtung und Einstufung befasst sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Medizinnah integrierte Salutogenese
38,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medizin - Gesamtmedizin, allgemeine Grundlagen, , Sprache: Deutsch, Abstract: Medizinische und medizinnahe Sicht unter Heilungsaspekten schliessen Anamnestik, Befunderhebung, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation ein. Die Stufenweise Gesundung ist als bio-, psycho-soziale Ressource des (Er-)Lebens anerkannt. Im persönlichen Umgang mit Klienten und Patienten prägt 'Salutogenese' den Funktionskreis von Helfenden und Pflegenden im sie umgebenden therapeutischen Raum der medizinischen und medizinnahen Zuwendung, der 'aura curae'. Daher müssen für eine individuell angepasste kurative, pflegende und helfende Gesundheitsbetreuung unter salutogenetischer Sicht sämtliche Belange der Menschen betreffenden Faktoren berücksichtigt werden. Aus der Sicht der Salutogenese bestimmt aber die quantitative und qualitative Menge des ganz Persönlichen den Grad der Gesundheit eines Individuums. Somit wird das Gesundheitsgefühl Ressourcenbilanz und von der eigenen Emotionalität geprägt. Für die Medizin gilt, den Rahmen präventiver Massnahmen in die Rehabilitation auszudehnen. Dabei dürfen die konventionellen Teilbereiche mit komplementären gemeinsam zu einer Klienten- und Patienten-zentrierten Integration gebracht werden. Für die Pflege bedeutet das, sich stärker an den Ressourcen der Pflegebedürftigen und ihrer Umgebung zu orientieren, um diese aufzubauen und zu stärken, und das pflegerische Handeln nicht an Defiziten auszurichten. Für die medizinischen Grundlagen und das Medizinnahe ist die Wissenssammlung nach den Vorgaben der Salutogenese am subjektorientierten Bildungsbegriff ausgerichtet und strukturiert Bildung in Kompetenzen. Für diese ist essentiell, dass ihr Spektrum alle bio-, psycho-sozialen Teilbereiche deckt. Der Bildungsgang Integrative Salutogenese kommt als Wissenssammlung in dem hier dargestellten Projekt aus medizinnahen Grundlagen und führt viele unterschiedliche Blickwinkel aus diversen Standpunkten zusammen. Die Interessierten finden in den Darstellungen aus der Literatur sowohl Fliesstexte, als auch Visualisierungsdiagramme von Interpretationstrends. Die didaktische Arbeitsgrundlage ist sowohl real, als auch virtuell, für Papier-Darstellung und auch für e-Scripts vorbereitet. Die Studienpartner der medizinnah integrierten Salutogenese sollen die Eigenheiten dieses Fachgebietes verstehen und damit die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung in Aufbauprojekte und das Praktische erwerben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Begutachtungsverfahren NBA - Pflegegrad bei Kin...
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Praxisnah und verständlich erläutert: Das Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit Die Profi-Arbeitshilfe Begutachtungsverfahren NBA - Pflegegrad bei Kindern und Jugendlichen vermittelt praxisnah und verständlich das seit dem 1. Januar 2017 geltende Feststellungsverfahren. Die Autorin zeigt dabei die Bedeutung der Plausibilität sowie mögliche Stolpersteine auf und gibt Tipps zur Umsetzung bei Begutachtung und Versorgungsplanung: Was ändert sich im Feststellungsverfahren? Was erfragt der Gutachter beim Begutachtungstermin? Wie können sich Antragsteller auf den Begutachtungstermin vorbereiten? Welche Bereiche fließen - je nach Lebensalter - in die Pflegegradermittlung ein? Welche Kriterien werden geprüft? Wie ist der Vergleich mit altersentsprechend entwickelten Kindern und Jugendlichen vorzunehmen? Welche Stolpersteine sind während der Begutachtung zu erwarten und wie können Leser diese vermeiden? Wie wird der Pflegegrad berechnet? Was muss der Versorgungsplan enthalten? Was passiert nach der Begutachtung? So funktioniert die 'neue' Kinderbegutachtung Der Pflegegrad bei Kindern und Jugendlichen wird auf der Basis der Kriterien ermittelt, die auch für Erwachsene gelten. Entscheidend für die Bewertung und damit den Pflegegrad ist bei ihnen jedoch der Vergleich ihrer Selbständigkeit und ihrer Fähigkeiten mit altersentsprechend entwickelten Kindern. Kindspezifische Anamnese, um dem individuellen Entwicklungsverlauf und der besonderen Versorgungssituation gerecht zu werden Erforderlichkeit einer eingehenden Befunderhebung Sonderregelungen für Kinder bis zu18 Monaten Hintergrund: Paradigmenwechsel beim Pflegebedürftigkeitsbegriff Das Zweite Pflegestärkungsgesetz verändert die Pflegeversicherung grundlegend. Seit dem 1. Januar 2017 gilt der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff und damit die Betrachtungsweise, wann Pflegebedürftigkeit und in welchem Grad vorliegt. Die Berücksichtigung von Hilfeleistungen im Bereich der Grundpflege und deren minutengenaue Auswertung sind passé. Das neue Begutachtungsassessment rückt den Fokus auf die vorhandenen Ressourcen und Fähigkeiten des Betroffenen. Jeder, der ab diesem Zeitpunkt Leistungen der Pflegeversicherung erstmals oder als Höherstufung beantragt, wird mit einem neuen Begutachtungsverfahren begutachtet – dem Neuen Begutachtungsassessment (NBA). Dieses Verfahren berücksichtigt die neue Betrachtungsweise. Besonderheiten bei Kindern und Jugendlichen sind zu beachten Kinder und Jugendliche werden nach denselben Kriterien wie Erwachsene begutachtet. Für die Bewertung ihrer Selbständigkeit und ihrer Fähigkeiten ist jedoch der Vergleich mit altersentsprechend entwickelten Kindern und Jugendlichen entscheidend. Für Kinder bis zum 18. Lebensmonat gelten zusätzlich besondere Bewertungsvorschriften. Wie das Feststellungsverfahren, die Begutachtung und der Vergleich mit altersentsprechend entwickelten Kindern und Jugendlichen konkret ablaufen, ist in den „Richtlinien zum Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit sowie zur pflegefachlichen Konkretisierung der Inhalte des Begutachtungsinstrumentes nach dem Elften Buch des Sozialgesetzbuches“ festgelegt, die zeitgleich mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff am 1. Januar 2017 in Kraft getreten sind. Der Blick auf die detaillierten Regelungen im Elften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI) und in den neuen Begutachtungs-Richtlinien zeigt: Das Neue Begutachtungsassessment bietet für pflegebedürftige Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern eine gute Basis, um einen Pflegegrad zu erhalten und damit Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung. Es bietet jedoch auch mindestens ebenso viele potenzielle Streitpunkte wie das bisherige System. Leser, die diese Punkte von Beginn an kennen, können das Neue Begutachtungsassessment bestmöglich nutzen. Zielgruppe Bestens geeignet für Pflegeberater und -sachverständige, Mitarbeiter in Klinik- oder Rehasozialdiensten, bei ambulanten Diensten, in stationären Einrichtungen, in der Frühförderung, in der Sozial- und Behindertenhilfe und für alle, die professionell mit Pflegebegutachtung und Einstufung befasst sind.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Begutachtungsverfahren NBA - Pflegegrad bei Kin...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Praxisnah und verständlich erläutert: Das Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit Die Profi-Arbeitshilfe Begutachtungsverfahren NBA - Pflegegrad bei Kindern und Jugendlichen vermittelt praxisnah und verständlich das seit dem 1. Januar 2017 geltende Feststellungsverfahren. Die Autorin zeigt dabei die Bedeutung der Plausibilität sowie mögliche Stolpersteine auf und gibt Tipps zur Umsetzung bei Begutachtung und Versorgungsplanung: Was ändert sich im Feststellungsverfahren? Was erfragt der Gutachter beim Begutachtungstermin? Wie können sich Antragsteller auf den Begutachtungstermin vorbereiten? Welche Bereiche fließen - je nach Lebensalter - in die Pflegegradermittlung ein? Welche Kriterien werden geprüft? Wie ist der Vergleich mit altersentsprechend entwickelten Kindern und Jugendlichen vorzunehmen? Welche Stolpersteine sind während der Begutachtung zu erwarten und wie können Leser diese vermeiden? Wie wird der Pflegegrad berechnet? Was muss der Versorgungsplan enthalten? Was passiert nach der Begutachtung? So funktioniert die 'neue' Kinderbegutachtung Der Pflegegrad bei Kindern und Jugendlichen wird auf der Basis der Kriterien ermittelt, die auch für Erwachsene gelten. Entscheidend für die Bewertung und damit den Pflegegrad ist bei ihnen jedoch der Vergleich ihrer Selbständigkeit und ihrer Fähigkeiten mit altersentsprechend entwickelten Kindern. Kindspezifische Anamnese, um dem individuellen Entwicklungsverlauf und der besonderen Versorgungssituation gerecht zu werden Erforderlichkeit einer eingehenden Befunderhebung Sonderregelungen für Kinder bis zu18 Monaten Hintergrund: Paradigmenwechsel beim Pflegebedürftigkeitsbegriff Das Zweite Pflegestärkungsgesetz verändert die Pflegeversicherung grundlegend. Seit dem 1. Januar 2017 gilt der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff und damit die Betrachtungsweise, wann Pflegebedürftigkeit und in welchem Grad vorliegt. Die Berücksichtigung von Hilfeleistungen im Bereich der Grundpflege und deren minutengenaue Auswertung sind passé. Das neue Begutachtungsassessment rückt den Fokus auf die vorhandenen Ressourcen und Fähigkeiten des Betroffenen. Jeder, der ab diesem Zeitpunkt Leistungen der Pflegeversicherung erstmals oder als Höherstufung beantragt, wird mit einem neuen Begutachtungsverfahren begutachtet - dem Neuen Begutachtungsassessment (NBA). Dieses Verfahren berücksichtigt die neue Betrachtungsweise. Besonderheiten bei Kindern und Jugendlichen sind zu beachten Kinder und Jugendliche werden nach denselben Kriterien wie Erwachsene begutachtet. Für die Bewertung ihrer Selbständigkeit und ihrer Fähigkeiten ist jedoch der Vergleich mit altersentsprechend entwickelten Kindern und Jugendlichen entscheidend. Für Kinder bis zum 18. Lebensmonat gelten zusätzlich besondere Bewertungsvorschriften. Wie das Feststellungsverfahren, die Begutachtung und der Vergleich mit altersentsprechend entwickelten Kindern und Jugendlichen konkret ablaufen, ist in den 'Richtlinien zum Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit sowie zur pflegefachlichen Konkretisierung der Inhalte des Begutachtungsinstrumentes nach dem Elften Buch des Sozialgesetzbuches' festgelegt, die zeitgleich mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff am 1. Januar 2017 in Kraft getreten sind. Der Blick auf die detaillierten Regelungen im Elften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI) und in den neuen Begutachtungs-Richtlinien zeigt: Das Neue Begutachtungsassessment bietet für pflegebedürftige Kinder und Jugendliche sowie ihre Eltern eine gute Basis, um einen Pflegegrad zu erhalten und damit Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung. Es bietet jedoch auch mindestens ebenso viele potenzielle Streitpunkte wie das bisherige System. Leser, die diese Punkte von Beginn an kennen, können das Neue Begutachtungsassessment bestmöglich nutzen. Zielgruppe Bestens geeignet für Pflegeberater und -sachverständige, Mitarbeiter in Klinik- oder Rehasozialdiensten, bei ambulanten Diensten, in stationären Einrichtungen, in der Frühförderung, in der Sozial- und Behindertenhilfe und für alle, die professionell mit Pflegebegutachtung und Einstufung befasst sind.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot
Medizinnah integrierte Salutogenese
31,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Medizin - Gesamtmedizin, allgemeine Grundlagen, , Sprache: Deutsch, Abstract: Medizinische und medizinnahe Sicht unter Heilungsaspekten schließen Anamnestik, Befunderhebung, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation ein. Die Stufenweise Gesundung ist als bio-, psycho-soziale Ressource des (Er-)Lebens anerkannt. Im persönlichen Umgang mit Klienten und Patienten prägt 'Salutogenese' den Funktionskreis von Helfenden und Pflegenden im sie umgebenden therapeutischen Raum der medizinischen und medizinnahen Zuwendung, der 'aura curae'. Daher müssen für eine individuell angepasste kurative, pflegende und helfende Gesundheitsbetreuung unter salutogenetischer Sicht sämtliche Belange der Menschen betreffenden Faktoren berücksichtigt werden. Aus der Sicht der Salutogenese bestimmt aber die quantitative und qualitative Menge des ganz Persönlichen den Grad der Gesundheit eines Individuums. Somit wird das Gesundheitsgefühl Ressourcenbilanz und von der eigenen Emotionalität geprägt. Für die Medizin gilt, den Rahmen präventiver Maßnahmen in die Rehabilitation auszudehnen. Dabei dürfen die konventionellen Teilbereiche mit komplementären gemeinsam zu einer Klienten- und Patienten-zentrierten Integration gebracht werden. Für die Pflege bedeutet das, sich stärker an den Ressourcen der Pflegebedürftigen und ihrer Umgebung zu orientieren, um diese aufzubauen und zu stärken, und das pflegerische Handeln nicht an Defiziten auszurichten. Für die medizinischen Grundlagen und das Medizinnahe ist die Wissenssammlung nach den Vorgaben der Salutogenese am subjektorientierten Bildungsbegriff ausgerichtet und strukturiert Bildung in Kompetenzen. Für diese ist essentiell, dass ihr Spektrum alle bio-, psycho-sozialen Teilbereiche deckt. Der Bildungsgang Integrative Salutogenese kommt als Wissenssammlung in dem hier dargestellten Projekt aus medizinnahen Grundlagen und führt viele unterschiedliche Blickwinkel aus diversen Standpunkten zusammen. Die Interessierten finden in den Darstellungen aus der Literatur sowohl Fließtexte, als auch Visualisierungsdiagramme von Interpretationstrends. Die didaktische Arbeitsgrundlage ist sowohl real, als auch virtuell, für Papier-Darstellung und auch für e-Scripts vorbereitet. Die Studienpartner der medizinnah integrierten Salutogenese sollen die Eigenheiten dieses Fachgebietes verstehen und damit die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung in Aufbauprojekte und das Praktische erwerben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.02.2020
Zum Angebot